Close
Recycelte Yogamatte von hejhej

Recycelte Yogamatte von hejhej

Anzeige (aufgrund von Namensnennung)

Nachhaltigkeit und Konsum werden oft als Gegensätze behandelt. Der effizienteste Weg nachhaltig zu leben ist natürlich, den Konsum so weit wie möglich einzudämmen. Doch ganz ohne Konsum kommt unsere Gesellschaft wohl kaum mehr aus. Neben Konsumverzicht gibt es noch einen weiteren Lösungsansatz für unsere Zukunft, den wir von hejhej-mats mit unseren Produkten umsetzen – die Circular Economy.

  • Was passiert mit deiner ganzen Kleidung und anderen, aus Plastik bestehenden Produkten in deinem Haushalt?
  • Was passiert mit den Artikeln in einem Second Hand Store, die nicht wirklich trendy genug sind, um nochmal gekauft zuwerden?
  • Was machst du mit deiner alten Yogamatte, wenn sie einmal ausgedient hat?

Yogamatten sind ein großer Teil des rund 8 Millionen Tonnen Plastikmülls, die jährlich in unseren Ozeanen landen. Diese Menge ist so unglaublich gigantisch, dass wir uns das gar nicht vorstellen können. Daraus entsteht für uns die Frage, wie viele Ressourcen damit wohl verschwendet werden. Wäre es nicht der am naheliegendste Weg, wenn wir genau diese Ressourcen so nutzen, dass daraus neue, innovative und schöne Produkte entstehen? Produkte, die dann wieder trendy sind, damit sie in unserer Gesellschaft weiter genutzt werden. Ganz ohne dabei neue Ressourcen der Erde zu entnehmen. Genau hierfür ist die Circular Economy die Lösung.

Was versteht man unter einer recycelten Yogamatte?

Die Circular Economy, auch Kreislaufwirtschaft genannt, ist ein Prinzip Produkte so herzustellen, dass die verwendeten Ressourcen in endlosen Zyklen kreisen (closed-loop). Also zirkulär statt linear. Für die Herstellung eines Produktes werden recycelte Rohstoffe verwendet, um möglichst wenig neue Ressourcen zu benötigen. Zusätzlich wird dasProdukt so hergestellt, dass es wieder recycelt werden kann und nicht als Müll endet. Das Produkt sollte so recycelt werden, dass es die Rohstoffe für ein neues Produkt liefert oder komplett biologisch abgebaut werden kann. Zirkulär zu produzieren bedeutet für uns von hejhej auch, dass dieser Gedanken von vornherein in unser Produktdesign mit einfließt.

Daher ist der Recycling Prozess fester Bestandteil unserer Philosophie. Nur so können wir den Kreislauf der eingesetzten Rohstoffe sicherstellen. Genau aus diesem Grund kann man bei uns die hejhej-mats Yogamatten nach dem Ende ihrer Nutzung kostenlos an uns zurück senden. Diese Kosten sind schon von Anfang an in unseren Produkten mit einkalkuliert. Produkte, die mit der Circular Economy gestaltet wurden, können unseren Konsum also nachhaltiger machen und dienen deshalb als Lösungsansatz für unsere Zukunft. Wer uns schon kennt weiß, dass die Circular Economy das Fundament von hejhej ist.

Anzeige

Recycelte Yogamatte von HEJHEJ

Die Circular Economy bei hejhej – mehr als nur eine recycelte Yogamatte

Wir sind hejhej, unser Start-up haben wir in Schweden gegründet. Wir haben die erste closed-loop und recycelte Yogamatte auf den Markt gebracht und produzieren nachhaltiges Yogaequipment. Die Circular Economy und Yoga gehen für uns Hand in Hand. Da wir von hejhej selbst leidenschaftlich Yoga praktizieren und auf dem Markt für uns keine wirklich nachhaltige Yogamatte gefunden haben, kam uns die Idee eine nachhaltige Yogamatte im Sinne der Kreislaufwirtschaft für uns Yogi*nis zu produzieren.

