Superfoods – Ganzwunderbar https://www.ganzwunderbar.com YOGABLOG Mon, 18 Jun 2018 14:37:22 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.6 https://www.ganzwunderbar.com/wp-content/uploads/2017/03/cropped-Logo_ganzwunderbar_g_ohne-32x32.jpg Superfoods – Ganzwunderbar https://www.ganzwunderbar.com 32 32 Algen als Superfood – Die Kelp Alge & Co. https://www.ganzwunderbar.com/superfood-algen/ https://www.ganzwunderbar.com/superfood-algen/#comments Tue, 23 Jan 2018 06:00:06 +0000 https://www.ganzwunderbar.com/?p=15242 Wie gesund sind Algen wirklich, die bei den Asiaten schon seit Ewigkeiten auf dem Speiseplan stehen? Mittlerweile sind Algen auch bei uns auf dem Vormarsch und suchen ihren festen Platz auf unserem Speiseplan. Durch die gesunden Inhaltstoffe, avancieren sie zu einem wirklichen Superfood. Sie können auch gut mit anderen Lebensmitteln kombiniert werden. Beispielsweise sind Eier und Algen ein […]

Der Beitrag Algen als Superfood – Die Kelp Alge & Co. erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>

Wie gesund sind Algen wirklich, die bei den Asiaten schon seit Ewigkeiten auf dem Speiseplan stehen? Mittlerweile sind Algen auch bei uns auf dem Vormarsch und suchen ihren festen Platz auf unserem Speiseplan. Durch die gesunden Inhaltstoffe, avancieren sie zu einem wirklichen Superfood. Sie können auch gut mit anderen Lebensmitteln kombiniert werden. Beispielsweise sind Eier und Algen ein absoluter Hit. Diejenigen, die am Morgen gern ihr Omelett essen, sollten es probieren.

Nicht nur der Geschmack wird begeistern, es beinhaltet auch viele gesunde Nährstoffe. Ungefähr 30.000 Algen gibt es weltweit, sie zeichnen sich unter anderem, für über 90 Prozent der globalen Sauerstoffproduktion verantwortlich. Sie haben dazu einen überaus hohen Gehalt an Chlorophyll, dieser bewirkt, dass Algen durch das Sonnenlicht Kohlendioxid und Wasser in Nährstoffe umwandeln. Dieser Prozess ist als Photosynthese bekannt, durch ihn wird Sauerstoff freigesetzt. Algen können als nachhaltiges Nahrungsmittel bezeichnet werden. Sie wachsen immer wieder erneut nach und das in einer rasanten Geschwindigkeit. Vor allen zukunftsnah, können sie eine Nahrungsquelle sein, um die stetig wachsende Bevölkerung zu ernähren. Algen gehören zu den nährstoffreichsten Nahrungsmitteln, die heute bekannt sind.

Sie verfügen über:

  • Proteine
  • Mineralstoffe (Jod, Kalzium, Eisen uvm.)
  • Vitamine ( z. B. Betacarotin, B- Vitamine)
  • Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe
Zu empfehlen sind Chlorella und Spirulina, die in Pulverform angeboten werden. Damit lassen sich gut grüne Smoothies aufpimpen oder sie wandern in einen Dip. Zudem gibt es Makroalgen, die für Salat dienen können und Nori-Algen, die ganz klassisch die Grundlage für Sushi bilden.

Wirkung und Anwendung der Kelp Algen

In asiatischen Ländern ist überwiegend eine große braune See Alge zu finden. Die Kelp wird dort als eine Art Grundnahrungsmittel konsumiert. Sie wächst im nährstoffreichen Salzwasser und kann bis zu einem halben Meter pro Tag wachsen. Bei uns ist die Kelp ein wahres Superfood und wird als Nahrungsergänzungsmittel genutzt. Als Superfood werden Pflanzen bezeichnet, die einen vitalisierenden und stärkenden Einfluss auf den menschlichen Organismus haben. Da die Kelp Alge reich an Mineralstoffen und Spurenelementen ist, kann sie diese Kriterien gut erfüllen. Vor allen Dingen Personen, die einen Mangel an Mineralien haben, sollten die Alge in den Speiseplan mit einbeziehen.
Die Pflanze enthält weiterhin:
  • Algensäure
  • Kupfer
  • Natrium
  • Schwefel
  • Vitamine (A, B1, B3, B5, B9, C und E)
  • Zink

Kelp ist vielseitig einzusetzen

Kelp bedeutet Abwechslung auf dem Teller, aber Vorsicht, Algen haben einen hohen Gehalt an Jod. Da Europäer dies nicht in hohen Maßen gewohnt sind, kann schnell eine Überdosierung die Folge sein. Hilfe entsteht durch das „Abkochen“ vor dem Verzehr, es ist immer noch genügend Jod vorhanden, um dem verbreiteten Jodmangel vorzubeugen. Die Alge ist geradezu prädestiniert, in der Naturheilkunde angewendet zu werden. Gerade Menschen mit Schilddrüsenfunktionsstörungen können profitieren. Auch für die Nerven, die Sinnesorgane, Gehirn, Arterien und Fingernägel, ist Kelp zu empfehlen.
Kelp kann als medizinische Verwendung zur Reduzierung des Körpergewichts dienen und ist gegen einen zu hohen Blutdruck einzusetzen. Sie hilft als Laxativ gegen Verstopfung und zur Behandlung der Strahlenkrankheit. Die Alge ist auch vorbeugend anzuwenden beispielsweise bei Stress und Entzündungen. Dieses sind zwei Risikofaktoren, die zu unterschiedlichen Erkrankungen führen können. Kelp ist reich an Antioxidantien, die freie Radikale im Körper neutralisieren. Allerdings sollten Schwangere Kelp nicht konsumieren, es kann zu Störungen im Hormonhaushalt kommen und so zu schweren Nebenwirkungen bei Mutter, als auch Kind führen.

So nutzt Kelp dem Körper

Kelp trägt zu einer ausgewogenen Ernährung bei. Zusammen mit anderen Gemüsearten, sollte die Alge ein fester Bestandteil eines Ernährungsplans sein. Da es Kelp in Pulverform im Handel gibt, ist es relativ einfach sie im Smoothie, zu Suppen oder Dips zu verarbeiten. Zu finden ist Kelp ebenso in koreanischen oder japanischen Restaurants und Geschäften. Sogar Nudeln aus Kelp hergestellt, sind dort zu finden. Die Braunalge ist eines der gesündesten Lebensmittel die es weltweit gibt. Verantwortlich hierfür ist der Inhaltsstoff Fucoidan, der nicht nur ein entzündungshemmendes Potenzial besitzt, sondern auch bei Darmerkrankungen, erhöhten Cholesterinwerten und Thrombosen hilfreich sein kann.

Kelp leitet Giftstoffe aus dem Körper

Kelp fördert darüber hinaus die Ausleitung von schädlichen Stoffen, wie Schwermetalle oder Chemikalien. Für die Entgiftungseffekte verantwortlich sind die Alginate, die Salze der Alginsäure. Sie sind in der Lage Giftstoffe wie Pflanzenschutzmittel zu vernichten, die sich auf gespritztem Obst befinden oder Schadstoffe aus dem Tabakrauch, auszuscheiden. Alginate sollen sogar dazu beisteuern, Strahlenschäden vom Mobiltelefon und Computeranlagen zu reduzieren. Um einen positiven Effekt zu erzielen, sollten zwei bis dreimal pro Woche, Kelp Algen auf dem Teller landen, gleichzeitig wird jedoch die Verwendung von jodhaltigem Salz unterbunden. Zu empfehlen ist einmal im Jahr eine Kur mit Kelp Algen, die 1 bis 2 Monate andauern darf. Hierbei ist ein BIO Kelp Spirulina Chlorella Kapseln*  (*Werbelink) ratsam.

Wo gibt es Kelp?

Üblicherweise ist Kelp als Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform zubekommen. Ohne ärztliche Anweisung sollten diese jedoch nur in geringen Mengen zu sich genommen werden. Mittlerweile gibt es in größeren Asiamärkten die Alge in Form von Flakes oder auch vakuumverpackt. Kelp lässt sich leicht als Topping von asiatischen Gerichten verwenden oder kommt, wie schon erwähnt, in einen grünen Smoothie zum Tragen. Mittlerweile gibt es sogar schon kalorienreduzierte Nudeln aus Kelp. Sie sind vergleichbar mit Glasnudel und relativ geschmacksneutral, passen deshalb in Suppen und zu Salaten.

