Written by 12:37 Achtsamkeit, Detox, Emotion, ganzwunderbar, Nachhaltigkeit

Transformation der Welt durch Corona

Aus spiritueller Sicht.
Transformation der Welt

Geschrieben von Melanie Wagner/Photo by Mohamed Nohassi on Unsplash


Corona gibt es nun seit fast zwei Jahren. Die Welt hat sich komplett gewandelt beziehungsweise durchläuft gerade einen Transformationsprozess. Diese Transformation musste kommen, um unseren Planeten und uns selber nicht komplett zu zerstören. Natürlich sollen wir als Menschen durch Corona etwas lernen.

Was sollen wir durch Corona lernen?

Wir sollen lernen, dass die Welt nicht mehr in Balance und nicht mehr im Einklang ist. Ebenso sind wir Menschen nicht mehr mit uns selber in Balance. Es gibt immer eine männliche und eine weibliche Seite in uns, die gelebt und auch nach außen hin gezeigt werden möchte.

In den letzten Jahren bzw. Jahrhundert beherrschte meistens die männliche Seite unser komplettes Leben. Egal ob dies nun im Beruf oder im privaten Bereich ist. Die männliche Seite zeigt sich durch:

  • Macht
  • Ego
  • Anerkennung
  • Kontrolle
  • Kampfgeist
  • Hierarchien
  • Rationalität
  • Zielstrebigkeit
  • Ablenkung
  • Zerstreuung
  • Hektik
  • Beschleunigung
  • Aktivität
  • Sieg
  • Gier
  • Erfolg
  • Druck
  • um nur einige zu nennen. Diese Themen zeigen sich in vielen Bereichen unseres Lebens.

Gleich nach dem Motto: immer höher, schneller und weiter.

Diese männlichen Anteile haben immer mehr unseren Alltag, unser Leben und unseren Planeten bestimmt. Auch in der Natur konnten wir dieses Prinzip feststellen. Die Meere sind voll mit Plastik da wir eine Gesellschaft geschaffen haben, die zum Wegwerfen animiert.

Kostengünstig Dinge so schnell und so billig und so erfolgsversprechend wie möglich zu produzieren, um sie danach schnell wieder Wegwerfen zu können. Ohne Rücksicht und ohne Achtsamkeit für unsere Natur und Umwelt. Eine Wegwerfgesellschaft, die unserem Planeten nur geschadet hat und bis heute schadet.

Spirituelle Transformation der Welt

Von der männlichen in die weibliche Energie kommen – das ist das Ziel von Corona.

Corona möchte uns vieles sagen, z.B. im ersten Sinne unseren Planeten zu schützen, achtsamer für uns selber zu werden, unsere Umwelt sowie auch unsere Ressourcen zu schonen, von der Anspannung in die Entspannung zu kommen, von der Angst in die Liebe, vom Unbewussten ins Bewusste und von der Hektik in die Ruhe und Stille zu kommen und so dem Leben eine neue Richtung zu geben.

Corona hat uns komplett ausgebremst – aus einem guten Grund. Wir alle sollen zur Innenschau kommen – weg von der Ablenkung im Außen. Bewusster wahrzunehmen und achtsamer zu leben steht nun an der Tagesordnung.

Transformation der Welt durch Bewusstseinserweiterung

Der Planet muss wieder seine weiblichen Aspekte in den Mittelpunkt rücken. Alle toxischen, schädlichen, ungesunden, männlichen, Erfolgs-süchtige, selbst verherrlichende, nicht achtsame, unbewusste und zerstörerische Verhaltensweisen haben auf diesem Planeten nichts mehr zu suchen.

Wie alle haben nun die Aufgabe unser Bewusstsein zu erweitern und so unsere Schwingungsfrequenzen zu erhöhen. Diejenigen die es nicht schaffen ihre Schwingungsfrequenzen zu erhöhen werden es auf diesem Planeten nicht mehr schaffen.

Wie schaffe ich es mein Bewusstsein zu erweitern?

Durch Yoga und Meditation können wir es schaffen bewusster und achtsamer zu sein und einen Zugang zu unserem Bewusstsein zu bekommen. Bewusstsein bedeutet, ganz bewusst zu SEIN. Wenn du dies vorher noch nicht geschafft hast, ist nun der Punkt gekommen, um dein Bewusstsein zu erweitern. Im Hier und Jetzt anzukommen. Auch in der Natur können wir uns wieder mit uns selbst verbinden und neue Energie und Kraft tanken.

Nimm dir jeden Tag Zeit für dich alleine, Zeit um nach Innen zu schauen, Zeit zum Fühlen, Zeit um deine weibliche Seite zu entdecken und vor allen Dingen auch zu leben – egal ob du nun ein Mann oder eine Frau bist.

Transformation der Welt – Von der Männlichkeit in die Weiblichkeit kommen

Jeder Mann und jede Frau auf diesem Planeten hat eine weibliche und eine männliche Seite. Es ist genauso wie das Yin und Yang, der Morgen und der Abend, das Gute und das Böse. Die Dualität bestimmt unser komplettes Leben.

Corona zeigt uns nun, dass wir zu sehr die männliche Seite in unserem Leben gelebt haben. Bewusst sein bedeutet natürlich auch bewusster zu leben. Das bedeutet auch, auf sich selber Acht zu geben. Von der Unachtsamkeit in die Achtsamkeit zu kommen. Von der Konsum- und Wegwerfgesellschaft in die verantwortungsbewusste und nachhaltige Gesellschaft zu kommen. Eine Gesellschaft, die mit unseren Ressourcen und unserer Umwelt auch in Bezug zur artgerechten Tierhaltung fair und nachhaltig umgeht.

Es geht auch einfach darum, von der Aktivität in die Passivität zu kommen. Auch mal ruhig einen Tag nichts machen. Wann hast du das letzte Mal wirklich ganz bewusst gar nichts gemacht? Das können die meisten Menschen überhaupt nicht. Es muss immer irgendwas Produktives gemacht werden. Aber mit welchem Ziel?

Die spirituelle Transformation der Welt hat begonnen

Jeder Bereich unseres Lebens wird nun durch die Transformation durchleuchtet und neu angepasst. Diese Bereiche betreffen den kompletten Planeten, unsere Pflanzen, unsere Tierwelt, und natürlich auch die Menschen. Für alles einen Ausgleich zu schaffen und wieder in die Weiblichkeit zu kommen, das ist das Ziel der Transformation.

Corona musste in unser Leben treten, damit wir alle endlich aufwachen. Viele sehen Corona als Bedrohung an. Natürlich sehen Sie diese als Bedrohung an, da unser vorheriges Leben in dem Sinne nicht wiederkommen wird. Viele wollen ihren Alltag von vorher zurück. Das Leben, wie vor Corona, wird es nicht mehr geben und das ist auch gut so. Für unseren Planeten, für unsere Tiere, und für uns Menschen an sich.

Namasté


Angst während Corona

Hilfe bei Angst während Corona

Photo by Conscious Design on Unsplash Ich möchte gerade jetzt zu Corona-Zeiten gerne einen Artikel zu dem Thema „Die Spaltung der Gesellschaft und die Angst während Corona” schreiben. …
Weiterlesen
Close