Denn die Art und Weise unsere Umwelt zu betrachten ist bei der Circular Economy und dem Yoga sehr ähnlich. Bei beiden Denkweisen wird unsere Erde, der Mensch und die Umwelt als Einheit betrachtet. Wir alle sind eins und miteinander verbunden. Das heißt auch, dass wir uns von der Erde nicht unendlich bedienen können, ohne uns dabei selbst zu schaden. Unser Ziel ist es deshalb, Ressourcen, die es auf dem Planeten bereits im Überfluss gibt zu nutzen, anstatt begrenzte natürliche Ressourcen zuverschwenden. Deshalb besteht deine hejhej-mat aus Resten, die in der Schaumstoffindustrie anfallen. Wir nutzen ausschließlich pre-consumer waste. Also Abfälle, die in der Produktion anfallen und noch nicht beim Konsumenten waren.

In der Schaumstoffproduktion gibt es viele Schnittreste, die nicht mehr verwendet werden, aber qualitativ einwandfrei sind. Diehejhej-mats können sehr einfach am Ende ihrer Nutzung zu 100% recycelt werden und wir können daraus wieder neuehejhej-mats herstellen. So endet dein gebrauchtes hejhej Produkt nicht als Müll, sondern kann als Ressource für neue Produkte verwendet werden und wird mit deiner Hilfe zu einem rundum nachhaltigen Produkt. Wir übernehmen in diesem Fall die Verantwortung als Produzenten und stellen die nachhaltigste Yogamatte her, die es gibt.

Recycelte Yogamatte und Nachhaltigkeit schaffen

Für uns von hejhej ist die soziale Nachhaltigkeit genauso wichtig, wie die Natur nachhaltig zu schützen. Daher arbeiten wir eng mit Werkstätten, die Menschen mit Handicap beschäftigen, zusammen. Sie nähen die Labels auf die hejhej-mats und verpacken und verschicken deine Bestellung für dich. Auch die hejhej-bag, die Tasche für deine Yogamatte, wird komplett in einer solchen Werkstätte für dich genäht. Für jede hejhej-mats Yogamatte spenden wir zusätzlich 1€ an die soziale Initiative Earthchild Project.

Die wundervolle NGO befindet sich in Südafrika und unterstützt Kinder in den Townships von Kapstadt. Wir spenden regelmäßig Matten von uns und haben z.B. die Matten an die Werkstätten gespendet, mit denen wir eng zusammenarbeiten. Wir wollten, dass sie nicht nur mit unseren hejhej-mats arbeiten, sondern sie auch verwenden können. Außerdem haben wir einige Prototypen und Testmatten an Initiativen für Menschen ohne Obdach gespendet. Auf unserem Blog lassen wir dich regelmäßig daran teilhaben, an welchen sozialen Projekten wir gerade mitwirken.

Recycelte Yogamatte und Verantwortung übernehmen

Der Kreislauf der Circular Economy funktioniert nur, wenn die Produkte auch wirklich an uns zurückgeschickt werden. So muss jeder in der Produktionskette Verantwortung übernehmen, auch der Konsument. Deshalb kannst du deine hejhej-mat, nachdem du sie so lange wie möglich genutzt hast, wieder kostenfrei an uns zurücksenden und bekommst 15% auf dein nächstes closed-loop hejhej-Produkt. Indem du deine hejhej-mat also an uns zurück schickst trägst du dazu bei Verantwortung zu übernehmen, dies kann bereits ein erster guter Schritt sein.

Hier kannst du mehr darüber lesen, wie genau unser Rücksendesystem funktioniert. Wir von hejhej finden, dass die Circular Economy ein guter Lösungsansatz für unsere Zukunft sein kann und würden uns sehr wünschen, wenn mehr Unternehmen diesen Ansatz in ihre Firmenphilosophie einbauen würden. So können wir als Konsumenten und Produzenten im Teamwork gemeinsam einen nachhaltigeren Konsum kreieren, um uns nicht unendlich von der Umwelt bedienen zu müssen. Wir von hejhej wollen genau diesen Ansatz in der Welt verbreiten, damit wir einen bewussteren Konsum fördern.

Schließlich sind wir motiviert, den Planeten, auf dem wir leben, auch noch für künftige Generationen zu erhalten. Falls du noch mehr über die Circular Economy lesen möchtest, können wir dir die Ellen Mac Arthur Foundation empfehlen (inkl. Podcast). Werde Teil der hejhej-Community auf Instagram und lass dich von uns inspirieren, einen nachhaltigen Konsum im Sinne der Circular Economy zu leben!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close