Gute Gründe für Spirulina

Spirulina zählt unweigerlich zu der Kategorie Superfoods. Das Lebensmittel ist reich an Nähr- und Vitalstoffen und enthält zudem unzählige Enzyme, gepaart mit einem hohen Gehalt an Chlorophyll. Spirulina hat somit eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper, denn die Alge ist verantwortlich dafür, dass Körperzellen ausreichend mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen versorgt werden. Zudem werden Abwehrkräfte gestärkt und überschüssige Säuren, Gifte und andere Schadstoffe entfernt. Eine regelmäßige Einnahme ist zu befürworten,
denn Spirulina trägt dazu bei, dass sich Selbstheilungskräfte aktivieren. Die Alge hat einen hohen Proteingehalt von bis zu 70 Prozent. Das bedeutet eine Steigerung der Produktion von krankheitsbekämpfenden Killerzellen, Helferzellen und Antikörpern.

Spirulina reduziert allergische Reaktionen

Hilfreich ist Spirulina besonders bei der Behandlung von Heuschnupfen, Hautallergien und weiteren Allergieformen. Die Alge besitzt Substanzen, die den Ausstoß von Histamin hemmen. So ist es
möglich, dass selbst bei starken Allergikern eine Reduzierung der Symptome herbeigeführt wird. Zudem verbessert die Alge nicht nur die Blutwerte, sondern sie wirkt entzündungshemmend. Spirulina besitzt große Mengen an Chlorophyll, welches identisch ist mit dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin. Aus diesem Grund wird Chlorophyll auch als „ grünes Blut“ bezeichnet.

Chlorella zum Entgiften

Die Mikroalge Chlorella kann wunderbar dazu beitragen, den Körper von Giftstoffen aus der Umwelt zu befreien. Diese befinden sich nicht nur in täglichen Nahrungsmitteln, sondern auch in
Kosmetikartikeln, Kleidung, Möbeln und mehr. Die Alge besitzt natürliche Eigenschaften, Gifte wie beispielsweise Schwermetalle, an sich zu binden und die relativ schnell über den Darm austreten können. Aus diesem Grund gehört Chlorella zur Gruppe der Chelatbinder, heißt: sie bilden mit Schwermetallen einen leicht auszuscheidenden Komplex. Die Absorptionskraft von Chlorella ist um einiges höher, als die von Spirulina. Die Alge kann in hohen Dosen keinen Schaden anrichten und sie schwemmt besonders viele Gifte aus dem Körper. Empfohlene Dosen pro Tag sind hier zwischen 20 und 30 Gramm. Vor allem bei Personen mit Nährstoffmangelerscheinungen, kann sie wahre Wunder bewirken. Sie bietet nicht nur essentielle Aminosäuren, sondern auch essentielle Fettsäuren, die der Körper nicht alleine bilden kann.
Weitere Inhaltsstoffe der Chlorella:
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Zink
Zudem ist die Alge reich an Vitaminen der B- Gruppe und enthält Beta-Carotin, sowie Vitamin C. Studien zufolge ist Chlorella sogar in der Lage, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Gerade
diejenigen, die nicht jeden Tag frisches Gemüse zu sich nehmen können, sollten zu Chlorella in Pressling-oder Pulverform greifen. Die Alge findet sich ebenso in Anti-Haarausfall- Produkten, denn sie enthält Phytonährstoffe, die vor Haarausfall schützen und das Haarwachstum fördern.

Bio Algen online kaufen

Du möchtest die Algen gerne als Nahurngsergänzungsmittel ausprobieren.
Dann schau einmal hier: (*= Affiliatelink)

Wie du siehst, sind Algen ein tolles, natürliches Superfood, welches du problemlos in deine Speisen oder deinen Ernährungsplan einbinden kannst.
Viel Spaß dabei

Der Beitrag Algen als Superfood – Die Kelp Alge & Co. erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/superfood-algen/feed/ 3
Ingwerliebe – 5 Möglichkeiten Ingwer zu essen oder zu trinken https://www.ganzwunderbar.com/ingwer/ https://www.ganzwunderbar.com/ingwer/#comments Tue, 22 Aug 2017 10:38:32 +0000 https://www.ganzwunderbar.com/?p=13460 Gastbeitrag von Jens von ingwerliebe Ingwer ist sicher nicht jedermanns/jederfraus Sache. Die enthaltenen ätherischen Öle wie Gingerol verleihen ihm einen brennend scharfen und sehr besonderen Geschmack. Diese Inhaltsstoffe machen Ihn aber auch unglaublich gesund. Die genaue Herkunft der Pflanze ist nicht sicher nachvollziehbar, aber viele sehen ihren Ursprung in Indien. Deshalb ist sie auch ein […]

Der Beitrag Ingwerliebe – 5 Möglichkeiten Ingwer zu essen oder zu trinken erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Gastbeitrag von Jens von ingwerliebe

Ingwer ist sicher nicht jedermanns/jederfraus Sache. Die enthaltenen ätherischen Öle wie Gingerol verleihen ihm einen brennend scharfen und sehr besonderen Geschmack. Diese Inhaltsstoffe machen Ihn aber auch unglaublich gesund. Die genaue Herkunft der Pflanze ist nicht sicher nachvollziehbar, aber viele sehen ihren Ursprung in Indien. Deshalb ist sie auch ein wichtiger Bestandteil in der ayurvedischen Medizin. Es gibt keine Wundermittel in der Medizin. Ingwer hat allerdings einen besonders guten Ruf. Er heißt „Vishabhesaj“ im Ayurveda – das bedeutet so viel wie „Universalmedizin“. Das ist recht zutreffend, wenn man bedenkt, dass er sowohl in der Küche, der Medizin und als natürliches Hausmittel sehr geschätzt wird.

Welche gesundheitliche Wirkung hat Ingwer auf Deinen Körper?

Aus der Perspektive des Ayurveda ist Ingwer ein Superfood. Besonders gut tut er der Verdauung, den Gelenken und der Atmung. Aus der Sicht des Ayurveda bekämpfen seine Inhaltsstoffe das Ama – jene Krankheiten, Schlacken und Leiden, die sich im Körper ansammeln können.

Ingwer hilft bei rheumatoider Arthritis

Die rheumatoide Arthritis ist eine entzündliche, schmerzhafte Erkrankung der Gelenke und besonders bei Frauen sehr verbreitet. Sie ist chronisch und dauert deshalb mindestens sechs Wochen an. Die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle wirken entzündungshemmend und können die Beschwerden lindern. Es hilft besonders gut Ingweröl in die Gelenke zu massieren und/oder regelmäßig Ingwertee zu trinken. Letzteren kann man wunderbar mit einem Teelöffel Ingwerpulver oder Scheibchen von frischem Ingwer in einem Glas heißen Wasser herstellen.
Tipp: Du kannst Dir frischen Ingwer einfrieren, damit Du immer genug für Deinen Tee vorrätig hast.

Ingwer bekämpft Deine Verdauungsbeschwerden

Ingwer lindert Übelkeit und Brechreiz. Das wissen Menschen mit Reiseübelkeit genauso wie Frauen mit Unwohlsein während der Schwangerschaft. Übelkeit geht nicht selten mit Verdauungsbeschwerden Hand in Hand. Meist werden die Probleme durch eine problematische Ernährung, Allergien oder Infektionen verursacht. In Ayurveda ist die Verdauung ein sehr zentrales Thema. Die Nahrung als grobes Material wird in den drei Phasen Kapha, Pitta und Vata in seine kleinsten Bestandteile zerlegt und dem Körper zugänglich gemacht. Die Gesundheit des Menschen ist gefährdet, wenn dieser Prozess aus dem Gleichgewicht gerät. Ingwer erhöht die Beweglichkeit des Darms und fördert die Produktion von Magensaft. Beides unterstützt den reibungslosen Ablauf des Verdauungsprozesses und lindert Beschwerden. Anbei noch ein Link zu diesem Thema.

Das Cholesterin in Deinem Blut wird gesenkt und die Zirkulation Deines Blutes verbessert sich

Hohe Cholesterinwerte treten bei vielen Menschen auf. Die Substanz selber ist nicht schlecht und für viele physiologische Prozesse, wie die Neubildung von Zellen, notwendig. Allerdings wird manchmal die Menge zu reichlich und das kann (aber muss nicht) zu einem stark erhöhten Risiko von Herzerkrankungen führen. Die erhöhten Werte können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Genetische Vererbung, Lebensstil, schlechte Ernährung, Mangel an Bewegung und Rauchen sind die häufigsten. Meist werden Medikamente verschrieben, wenn eine hoher Cholesterin Wert entdeckt wird und gesunde Menschen werden zu Patienten, die Arzneimittel mit gravierenden Nebenwirkungen einnehmen müssen. Dabei kann ein einfaches Stück Obst oder auch der Konsum von Ingwer den identischen Effekt erzielen.
Ingwer senkt durch seine ätherischen Öle (Gingerole) die Cholesterinwerte. Die optimale Dosis liegt bei 2 Gramm pro Tag und kann ohne Probleme mit den üblichen Rezepten der asiatischen Küche oder auch durch Ingwertee aufgenommen werden.

