Verlasse deine gewohnten Wege

Verlasse deine gewohnten Wege

Lass dich in der heutigen Gesellschaft nicht unterkriegen und vor allem schonmal nicht als Frau. Sprüche wie, dass kann ja nur von einer Frau kommen, sind mal völlig daneben. In welchem Zeitalter leben wir denn, in der man sich als Frau solch einen mittelalterlichen Spruch anhören muss? Vermutlich kommt so ein Spruch nur von einem Mann, wenn ihm die Argumente ausgehen.

ANZEIGE

Sei einzigartig, sei du selbst

Sei einzigartig und stehe zu deiner Meinung. Lass dich nicht in irgendwelche Raster und Schubladen stecken. Stehe zu deiner Meinung, auch wenn da damit überall aneckst. In unserer Gesellschaft ist es einfacher, sich in irgendwelche Schubladen schieben zu lassen, die Klappe zu halten und mit der großen Masse mitzuschwimmen. Mit welchem Ziel? Um unangenehmen Dingen aus dem Weg zu gehen? Steh zu deiner Meinung, auch wenn alle gegen dich sind. Wenn du glaubst, dass es der Wahrheit entspricht und sich gut anfühlt, dann zieh dein Ding durch. Die Wahrheit tut den meisten Menschen weh, sie wollen sie einfach nicht hören. Die Wahrheit zu hören ist eben nicht so einfach, als alles zu verschönigen. Da baut man sich lieber eine schöne bunte Scheinwelt auf, da dies für alle leichter ist. Sei du selbst, dass ist das, was du am besten kannst. Sei du selbst und lass dich nicht von der Gesellschaft verbiegen, weil du damit besser in das Raster passt. Von den anderen gibt es schon genug, von dir gibt es nur eine wunderbare Persönlichkeit.

Glaube an dich selbst

Als ich damals diesen Blog aufgebaut habe, wurde ich dafür belächelt und durfte mir Sprüche anhören, was das denn für ein Quatsch wäre. Was ich mit dem Blog denn machen will, das wäre doch totaler Blödsinn. Ich habe darauf hin gemeint, dass ich irgendwann damit Geld verdienen möchte, in ein paar Jahren davon leben möchte und dass es mir vor allem ganz viel Spaß macht, Texte zu schreiben. Von allen Seiten bekam ich Sprüche zu hören, wurde belächelt und das ganze Ding wurde als Unfug abgetan. Von meinen Eltern, Freunden und Bekannten durfte ich mir das anhören. Ich habe mich nicht unterkriegen lassen und hab mich erst recht auf den Hosenboden gesetzt und habe jede freie Minute in diesen Blog gesteckt, auch wenn niemand an mich geglaubt hat. Ich habe als einzige an mich geglaubt und hatte mein Ziel vor den Augen. Heute schreibe ich meine ersten Erfolge und ich werde erst aufhören, wenn ich mein Ziel der Selbstständigkeit erreicht habe.

„Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.“ Alexander G. Bell

Mit Leidenschaft zum Erfolg

Leute, die immer nur auf die anderen gehört haben und nie ihr eigenes Ding durchgezogen haben, waren nie erfolgreich. Erst wenn du die vorgezeichneten Wege verlässt, neue Dinge ausprobierst, die vorher noch keiner vor dir gemacht hat, wirst du dein Ding machen. Der Kompass ist deine Intuition, die dich an dein Ziel führen wird. Wenn du dann noch deine ganze Leidenschaft mit rein bringst, kann nur was Gutes draus werden. Lass dich ja nicht unterkriegen und ziehe deine Ziele durch, egal wie schwer sie dir erscheinen mögen. Wenn du dein Ziel immer vor Augen hast, wirst du es irgendwann erreichen.

Bleib dir selbst treu

Wenn man mit seiner Meinung alleine darsteht, kann es immer schwer sein. Es wird immer Leute geben, die sich gegen einen stellen. Am Ende ist es nur wichtig, dass du dich mit deiner Meinung gut fühlst und nicht wie ein Lemming den anderen hinterher läufst, nur weil alle es so machen. Vielleicht muss man auch mal alles kritisch hinterfragen und nicht alles machen, weil alles es so tun. Wir sind nun mal Gewohnheitstiere aber dennoch sollte man, meiner Meinung nach, zwischendurch auch mal die Perspektive wechseln und sich die Dinge von einer anderen Seite betrachten.

Verfolge deine Ziele

Die großen Denker und Macher vor unsere Zeit haben ganz bestimmt nicht das getan, was alle vor ihnen getan haben. Sie haben sich gegen die eingefahrenen, gesellschaftlichen Strukturen gestellt, haben alles hinterfragt und haben ihre Ideen durchgesetzt. Kreative Ideen und Gedankenansätze, die es vorher noch nicht gab. Natürlich ist man allem Neuem erstmal skeptisch gegenüber. Aber ohne die Denker aus der damaligen Zeit hätten wir nie die Glühbirne von Thomas Edison einsetzen können, der lange als „Erfinder der Glühbirne“ galt, dessen Titel man ihm aber heute abgesprochen hat. Das erste Automobil, der Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 von 1885, dass von dem deutschen Ingenieur und Automobilpionier Carl Friedrich Benz als erstes praxistaugliches Automobil angemeldet wurde oder das vom schottischen Bakteriologe Sir Alexander Fleming, der 1929 das erste „Penicillin“, das heutige Antibiotikum, entdeckte. Dies waren alles Menschen, die sich trotz der gewohnten Wege, auf was Neues eingelassen haben, auch wenn Sie nicht wussten, wohin sie der Weg führen wird. Einige haben es geschafft und haben ihr Ziel erfolgreich erreicht, andere vielleicht aber auch nicht. Aber der Versuch, auszubrechen und seine Ideen umzusetzen, ist schon ein Erfolg – denn der Weg ist das Ziel.

Du bist der Autor deines Lebens

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Artikel ein wenig die Augen öffnen, auch mal die gewohnten Wege zu verlassen und dir Mut für deine Ideen zuzusprechen, egal wie verrückt und unerreichbar sie zu scheinen mögen!

Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

ANZEIGE

No Comments

Leave a reply.