Close

Hochsensibel versus Schubladendenken

(* = Werbelink)Ständig liest man in Sozialen Medien, Blogs und auf Webseiten von der Hochsensibilität. Ich habe einen Artikel auf einem Blog gelesen, der mich doch mal wieder zum Nachdenken angeregt hat bzw. worauf hin ich diesen Artikel schreiben musste. Nichts gegen den Blog, von dem ich ein großer Fan bin, aber irgendwann ist das Thema auch ausgereizt. Menschen die sich alles so sehr zu Herzen nehmen und bei Fehltritten in ihr Schneckenhaus verziehen. Die bei dem kleinsten Fehltritt oder Fehler, die sie in ihrem Leben machen, sich in ihre Ecke verkriechen und heulen. Was soll denn der ganze Hype um die Hochsensibilität? Wieder so ein Modewort, welches sich in der Gesellschaft festgesetzt hat? Oder vielleicht auch das nächste Unwort des Jahres 2016. Vielleicht gibt es diese Hochsensibilität gar nicht, vielleicht ist es einfach der Charakter des Menschen.

Bücher gegen Burn-Out

Werbung (Artikel enthält Werbelinks*)Unser Alltag wird immer stressiger und anstrengender. Die Anforderungen an den Job und an das Leben an sich steigen. Viele können diesen Stress durch Yoga, Meditation oder anderen Entspannungstechniken entgegenwirken. Aber was ist mit den anderen Menschen die an den Überforderungen des Alltages scheitern, sich alles zu sehr zu Herzen nehmen und an den Folgen des Stresses erkranken? Im wahrsten  Sinne des Wortes ausbrennen? Diagnose: Burn-Out! Viele fallen in ein tiefes Loch,  eine Welt ist für sie zusammengebrochen und sie schaffen es nur schwer dort wieder rauszukommen. Aber das muss nicht sein!
Close