Ingwer hilft bei Erkältung

Ingwer ist bekannt für seine positive Wirkung bei Erkältungskrankheiten. Auch hier eignet sich besonders Ingwertee, wenn man fröstelt und die ersten Anzeichen erkennt. Die frische Wurzel im heißen Wasser fördert das Schwitzen. Ingwer wirkt außerdem als Hustenlöser und fördert produktiven Husten. Trockener Husten kann sich durch die Einnahme von Ingwer allerdings verschlechtern.

Typische Effekte von Ingwer bei Erkältungen

● Die antiseptischen und entzündungshemmenden Eigenschaften tragen dazu bei das Immunsystem zu stärken. Verantwortlich sind dafür vor allem die ätherischen Öle.
● Es wirkt wie ein Antihistaminikum abschwellend und hilft die Symptome zu lindern.
● Es verringert Schmerzen und Fieber und wirkt außerdem beruhigend.
● Ingwer stärkt das Immunsystem und kann deshalb auch sehr gut vorbeugend eingenommen werden.

Wie kann man Ingwer am besten einnehmen?

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten Ingwer in das eigene Leben zu integrieren. Die asiatische Küche ist sehr beliebt, denn die Pflanze ist oft von vorneherein ein Bestandteil der Rezepte.

5 Möglichkeiten Ingwer zu essen oder zu trinken

Ingwertee

Das ist wohl die bekannteste Variante. Man schneidet einfach einige Scheiben von der frischen Wurzel ab und übergießt sie mit kochendem Wasser. Je länger man die Mischung ziehen lässt, desto schärfer wird das Getränk. Im letzten Drittel des Prozesses lohnt es sich noch ein wenig Zitrone oder Orange hinzuzufügen. Das ist noch zusätzlich gesund und schmeckt lecker. Tipp: Den Ingwer nicht schälen. Ähnlich wie bei anderen Lebensmitteln verstecken sich viele der besonders gesunden Stoffe direkt unter der Schale.

In dünnen Scheiben mit Ahornsirup

Man kann Ingwer natürlich auch einfach in dünne Scheiben schneiden und essen ohne irgendetwas weiteres damit zu machen. Vielen ist er dann allerdings deutlich zu scharf. Abhilfe schafft Ahornsirup. Beträufelt man den Ingwer damit, schmeckt er himmlisch.

Kandierter Ingwer

Er ist die echte Süßigkeit unter den Ingwerrezepten. Beim Kandieren werden Lebensmittel mit der Hilfe von Zucker haltbar gemacht. Bei Ingwer ist das besonders spannend, weil die Kombination mit der bekannten Schärfe sehr außergewöhnlich ist. Beim Basisrezept werden beliebig große Stücke so lange in Zucker gekocht bis sie weich und zart sind. Der Ingwer behält auch bei diesem Rezept seine positiven Eigenschaften für die Gesundheit. Den hohen Zuckeranteil muss jeder für sich selbst beurteilen.

Smoothies

Sie sind super beliebt und ein toller Mixer darf in fast keiner Küche mehr fehlen. Ingwer eignet sich perfekt für die Herstellung von Smoothies. Du kannst ihn beliebig ergänzen und einfach komplett mit Schale in der gewünschten Menge hinzugeben. Ein tolle Kombination sind zum Beispiel Kiwi und Ingwer. Mische für zwei Personen 2 Kiwis, 1 Banane, Ingwer nach Geschmack, 400 ml Orangensaft, 1 Messerspitze Zimt und etwas crushed Ice. Fertig ist ein gesunder Snack.

Ingwerpulver

Die Pulverform ist die konzentrierte Variante des Ingwers. Es wird auch aus der frischen Pflanze hergestellt und hat den Vorteil sehr lange haltbar zu sein. Für die Herstellung wird die frische Knolle getrocknet und gemahlen. Das kann man mit etwas Aufwand in den eigenen vier Wänden machen, aber es empfiehlt sich sicher das fertige Produkt zu kaufen. Ingwerpulver ist sehr gut geeignet, um Tee herzustellen.
Fazit
Ingwer ist ein zentraler Bestandteil in Ayurveda und ein natürliches Heilmittel gegen viele Leiden. Besonders die positiven Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt sind ein zentrales Thema, denn die Verdauung spielt in der alten indischen Heilkunst ein zentrale Rolle. Es gibt umfangreiche Möglichkeiten Ingwer in die Ernährung zu integrieren. Für jeden Geschmack sollte zwischen Ingwertee und Smoothie etwas dabei sein.
Viel Spaß beim probieren und ganz herlichen Dank, Jens, für diesen tollen Beitrag. Wenn du mehr über Ingwer wissen möchtest, schau doch mal bei Jens auf der Seite vorbei.
Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Ingwerliebe – 5 Möglichkeiten Ingwer zu essen oder zu trinken erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/ingwer/feed/ 5
Buddha Bowl https://www.ganzwunderbar.com/vegane-buddha-bowl/ https://www.ganzwunderbar.com/vegane-buddha-bowl/#respond Mon, 22 May 2017 14:28:53 +0000 https://www.ganzwunderbar.com/?p=12818 Gastbeitrag von Melanie Muthentaler von Squats, Greens & Proteins – Food, Fitness & Health Blog Als meine liebe Namenskollegin Melanie mich gefragt hat, ob ich einen Gastbeitrag auf ihrem Blog veröffentlichen möchte, habe ich mich richtig gefreut – denn als absoluter Yoga-Laie, wie ich es bin, motiviert mich diese kleine Zusammenarbeit richtig, in der Hinsicht […]

Der Beitrag Buddha Bowl erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>

Gastbeitrag von Melanie Muthentaler von Squats, Greens & Proteins – Food, Fitness & Health Blog


Als meine liebe Namenskollegin Melanie mich gefragt hat, ob ich einen Gastbeitrag auf ihrem Blog veröffentlichen möchte, habe ich mich richtig gefreut – denn als absoluter Yoga-Laie, wie ich es bin, motiviert mich diese kleine Zusammenarbeit richtig, in der Hinsicht viel mehr zu machen. Ich merke selbst jedes Mal, wie gut es mir tut, mir Zeit für mich selbst zu nehmen und Yoga zu machen – und mit Melanie’s Tipps wird das in Zukunft wohl ein wenig öfter passieren! „Zeit für mich“, und „auf mich achten„, heißt für mich auch, meine Ernährung ganz bewusst gesund zu gestalten und ab und zu auch mal nur für mich selbst groß aufzukochen.

Buddha Bowl-Rezepte

Dann gibt es immer eines meiner Lieblingsrezepte – welches ich euch heute vorstellen werde. Denn wenn ich eines liebe, dann sind das Buddha Bowl-Rezepte. Eine Buddha Bowl ist eine „Schüssel voller Köstlichkeiten, die sich leicht nach oben wölben“, so wie Buddhas Bauch. Die Beschreibung ist doch irgendwie süß, oder? Aber eines muss man schon sagen – egal was, alles schmeckt besser, wenn man es aus einer Schüssel isst! Das Tolle an einer solchen Buddha Bowl ist, dass man eigentlich jede Zutat beliebig austauschen kann, wenn man Lust darauf hat. Heute mal Quinoa statt Couscous? Kein Problem! Lasst eurer Kreativität freien Lauf und findet selbst heraus, welche Kombinationen euch am liebsten sind.

Vegane Buddha Bowl mit Sojajoghurt

Dressing

Dafür braucht ihr (für eine Portion):

Für die Bowl:
  • 70g Vollkorncouscous, -bulgur oder Quinoa als glutenfreie Alternative
  • eine große Hand voll gemischten Salat
  • 1/2 Dose Käferbohnen (oder Kichererbsen)
  • 3-4 Cocktailtomaten oder eine große Tomate
  • 1/2 Paprika (ich habe gelbe verwendet)
  • 1/2 reife Avocado
Für das Dressing:
  • 3 EL Sojajoghurt
  • 1 TL Agavendicksaft (Alternative: etwas Stevia)
  • 1 TL Olivenöl
  • ein Schuss naturtrüben Apfelessig, etwas Knoblauch und Kräutersalz

So geht’s:

Die Zubereitung einer solchen Buddha Bowl könnte nicht leichter und schneller sein! Den Couscous mit kochender Gemüsebrühe aufgießen und ziehen lassen. (Bulgur oder Quinoa nach Anleitung zubereiten.) Während der Couscous zieht, könnt ihr das Dressing zubereiten, indem ihr einfach alle Dressing-Zutaten vermischt. Anschließend die Bohnen waschen, das Gemüse schneiden und alle Zutaten schön in einer Schüssel platzieren (nicht vergessen, das Auge isst mit!). Das Dressing darüber verteilen und eventuell noch ein paar Kräuter darüber streuen. Fertig!

