Easily No – Den Mut haben „nein“ zu sagen

Easily No – Den Mut haben „nein“ zu sagen

Nein zu sagen kann oft schwierig sein. Nein zu jemanden zu sagen, der dann vielleicht durch unsere Entscheidung verletzt oder enttäuscht ist. Nein zu sagen bedeutet in dem Moment dann einfach, dass wir uns für uns selbst, für unsere Selbstliebe, für unsere Bedürfnisse entschieden haben und diese dann auch durchsetzen sollten. Einfach zu unserem eigenen Wohl. Das klingt egoistisch? Weit gefehlt. Ich denke es gehört zu einem gesunden Selbstbewusstsein und einem gesunden Selbstwert dazu. Klar möchte man sein Gegenüber nicht enttäuschen aber Mut zur Selbstliebe ist wichtig um mit sich selbst im Reinen und vor allem auch um selbst glücklich zu sein.

ANZEIGE

Selbstenttäuschung vorprogrammiert

Entscheidet man sich dann doch für ein „jein“ oder „ja“ um sich aus der Situation zu entfernen, um den anderen nicht zu enttäuschen und um sich nicht weiter damit befassen zu müssen, enttäuscht man sich am Ende selbst. Man belügt sich selber. Dann kommen so Fragen auf wie:

  • Wieso habe ich mich nun doch nicht dagegen entschieden?
  • Wieso hatte ich keine Kraft dazu, nein zu sagen?
  • Wieso fühle ich mich jetzt so schlecht?
  • Ist die Situation nun besser als ich „ja“ gesagt habe, oder ist es nur ein Aufschieben bis ich meine eigenen Bedürfnisse durchsetzen werde?

Hinterher sind wir immer schlauer und wirft diese Fragen auf, doch es bleibt dieses ungute Gefühl dass wir uns selbst betrogen haben. Im Endeffekt kein schönes Gefühl sich selbst gegenüber. Vielleicht sollten wir auch einfach lernen „nein“ zu sagen auch für unser Umfeld. Wenn wir komplett im Reinen mit uns selbst sind und auch glücklich sind, können wir unserem Umfeld so viel mehr geben. Wir können unser Glück an sie weiter geben. Wenn wir nicht zu uns selbst stehen, kostet dies auch sehr viel Energie und Anstrengung.

Mut zum „Nein“-Sagen

Zum „Nein“-Sagen gehört aber ganz viel Kraft und Mut. Kraft, um seinem Gegenüber erst einmal zu erklären wieso man sich dazu entschieden hat. Kraft, um zu erklären, dass diese Entscheidung nichts mit ihm zu tun hat sondern dass man sich nur selbst treu bleiben möchte. Kraft, um zu erklären, dass es für einen selbst die bessere Wahl ist. Manche könnten dies dann falsch verstehen und vielleicht sogar persönlich nehmen. Es können Freundschaften und Beziehungen daran kaputt gehen. Sowas ist nie schön doch es gibt im Nachhinein immer einen Grund dafür dass es zu solchen Entscheidungen kam. Manchmal stellen sich die Antworten darauf erst nach verstrichener Zeit ein und man sieht, dass alles seine Richtigkeit in unserem Leben hat. Jede Entscheidungen, wie groß oder wie klein sie zu scheinen mag, jede Entscheidung die wir für uns selbst treffen, ist der richtige Weg für ein glückliches und uns selbst treues Leben.

„Alles ist genau richtig, so wie es gerade ist.“

Doch insgeheim glaube ich, wenn man komplett zu sich und seinen Entscheidungen im Leben steht, sich selbst immer treu bleibt, sich vor allem selbst im Spiegel anschauen kann, dann ist dies die Formel zu einem glücklichen Leben. Man sollte natürlich niemandem vor den Kopf stoßen aber schon an seinen eigenen Wünschen und Zielen hängenbleiben und diese fokussieren um sich selbst zu lieben. Ein respektvoller und liebevoller Umgang sind schon wichtig – Für dich und für dein Umfeld!

Frau mit Hut ist glücklich und lächelt

Lernen „Nein“ zu sagen

Vielleicht sollten wir alle mehr lernen „nein“ zu sagen und uns nicht in irgendwelche vorgegebene Raster, Schubladen oder Möchte-gerne-Wünsche von anderen schieben zu lassen. Im Endeffekt tuen wir damit niemandem einen Gefallen. Steh zu deinen eigenen Entscheidungen, zu deinen eigenen „Neins“ und gehe deinen eigenen Weg. Durch Yoga und Meditation können wir es schaffen wieder zu uns selbst zu finden, wieder unsere Mitte zu finden und in die Selbstliebe zu kommen um ganz viel Kraft und Mut zum „Nein“ sagen zu gewinnen.

Hier noch ein paar Buchtipps für dich, um das „Nein“ sagen zu lernen (Werbelinks*):

Probiere es doch einfach mal aus!
Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

ANZEIGE

No Comments

Leave a reply.