Die Zutaten findest du alle bei iloveveggie.de – Vegetarische und vegane Lebensmittel in Bio Qualität – www.iloveveggie.de (Werbelink) 100% regional, 100% Bio und nachhaltig. Vielen Lieben Dank, liebe Melanie, für dein Lieblingsrezept. Wenn ihr mehr von Melanie und ihrem ganzwunderbaren Blog erfahren möchtet, schaut doch mal auf ihrer Webseite vorbei.

Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Buddha Bowl erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/vegane-buddha-bowl/feed/ 0
Erfrische deinen Körper – Belebe deinen Geist https://www.ganzwunderbar.com/detox-programm/ https://www.ganzwunderbar.com/detox-programm/#comments Tue, 09 May 2017 05:00:28 +0000 https://ganzwunderbar.com/?p=12408 Produktvorstellung Heute möchte ich euch das 21-Tage-Detox-Programm von goodme vorstellen. In meiner Box sind drei Packungen super balance porridge (Müsli), 1 x pure daily greens, 1 x detoxmix-pulver, 1 x detoxtea und ein Buch mit einem Detox-Guide enthalten. Um das Detox-Programm zu erleichtern, gibt es sogar eine praktische Einkaufliste für 3 Wochen im Voraus. Gesunde […]

Der Beitrag Erfrische deinen Körper – Belebe deinen Geist erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Produktvorstellung


Heute möchte ich euch das 21-Tage-Detox-Programm von goodme vorstellen. In meiner Box sind drei Packungen super balance porridge (Müsli), 1 x pure daily greens, 1 x detoxmix-pulver, 1 x detoxtea und ein Buch mit einem Detox-Guide enthalten. Um das Detox-Programm zu erleichtern, gibt es sogar eine praktische Einkaufliste für 3 Wochen im Voraus. Gesunde Ernährung und die Produkte von goodme unterstützen deine Entgiftung ideal. Da einige Lebensmittel immer frisch eingekauft werden sollten, gibt es für jede Woche eine neue Liste. Hauptsächlich besteht die Liste aus viel Obst und Gemüse, gar kein Fleisch (nur ein mal Sesam-Tofu), viel Wasser, Sport, Yoga, Meditation und goodme.

Was ist Detox?

Detox hier, Detox da, Detox-Tee oder Detox-Superfoods. Überall hört man in den Medien von Detox-Programmen. Aber was genau ist Detox eigentlich? Detox übersetzt bedeutet so viel wie Entgiftung. Unser Körper entgiftet sich hauptsächlich über die Nieren, Leber, Darm, Lunge oder Haut. Der Körper lagert die Schadstoffe in unserem Körper ab, die sich im Laufe der Zeit durch Umweltfaktoren, Stress, Hektik und falsche Ernährung ansammeln. Dein Detox-Programm ist also so was wie ein Frühlingsputz  für den Körper. Eine Detox-Kur kann die Ausscheidung der Schadstoffe leichter ausleiten und somit den Körper wieder erneuern.

Die 4 Säulen des Detox-Programms

  1. Beste Detox-Superfoods
  2. Ernährungsplan von Experten
  3. Entspannende Yoga-Übung
  4. Ausgleichende Meditation

1. Beste Detox-Superfoods

Der Detox-Guide besteht aus vielen Tipps und Tricks, die dir das Detoxen erleichtern. Erklärungen über Detox allgemein, die Detox-Produkte von goodme, viele Detox-Superfoods, Detox-Rezepte, Anleitungen für Meditationen und Yoga, die deinen Stoffwechsel in Schwung bringen und deinen Körper behutsam entgiften, goodme-Tipps nach dem Programm für besseres Wohlbefinden und neue Energie.

2. Ernährungsplan von Experten

Zusätzlich zu dem Detox-Programm bekommst du hilfreiche Tipps von Ernährungswissenschaftlern, die einen perfekt abgestimmten Ernährungsplan für 21 Tage mit basischen Rezepten entwickelt haben. Eine ideale Ernährung mit viel Obst und grünem Gemüse, um deinen Magen-Darm-Trakt und den ganzen Organismus zu entlasten. Getreideprodukte und Nüsse, gesunde Gewürze und Öle, Obst und Gemüse und natürlich ganz viel Wasser trinken, um die Schadstoffe aus den Nieren zu spülen. Die Menüs sind ideal aufeinander abgestimmt, um dir die bestmögliche Detox-Experience zu ermöglichen.

3. Entspannende Yoga-Übungen

Zusätzlich gibt es in dem Buch Yogaübungen zur Entspannung. Mit dem Sonnengruß kannst du ganz einfach mit dem Yoga starten. Durch die Yogaübungen kannst du herrlich entspannen und das Detoxen unterstützen. Egal für welche Yogaart, du dich entscheidest – Hauptsache du entspannst sich. Vielleicht ist der ein oder andere Artikel zum Thema Yoga für dich dabei:

4. Ausgleichende Meditation

Auch Entspannung und das zur Ruhe kommen der Gedanken sind ebenso wichtig, wie die oben beschriebenen Faktoren. Wenn der Geist ruhig ist, ist auch der Körper entspannt und relaxt. Durch Meditationsübungen kannst du ganz einfach deine Gedanken stoppen. Hierzu habe ich auch ein paar Artikel geschrieben. Vielleicht findest du das Passende für dich.

Erneuere deine Kräfte

Mir persönlich hat das Müsli und der Detoxtea am besten geschmeckt. Der Tee erfrischt mit stimulierenden Zutaten. Der Tee erfrischt durch den leichten Zitronengeschmack einfach wunderbar am Morgen und weck deine Lebensgeister. Der Detox-Tee besteht aus folgenden Zutaten:

  • Brennnesselblätter
  • Grüntee Sencha
  • grünem Rotbusch
  • Zitronenverbene
  • Guaranásamen
  • Aroniabeeren
  • Kardamomsamen
  • Chilibeeren
  • alles aus biologischem Anbau

Das Müsli, ein basiches Porridge, war für mich ein toller Start in den Tag und hat mir besonders gut geschmeckt. Die fruchtigen Zutaten, vor allem die Erdbeeren, geben diesem Müsli einen sommerlichen Geschmack. Das Müsli bestand aus folgenden Zutaten:

  • Buchweizenflocken
  • Hirseflocken
  • Leinsamen
  • Mandeln
  • Feigen
  • grüne Rosinen
  • Aprikosen
  • Datteln
  • gefriergetrocknete Erdbeeren (Yammi, wirklich sehr lecker)

Erfrische und regeneriere dich

Meiner Meinung nach ist der perfekte Weg um goodme powders zu verarbeiten, ihn in einen Smoothie, Saft oder Joghurt zu mischen, um das Beste an Vitaminen aufzunehmen. Es ist die einfachste und schnellste Möglichkeit deinem Körper einmal am Tag so viele Vitamine und Mineralien wie möglich zu geben. Der Smoothie, Saft oder Joghurt wird zwar ein bisschen grün, aber grün ist gesund 🙂

Wenn auch du das Detox-Programm ausprobieren möchtest, schau doch mal auf der Webseite von goodme vorbei. Hier gehts lang!
Ich wünsche dir nun viel Erfolg mit deinem Detox-Programm!
Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

 

 

Der Beitrag Erfrische deinen Körper – Belebe deinen Geist erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/detox-programm/feed/ 2
Mit Kurkuma gegen Krebs https://www.ganzwunderbar.com/kurkuma-gegen-krebs/ https://www.ganzwunderbar.com/kurkuma-gegen-krebs/#comments Wed, 07 Dec 2016 15:48:24 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=10796 Für die Onlineplattform Happy Coffee durfte ich einen Gastbeitrag über Ayurveda und das indische Gewürz Kurkuma schreiben. Hierzu habe ich mir folgende Fragen gestellt; Wieso werden so viele Menschen krank? Was haben Tabletten damit zu tun? Wie kann Kurkuma gegen Krebs helfen? Wieso wirkt Kurkuma nur mit einem anderen Gewürz in Verbindung? Wieso ist die […]

Der Beitrag Mit Kurkuma gegen Krebs erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Für die Onlineplattform Happy Coffee durfte ich einen Gastbeitrag über Ayurveda und das indische Gewürz Kurkuma schreiben.
Hierzu habe ich mir folgende Fragen gestellt;

  • Wieso werden so viele Menschen krank?
  • Was haben Tabletten damit zu tun?
  • Wie kann Kurkuma gegen Krebs helfen?
  • Wieso wirkt Kurkuma nur mit einem anderen Gewürz in Verbindung?
  • Wieso ist die Krebsrate bei den Asiaten so niedrig?
  • Welcher Lebensstil führt zu einem langen und gesunden Leben?

All dies und viel mehr über Ayurveda und Kurkuma findest hier. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.
Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Mit Kurkuma gegen Krebs erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/kurkuma-gegen-krebs/feed/ 5
Superhero der Antioxidanten https://www.ganzwunderbar.com/superfood-matcha-tee/ https://www.ganzwunderbar.com/superfood-matcha-tee/#comments Fri, 23 Sep 2016 10:32:46 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=10119 Matcha ist der hochwertigste Tee der Welt und Herzstück von KISSA. Für viele ist Matcha aber noch viel mehr, nämlich der gesündeste Tee der Welt: Er ist der Superhero der Antioxidanten, reich an Aminosäuren und Vitaminen, Powerquelle für alle, die auf ihren Körper hören und Superfood für Menschen, die sich gesund und bewusst ernähren. Warum […]

Der Beitrag Superhero der Antioxidanten erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Matcha ist der hochwertigste Tee der Welt und Herzstück von KISSA. Für viele ist Matcha aber noch viel mehr, nämlich der gesündeste Tee der Welt: Er ist der Superhero der Antioxidanten, reich an Aminosäuren und Vitaminen, Powerquelle für alle, die auf ihren Körper hören und Superfood für Menschen, die sich gesund und bewusst ernähren.

Warum KISSA Matcha Tee?

KISSA Tea ist DIE Revolution am Teemarkt und erfindet Tee neu. Passend zum modernen Lifestyle bietet KISSA die perfekte Kombination aus Wirkung und feinstem Genuss. KISSA holt das Beste aus dem Tee und schmeckt wie Tee sonst nur riecht. Die KISSA Kreationen sind innovativ und jung, ohne dabei auf höchste Qualität zu verzichten. KISSA verbindet Lifestyle und Fashion mit gesundem Lebenswandel. Die KISSA Range steht für exklusiven Teegeschmack und höchste Teequalität in stylischer Verpackung. Die Auswahl an Tees ist bei KISSA einzigartig, denn es wird die Essenz des Tees, das pure Elixier als Tea Powder angeboten. So entstehen köstliche Kombinationen aus Matcha und edlen Grün-, Schwarz- und Rooibos-Tees mit verführerischen Aromen. Teegenuss – natürlich, rein und pur. Alle KISSA Tees werden sorgfältig handverlesen und setzen neue Standards.

latte

Matcha Latte · Foto: KISSA

Die 3 Qualitätskriterien Matcha Tee

Guter Tee schmeckt so wie er riecht. Er ist 100% Bio, ohne Zusatzstoffe und einfach purer Genuss. Bei Blatttees erkennt man guten Tee daran, dass sich tatsächlich Blätter beim Aufbrühen entfalten. Die Qualität von Matcha oder vermahlenen Tees lässt sich durch 3 einfache Kriterien beurteilen: Geschmack, Aussehen und Inhaltsstoffe.
Geschmack: Das Original schmeckt sanft und süßlich und ist 100% natürlich ohne künstliche Zusatzstoffe.  Ein bitterer oder intensiv-herber Nachgeschmack findet sich nur bei Grünteepulvern, die zu wenig Aminosäuren beinhalten. Sie sorgen für die sanfte Süße von authentischem Matcha und sind daraus nicht wegzudenken.

Superfood Matcha Tee

Aussehen: Die Partikelgröße von Matcha Teepulver muss 5-17 Mikrometer betragen und sie lässt sich durch folgenden Trick einfach überprüfen: Matcha auf ein Blatt Papier geben und mit dem Daumen einen Streifen ziehen. Zeichnet sich eine Körnung im Streifen ab, ist der Tee minderwertig vermahlen. Ergibt sich ein konsistenter grüner Farbstreifen genießt man feines Matcha Powder.
Inhaltsstoffe: Matcha ist nicht gleich Matcha. Original Matcha kommt immer aus Japan.

Je nach Anbauregion, Lage und Höhe, wächst der edle japanische Tencha Grüntee zu unterschiedlichen Klassen mit verschiedenen Inhaltsstoffen heran. Er bildet die wertvolle Basis für besten Matcha. Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffe, Polyphenole und viel Liebe. Das sind die Zutaten von KISSA Matcha. Matcha Focus macht dank seiner hohen Konzentration an L-Theanin wacher als wach. Matcha Supermodel’s Secret verwöhnt mit besonders vielen Antioxidantien und Matcha Skinny bietet extra viele Polyphenole. Nur durch ausreichend lange Überschattung der Teepflanzen vor der Ernte und eine schonende Verarbeitung entfalten die wertvollen Inhaltsstoffe ihre Wirkung.

kissa_beauty-time_-supermodels-secret-matcha

Matcha Tee · Foto: KISSA

DIE MODEFARBE GRÜN

Jeden Frühling wartet das Team rund um KISSA Tea Gründer Thomas Grömer gespannt auf die erste Ernte für denn KISSA Matcha. Leuchtendes Grün ist dabei die Devise. Die satte Farbe der frischen Teeblätter entsteht durch das Überschatten der Teepflanzen mit dunklen Netzen, bis zu 2 Wochen vor der Ernte. Durch den Lichtentzug bilden sie so extra viel Chlorophyll und Aminosäuren und wertvolle Inhaltsstoffe aus.

Ab April werden die jungen, frischen Teeblätter gepflückt und anschließend zu den kleinen gemeinschaftlichen Teemanufakturen der KISSA Tea Teebauern vor Ort transportiert. Die kurzen Wege zur Weiterverarbeitung sind essentiell und die Voraussetzung für beste KISSA Qualität, denn die Fermentation der Teeblätter muss schnell gestoppt werden. Nur so behalten sie ihr leuchtendes Grün und ihre wertvollen Inhaltsstoffe.

tencha_blattfleisch

Grüner Tee · Matcha Tee · Foto: KISSA

Produktion von Matcha Tee

Nach dem Bad im heißen Wasserdampf, genießen die Teeblätter wohlige Wärme bei 180°C im Backofen. Die getrockneten Teeblätter, auch „Aracha“ = „roher Tee“ genannt, werden anschließend in der Veredelungsfabrik nach ihren Qualitäten sortiert. Die ausgebildeten „Tea Taster“ – dazu zählt auch KISSA Tea Geschäftsführer Thomas Grömer – bewerten die Teeblätter dabei nach Farbe, Textur und Geschmack. Beim Blending entstehen durch den Mix der Teeblätter dann unterschiedliche KISSA Tea Matcha Variationen.

Superfood Matcha Tee  – DAS SUPERMODEL MIT DEM GEWISSEN ETWAS

Vor dem Vermahlen werden noch alle Stängel und Blattäderchen der Teeblätter entfernt. Nur der reinste Tee – das Blattfleisch, auch „Tencha“ genannt – wird dann traditionell in handgefertigten Steinmühlen zu feinstem Matcha vermahlen.

Für eine 30g Dose benötigt eine Steinmühle etwa eine Stunde! Aber nur durch diese aufwendige und sorgfältige Vermahlung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe, die Farbe und der Geschmack des Matcha vollständig erhalten.

Zubereitung des Matcha Tees

1. 2 Bambuslöffel oder 1/2 Teelöffel Matcha – am besten durch ein feines Sieb – in die Teeschale geben.
2. Den Matcha mit ca. 80ml heißem Wasser (max. 80°C – bei heißerem Wasser lösen sich die Bitterstoffe des Grüntees) aufgießen
3. Den Matcha nun mit einem Bambus-Besen schaumig aufschlagen bis eine feine Crema entsteht.
4. Zurücklehnen und genießen. 🙂

Die KISSA Kreationen sind im Onlineshop unter www.kissatea.com und im gut sortierten Einzelhandel erhältlich. Du möchtest auch gerne mal Detoxen im Urlaub? Dann habe ich genau den richtigen Yoga-Detox-Urlaub für dich.
Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Superhero der Antioxidanten erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/superfood-matcha-tee/feed/ 6
Detoxsäfte – ein entgifteter Körper https://www.ganzwunderbar.com/detoxsaefte/ https://www.ganzwunderbar.com/detoxsaefte/#comments Fri, 09 Sep 2016 09:43:40 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=9941 Anzeige Tagtäglich nehmen wir Giftstoffe aus der Umwelt auf. Gifte die unseren Körper schaden können, durch Umweltgifte, Abgase oder sogar Stress. Zeit, sich was Gutes zu tun und seinen Körper regelmäßig zu entgiften. Die Schlacken und Gifte werden aus dem Körper geschwemmt, die Leber kann sich neu regenerieren und den Körper von Schadstoffen befreien. Eine […]

Der Beitrag Detoxsäfte – ein entgifteter Körper erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Anzeige


Tagtäglich nehmen wir Giftstoffe aus der Umwelt auf. Gifte die unseren Körper schaden können, durch Umweltgifte, Abgase oder sogar Stress. Zeit, sich was Gutes zu tun und seinen Körper regelmäßig zu entgiften. Die Schlacken und Gifte werden aus dem Körper geschwemmt, die Leber kann sich neu regenerieren und den Körper von Schadstoffen befreien. Eine Option wäre eine Detoxkur mit Säften. Die Säfte werden schnell vom Körper aufgenommen, reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Durch die Säfte können die unterschiedlichsten Obst oder sogar Gemüsesorten zusammen gemixt werden. Fünf Obst oder Gemüsesorten sollte der Körper täglich aufnehmen. Wie soll man das in der heutigen, stressigen Zeit schaffen? Säfte sind ideal, um alle Vitamine in einem Getränk aufnehmen zu können. Der Darm kann sich eine Auszeit nehmen, der Körper kann sich wieder regenerien. Die Altlasten werden aus dem Körper geschwemmt, sozusagen ein Hausputz des Organismus.

Detoxsäfte selbst erstellen

Es gibt viele Anbieter von fertiggestellten Detoxsäften. Wieso sollte man sich solche Säfte kaufen, wenn man diese problemlos selbst zuhause frisch zubereiten kann? Ich bin ein Freund davon alles selber und frisch zuzubereiten. Industriell abgefüllte Säfte sind nicht frisch und zudem sehr teuer. Zusätzlich weiß man nicht wirklich, welche Zusatzstoffe noch hinzugefügt wurden. Stelle die Detoxsäfte am besten selbst her, dann weißt du ganz genau was in dem Energy-Drink steckt. Auch für Allergiker, die vielleicht bestimmte Obst oder Gemüsesorte nicht vertragen, sind sebstgemachte Säfte ideal. Viele Prominente schwören auf die Kraft und Energie von Detoxsäften. Der Stoffwechsel wird angeregt und man fühlt sich einfach fitter. Zusätzlich kann man ein paar Pfunde verlieren.

download2

Detoxsäfte ausprobieren

Du kannst dir in deinen Detoxsaft alles reinpressen, was du gerne magst. Birnen, Äpfel, Himbeeren, Blaubeeren, Gurke, Möhre, sogar frischen Ingwer (Detoxbooster), reife Avocados (sehr gesund),  Ananas, Spinat, Limonen oder Mandelmilch. Hier ist deiner Saft-Obst-Gemüse-Kreativität keine Grenze gesetzt. Es kann gemixt werden, was schmeckt. Zusätzlich kann man auch noch ein paar Kräuter dazumischen. Hier muss man einfach ein paar Rezepte ausprobieren, um sein Lieblings-Detoxsaft zu finden. Ich mag persönlich sehr gerne Möhren, mit Ingwer, Pfirsich und roten Beeren. Der ideale Begleiter für deinen Alltag. Einfach morgens pressen, den Saft abfüllen und mit ins Büro nehmen.

Regionales Frisches Obst und Gemüse vom Markt

Am besten geht man auf den Markt und kauft sich die unterschiedlichsten Obstsorten. Diese am ehesten aus Bioqualität und unbehandelt kaufen. Alles klein schneiden und in den Mixxer geben. Das restliche Obst in Dosen verpackt in den Kühlschrank stellen und für den nächsten Tag aufbewahren. Ideal sind qualitativ hochwertige Saftpressen. Es gibt soviele unterschiedliche Saftpressen auf dem Markt, da kann man auch schnell den Überblick verlieren. Denn mit einer schlechten Saftpresse können die Obst und Gemüsesorten nicht richtig zerkleinert werde, sind meistens viel zu laut und verlieren ihre Power.

download

Detoxsäfte leicht gemacht

Aus diesem Grund möchte ich dir heute den SilentMixx Power-Mixer von Bosch vorstellen. Du kannst Detoxsäfte, Smoothies, Suppen und sogar Crusheis herstellen! Der perfekte, leise Begleiter für deine Detoxkur. Du kannst warme oder kalte Speisen aufbereiten. Mit diesem qualitativ hochwertigen Power-Mixer geht dir so schnell nicht die Energie verloren! Du wirst ihn und deine Detoxsäfte einfach lieben!

Hier noch ein ganzwunderbares Rezept:

Detox REZEPT: Frischer Obst-Ingwer-Smoothie

Den Feldsalat gut waschen. Birne, Banane, Maracuja vierteln und dazugeben. Den frischen Ingwer schälen, dazugeben und mit dem Mixer schön cremig mixen. Gesunde und wohlschmeckende Säfte für deine Gesundheit.

Zutatenliste:

  • handvoll Feldsalat
  • eine reife Birne
  • eine reife Banane
  • eine Maracuja
  • fingerbreit frischen Ingwer
  • Etwas Saft oder noch gesünder: Wasser

Ich wünsche dir nun viel Spaß mit deiner Detoxsaftkur!
Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

 

Der Beitrag Detoxsäfte – ein entgifteter Körper erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/detoxsaefte/feed/ 14
Für Clean-Eater & Gewürz-Virtuosen https://www.ganzwunderbar.com/kochkurs-von-miomente/ https://www.ganzwunderbar.com/kochkurs-von-miomente/#comments Mon, 23 May 2016 15:35:34 +0000 https://ganzwunderbar.wordpress.com/?p=8095 Kochkurs online buchen Wir müssen uns tagtäglich in unserem Alltag den unterschiedlichsten Anforderungen stellen. Stress, Hektik und Zeitmangel bestimmen immer mehr unseren Alltag. Um so wichtiger ist es sich gesund und nachhaltig für Körper und Geist zu ernähren um täglich fit und aktiv zu sein und es auch zu bleiben.Yoga und eine gesunde Ernährung können […]

Der Beitrag Für Clean-Eater & Gewürz-Virtuosen erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Kochkurs online buchen

Wir müssen uns tagtäglich in unserem Alltag den unterschiedlichsten Anforderungen stellen. Stress, Hektik und Zeitmangel bestimmen immer mehr unseren Alltag. Um so wichtiger ist es sich gesund und nachhaltig für Körper und Geist zu ernähren um täglich fit und aktiv zu sein und es auch zu bleiben.Yoga und eine gesunde Ernährung können zu einem langen, gesunden und erfüllten Leben beitragen. Sportler, Vegetarier und auch Veganer haben die unterschiedlichsten Anforderungen an die tägliche Nahrungsaufnahme. Auch für die, die sich gesünder ernähren wollen und sogar Abnehmen wollen, gibt es die unterschiedlichsten Ernährungsweisen.

Kochen lernen im Kochkurs

Nur wer sich gesund ernährt, erhält auch seine Gesundheit! So weit, so gut. Aber was genau ist denn nun gesund? Sollte man seinem Heißhunger nachgehen oder doch lieber auf ausgewählte, gesunde Nahrungsmittel achten? Kalorien zählen oder einfach essen wonach einem ist? Ausgewogen bedeutet, seinem Körper das zu geben, was er wirklich benötigt. Aber viele wissen gar nicht, was der Körper braucht. Viele möchten abnehmen, aber ohne Kohlenhydrate. Aber was genau sind denn diese Kohlenhydrate? Was ist wenn man Allergiker ist und bestimmte Nahrungsmittel nicht mehr verträgt. Wie bereitet man dann seine Speisen zu? Alle diese Fragen kann man in speziellen Kochkurse erörtern, die bestimmte ausgewählte Nahrungsmittel verarbeiten und zubereiten. Speziell nach seinen Wünschen abgestimmt – auch Vegetarierer und Veganer!

Kochkurse mit frischen Produkten

Vom vietnamesischen Kochkurs mit frischen Kräutern aus dem Wok, vegetarischem Kochkurs, veganen Kochkurs „ganz ohne“, einem Fisch-Kochkurs mit allerlei Frischem aus dem Meer, Finger-Food-Kochkurs, mit allen Sinnen den ayurvedischen Kochkurs genießen, einen Tag am Meer verbringen mit dem mediterranen Kochkurs, einem lactosefreien Kochkurs für Milchverzichter und Allergiker, einen Paleo-Kochkurs mit einer kulinarischen Reise in die Steinzeit, einem Kräuterseminar, ein Sushi-Kochkurs, glutenfreier Kochkurs und vielen anderen tollen Kochkursen, die dein Schlemmerherz höher schlagen lassen und dabei die tollsten Rezepte kennenlernst.

Kochkurse für Jedermann

Dauerhaft kannst du lernen dein Gewicht zu halten, trotzdem zu schlemmen, dich gesund zu ernähren und kein Gramm Fett zuzunehmen. Auf Miomente habe ich ganz tolle Kochkurs für Gesunde Ernährung (Werbelink). Alle Kochkurse die hier angeboten werden, verarbeiten nur gesunde und frische Waren mit wenigen Kalorien. Bereichert werden die Gerichte mit den unterschiedlichsten Gewürzen aus aller Welt, um das Menü mit dem nötigen Pepp abzurunden. Mit vielen Tipps und Tricks, die man während des Kochkurses lernt, verhelfen die Köche und Köchinnen zu deinen ganz eigenen Erfolgsmomenten, die den Kochlöffel schnell höher schlagen lassen 😉

Kochen mit Gewürzen und Kräutern

Mit Kräutern und Gewürzen, Soja, Agar-Agar oder Tofu, also veganen Zutaten kann man viele Gerichte ganzwunderbar zubereiten. Man lernt die unterschiedlichsten Zubereitungsarten, die man locker und leicht zuhause in den eigenen vier Küchenwänden nachkochen kann. Für alle Veganer, Vegetarier, Lactose-Intolerante, Fisch-Liebhaber, Gewürz-Virtuosen, Sushi-Roller, Clean-Eater, Eat-Smarter oder Sportler. Hier ist für jeden etwas dabei.

Kochkurse verschenken

Auch als Geschenk kann man einen speziellen Kurs verschenken. Für den nächsten Geburtstag oder für den Partner, einen schönen Abend zusammen verbringen, ist immer eine schöne Geschenkidee! Schau einfach mal auf der Miomente (Werbelink) vorbei, dort gibt es auch Gutscheine oder andere tolle Geschenke wie ein Weinseminar, Backkurse, Geschenke für Frauen oder Männer. Für alle, die gerne Zeit in netter Gesellschaft verbringen, dazu kochen und schlemmen, sich auf Reisen in andere Geschmackswelten begeben und neue Gewürze aus der ganzen Welt kennenlernen möchten. Hier findest du dein besonderes Geschenk für besondere Menschen, die sich gerne gesund ernähren und trotzdem dabei schlemmen möchten.

Bis ins hohe Alter!

Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Für Clean-Eater & Gewürz-Virtuosen erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/kochkurs-von-miomente/feed/ 14
Die Heilknolle Ingwer https://www.ganzwunderbar.com/mit-ingwer-gegen-heuschnupfen/ https://www.ganzwunderbar.com/mit-ingwer-gegen-heuschnupfen/#comments Mon, 11 Apr 2016 08:00:16 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=7014 Gastbeitrag von Kati Mekler Ingwer – für Power Detox Shots Dass Ingwer im Winter schön warm macht, wissen viele. Und trinken fleissig Ingwertee. Doch auch im Frühjahr und Sommer ist er ein wunderbarer Helfer. Zum Beispiel jetzt in der Heuschnupfenzeit. Dazu brauchst du nur einen Entsafter, Wasser und ein Stück Ingwer. Natürlich in Bio-Qualität. Sonst […]

Der Beitrag Die Heilknolle Ingwer erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Gastbeitrag von Kati Mekler


Ingwer – für Power Detox Shots

Dass Ingwer im Winter schön warm macht, wissen viele. Und trinken fleissig Ingwertee. Doch auch im Frühjahr und Sommer ist er ein wunderbarer Helfer. Zum Beispiel jetzt in der Heuschnupfenzeit. Dazu brauchst du nur einen Entsafter, Wasser und ein Stück Ingwer. Natürlich in Bio-Qualität. Sonst lohnt der Aufwand nicht – denn wer will schon Pestizide entsaften?

Alles in den Entsafter. Und in eine kleine Flasche abfüllen, damit es ein paar Tage hält. Du hast keinen Entsafter? Dann nimm deinen Mixer und siebe die Fasern anschliessend durch ein Sieb ab. Dieser kleine Drink ist ein wahrer Detox Shot. Jaaa. Er zischt wirklich sehr. Deshalb achte drauf, dass du genügend Wasser untermischst. Aber hey, dafür ist es super gesund.

Warum ist Ingwer gesund?

Zu Ingwer gibt es viele Studien, über die auch fleissig geschrieben wird. Hier eine kurze Zusammenfassung, was ich an Ingwer so toll finde:

Das steckt im Ingwer drin:

•    Vitamin C (ein super Vitamin-C-Lieferant)
•    Ascorbinsäure
•    Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor
•    Scharfstoffe Gingerol und Shogaol
•    Ätherische Öle wie Geranial, Neral, Zingiberol
•    Und noch einiges mehr

Gingerol und die ätherischen Öle des Ingwers machen warm und feuern deinen Stoffwechsel an. Und ein gut funktionierender Stoffwechsel ist wichtig für einen gesunden und schlanken Körper.

Dabei hilft dir Ingwer:

•    Bei Erkältungen
•    Bei Übelkeit
•    Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen, Bronchitis, Halsschmerzen und Co.

Ingwertee ist da immer das Mittel der Wahl. Einfach ein paar Scheiben schneiden, heiss aufkochen und 15 Minuten stehen lassen. Aber auch täglich vor oder zu dem Essen ist Ingwertee ideal. Tipp: Mach etwas Honig oder Kokosblütensirup rein, damit dir die Hitze nicht in den Kopf steigt, sondern im Magen bleibt – denn da soll er ja wirken.

Für alle, die keine Zeit haben einen Tee zu brühen, ist der Ingwer Shot ideal. Einmal gemacht, hält er ein paar Tage. Und bringt deinen Körper in Schwung.

Das bringt der Ingwer Shot:
•    Hilft dir beim Abnehmen
•    Kurbelt deinen Stoffwechsel an
•    Lindert Schmerzen (jaaa, auch den Muskelkater nach dem Sport. Dafür brauche ich ihn gerade in so grosser Menge)
•    Gut wenn man Heuschnupfen hat

Das ist einer von vielen Tipps aus ihrem Detox Buch „DIY Detox – 77x einfach entgiften“ (Werbelink). Mit vielen einfachen und günstigen Tipps für morgens, mittags und abends.


Über Kati
Kati Mekler ist Detox und ThetaHealing Coach aus Zürich. Viele von ihren Kundinnen haben zahlreiche missglückte Diäten hinter sich. Neben Übergewicht haben viele auch Probleme mit Heisshunger, Frustessen, Stressessen, Binge Eating und anderem ungesunden Essverhalten. Dahinter stecken oft tiefsitzende Überzeugungen, Glaubenssätze und Programme des Unterbewusstseins.

In ThetaHealing Einzelcoachings und ThetaHealing Kursen hilft Kati anderen dabei die im Unterbewusstsein gespeicherten Überzeugungen nachhaltig zu verändern. Heisshunger und Essattacken gehören damit tatsächlich der Vergangenheit an – schlank werden und bleiben ist so sehr viel einfacher.

Onlinekurs zur Ernährungsumstellung:
Wenn du deine Ernährung Step by Step und mit vielen leckeren Rezepten für jede Woche umstellen möchtest, dann mach bei Katis Detox Kurs zur Ernährungsumstellung mit. Zum Onlinekurs: http://www.detox-your-life.com/onlinekurs-zur-ernaehrungsumstellung-und-entschlackung/

Emotional Detox Coachings mit Kati:
Ein kostenloses Kennenlerntelefonat mit Kati kannst du direkt auf http://www.detox-your-life.com buchen.

Vielen Dank, liebe Kati, für deinen Gastartikel.
Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Die Heilknolle Ingwer erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/mit-ingwer-gegen-heuschnupfen/feed/ 6
Mit Superfoods zum SuperTyp https://www.ganzwunderbar.com/katja-kellner/ https://www.ganzwunderbar.com/katja-kellner/#comments Wed, 30 Mar 2016 06:00:42 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=6782 Nahrung zur Unterstützung des optimalen Wohlbefindens Zu den Grundbedürfnissen des Menschen zählt die regelmäßige Nahrungsaufnahme. In Mitteleuropa mangelt es meistens nicht an Nahrung, sondern es gibt Schwierigkeiten damit, für welchen Ernährungsstil man sich entscheiden soll und welches die geeigneten Produkte dafür sind. Für jeden Einzelnen ist es wichtig, seine eigenen Ernährungsgewohnheiten zu finden, die sich […]

Der Beitrag Mit Superfoods zum SuperTyp erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Nahrung zur Unterstützung des optimalen Wohlbefindens

Zu den Grundbedürfnissen des Menschen zählt die regelmäßige Nahrungsaufnahme. In Mitteleuropa mangelt es meistens nicht an Nahrung, sondern es gibt Schwierigkeiten damit, für welchen Ernährungsstil man sich entscheiden soll und welches die geeigneten Produkte dafür sind. Für jeden Einzelnen ist es wichtig, seine eigenen Ernährungsgewohnheiten zu finden, die sich optimal in den Alltag integrieren lassen und die dem körperlichen Wohlbefinden zuträglich sind.

Superfoods zur Gesunderhaltung

Für jeden Menschen ist die Ernährung ein essenzielles Thema, mit dem man sich zwangsläufig beschäftigen muss. Dabei geht es nicht nur darum, Deinen Hunger zu stillen, sondern Deinem Organismus auch das zuzuführen, was er für die Gesunderhaltung benötigt. Einige befassen sich ausführlicher mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, weil sie sich für einen ganz besonderen Lebensstil entschieden haben.
Das gilt zum Beispiel für einen Großteil der Menschen, die regelmäßig Yoga praktizieren, denn es handelt sich um ein ganzheitliches Prinzip, welches Körper und Geist in Einklang miteinander bringen soll. Häufig ändern sich Deine Ernährungsgewohnheiten als Yogi nach einiger Zeit von ganz alleine, Du setzt Dich einfach bewusster mit dem Thema auseinander und interessierst Dich vielleicht sogar für die ayurvedische Küche, die eng mit dem Yoga verbunden ist.

Nur maßvoll essen von SuperFood-Ratgeber

Natürlich ist das Yoga nicht mit einer bestimmten Art und Weise der Ernährung verknüpft, dennoch gibt es ein paar Kriterien, die von den meisten Yogis im Alltag berücksichtigt werden. Die Harmonie ist für Dich sicher ein sehr zentrales Thema, Dir sollte es wichtig sein, dass Du maßvoll isst, also nicht zu viel und nicht zu wenig. Von Bedeutung ist der Erhalt des Lebens, Dein Körper sollte nicht zu sehr mit Nahrung verwöhnt werden, denn er ist laut dieser Lehre die Herberge Deines Geistes. Du solltest so viel Nahrung zu dir nehmen, dass eine Sättigung eintritt, es darf jedoch nicht so weit kommen, dass Du Dich träge fühlst. Somit kann man die Erkenntnisse aus dem Yoga durchaus mit modernen Ernährungswissenschaften gleichsetzen.

Vegetarismus
Es ist nicht zwangsläufig notwendig, dass Du Dich als Yogi für den Vegetarismus entscheidest, kann aber eine zentrale Stellung im Leben einnehmen. Bei den Yoga-Übungen wird mit viel Energie gearbeitet, so dass Nahrungs- und Genussmittel ungünstig sind, die Deinen Körper aufputschen. Die Entscheidung für oder gegen den Vegetarismus ist Deine persönliche, hier spielen viele Faktoren mit hinein. Yoga und der Genuss von Fleisch schließen einander nicht aus. Fleisch liegt jedoch für viele schwerer im Magen als andere Lebensmittel, wie zum Beispiel Gemüse.

Superfoods spielen eine zentrale Rolle in der Ernährung

So genannte Superfoods sind zur Zeit in aller Munde und sollen zu Deinem körperlichen und geistigen Wohlbefinden beitragen. Es gibt keine klare Definition, was ein Nahrungsmittel zum Superfood macht, grundsätzlich meint man damit jedoch Lebensmittel, die eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Organismus haben. Normalerweise handelt es sich um rein pflanzliche Lebensmittel, die aus biologischem Anbau stammen und meistens roh verzehrt werden. Sie enthalten große Mengen an Vitalstoffen, also Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Die Nahrungsmittel sollen den Erhalt der gesunden Darmflora fördern, das Immunsystem stärken und die Verdauung anregen.

Superfoods haben einen positiven Effekt

Superfoods haben einen positiven Effekt auf die Gesundheit von Körper und Geist, vielen Krankheiten kann vorgebeugt werden, bei bereits bestehenden Erkrankungen können sie therapiebegleitend eingesetzt werden. Superfoods können spielend leicht in Deine tägliche Ernährung integriert werden, es gibt viele leckere Rezepte, die zum Großteil vegan sind.

Drei wichtige Superfoods im Ernährungsplan

 

Superfood Chia Samen

Chia Samen stecken voller Power und gehören definitiv in den Speiseplan, schon die Inkas wussten die Samen als Grundnahrungsmittel zu schätzen. Die Samen sind besonders reich an Proteinen, Vitamine, Mineralien, Ballaststoffen und Antioxidantien. Darüber hinaus findet man darin eine große Menge an wertvollen Omega-3-Fettsäuren, diese Vitalstoffe wirken sich vor allem positiv auf die Funktion des Gehirns aus. Darüber hinaus sorgen die Samen für eine Reinigung des Darms und fördern die Verdauung, sie spenden dem Körper Energie und stärken das Immunsystem.

Superfood Goji Beeren

Die asiatischen Goji Beeren sollten im Ernährungsplan des Yogis auch nicht fehlen, denn sie enthalten Vitalstoffe in einer besonders optimalen Zusammensetzung. Die traditionelle Chinesische Medizin weiß schon seit vielen Jahrtausenden um die positiven gesundheitlichen Effekte der Beeren, sie können viele Beschwerden lindern und zur Verbesserung des Allgemeinbefindens beitragen. Die Goji Beeren stärken das Immunsystem bei regelmäßigem Verzehr nachhaltig, entgiften den Körper, fördern den Erhalt einer gesunden Darmflora und können vielen Erkrankungen vorbeugen.

Superfood Mikroalge Chlorella
Algen spielen bei der gesunden und ausgewogenen Ernährung heutzutage auch eine wichtige Rolle, zu den Superfoods zählt zum Beispiel die Mikroalge Chlorella. Diese Algen sind zwar mikroskopisch klein, haben aber jede Menge positive Effekte auf den menschlichen Organismus. In erster Linie kann die Alge den Körper bei der Entgiftung unterstützen, denn die Leber wird gestärkt und geschützt, während Giftstoffe aus dem Körper geleitet werden. Dafür ist vor allem der Pflanzenfarbstoff Chlorophyll verantwortlich, der in hoher Konzentration in den Mikroalgen vorhanden ist. Darüber hinaus wird der Kreislauf gestärkt, die Verdauung gefördert und Schäden durch den Einfluss freier Radikale vorgebeugt.

Egal für welches Superfood-Produkt du dich entscheidest, du tust deinem Körper ganz viel Gutes damit. Hier mal ein kleiner Auszug der Produkte, die Katja auf Ihrer Webseite vorstellt:

Wenn du Interesse an dem Thema Superfoods hast, habe ich hier noch drei wunderbare Superfood-Ratgeber für dich:

Buchtipp Nr.1 Jamies Superfood für jeden Tag (Werbelink)
Genial kochen, gesund genießen und einfach glücklich sein.
90 originelle Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Buchtipp Nr. 2 Superfoods (Werbelink)
Kraftpakete aus der Natur (GU Ratgeber, Gesundheit)
Egal ob man Veganer oder Gourmetler ist, mit diesem Ratgeber kann man Superfoods neu kennenlernen.

Starterset Superfood Superfood Starterset (Werbelink)
Mit diesem ganzwunderbaren Starterset mit Baobab, Chia-Samen, Hanf-Samen und Roh-Kakao kannst du spielerisch und gesund deine nächsten Speisen aufwerten.


Wenn du mehr über Katja und die ganzwunderbaren Superfoods kennen lernen möchest, schau doch mal auf Ihrer Webseite  http://www.bdbv-online.de vorbei!

Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Mit Superfoods zum SuperTyp erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/katja-kellner/feed/ 5