Ashtanga Yoga – ein ausgeklügeltes System

Ashtanga Yoga – ein ausgeklügeltes System

Kombination von Vor- und Rückbeugen

Ashtanga Yoga ist ein ausgeklügeltes System was sich über Tausenden von Jahren entwickelt hat. Die Kombination aus Vor-, und Rückbeugen ist die perfekte Symbiose um unseren Körper und Geist wieder in Balance zu bekommen. Das ganze Yogasystem, zumindest das Ashtanga Yoga, ist so aufeinander aufgebaut, dass jedes Asana (oder auch Yogafigur genannt), das nächste beeinflusst. Wenn wir in dem einen Asana in den Hund gehen und unsere hintere Rücken- und Beinmuskulatur dehnen, gehen wir im nächsten Asana zum Beispiel in den Brustöffner. Immer im Wechsel mit der Atmung (Pranayama) werden nach und nach Vor- und Rückbeugen geübt. Dadurch können sich unsere Muskeln ideal dehnen und Strecken und die Verspannungen lösen sich.

Höchste Nutzen der Asanas

Diese Abfolgen wurden im Laufe der Jahre durch die Heiligen in Indien und die Mönche in China immer weiter verfeinert und perfekt auf den Körper des Menschen angepasst um den höchsten Nutzen jedes einzelnen Asanas zu gewinnen. Was gut tat für den Körper wurde weiter und weiter in das Ashtanga System integriert. Man lernte im Laufe der Jahre welche Yogafigur welche Auswirkung im Körper auslöste. Ashtanga Yoga wurde meistens in der Gruppe geübt, da die positiven Energie in der Gruppe unbewusst an die anderen weitergegeben werden.

Jede Ashtanga Yogastunde ist gleich

Manchmal höre ich von einigen Anfängern, dass die Yogaübungen viel zu kompliziert wären und man ja gar nicht mitkommt, und gar nicht richtig sieht was die YogalehrerIn vorne auf der Matte macht. Jede Ashtanga Yoga Stunde ist gleich, jede Stunde folgt einem gleichen Schema. Das hört sich jetzt aber langweilig an, denkst du? Weit gefehlt. Gerade in der Wiederholung der Asanas zu jeder Yogastunde liegt das ausgeklügelte System. Ohne diese Abfolge und exakte Reihenfolge der Yogafiguren würden nicht diese perfekten und wohltuenden Verspannungen im Körper gelöst werden. Jedes Asana baut auf das nächste auf. Aber was genau bewirkt Yoga in meinem Körper?

Yoga beeinflusst Körper und Geist

Doch Ashtanga Yoga, wie viele andere Yogaarten auch, wirkt nicht nur auf den Körper und bringt diesen wieder in Einklang, auch auf den Geist wirkt sich Yoga positiv aus. Du gehst vielleicht mit Stimmungsschwankungen in den Kurs und kommst gut gelaunt wieder heraus. Durch die genaue Reihenfolge wird dein ganzes System wieder in Balance gebracht. Die Muskeln, Sehnen und Faszien dehnen sich, die Knochen ränken sich wieder ein, wenn man sich beispielsweise verhoben hat, die Verspannungen im Körper lösen sich und dementsprechend wird der Stress in jeder einzelnen Körperzelle aufgelöst. Durch die zusätzliche Atmung Pranayama und Meditationseinheiten kann der Stress einfach weggeatmet werden.

ANZEIGE

Yoga beruhigt den Geist

Yoga ist gut für die Bewegung, also für die körperliche Verfassung. Aber Yoga ist noch viel mehr. Es beruhigt auch unsere Gedanken und stoppt unser Gedankenkarussel, in dem wir alle schon einmal gesessen haben. Man denkt und denkt und denkt. Yoga schafft es, dieses Gedankkonstrukt zu stoppen und wir fühlen uns glücklich. Es ist nicht das Leben an sich, dass unglücklich macht, sondern unsere Grübelei. Wir malen uns die schlimmsten Dinge aus, schauen in die Zukunft was sein könnte und beginnen zu grübeln. Yoga schafft es, dass wir wieder mit uns und unserem Umfeld ins Reine kommen und können so rundum zufrieden sein.

Ashtanga Yoga bringt uns wieder in Balance

Ein perfekt ausgeklügeltes System für eine stressige Zeit wie der heutigen, in der es nur noch heißt, immer höher, schneller und weiter. Ashtanga Yoga holt uns wieder zurück auf den Boden bzw. im wahrsten Sinne des Wortes auf die Yogamatte um wieder mit uns selbst ins Gleichgewicht zu kommen. Der stressige Alltag bringt uns schnell genug und mit höchster Gewissheit wieder aus dem Gleichgewicht. Aber es ist einfach eine schöne Tatsache zu wissen, dass Yoga immer wieder hilft sich zu entspannen und wieder in Balance zu kommen. Mit Yoga kommen wir erst gar nicht so schnell wieder in stressige Situationen, weil wir grundsätzlich die Dinge irgendwann anders sehen. Wir werten durch jahrelanges Yoga die stressigen Situationen nicht mehr als Stress.

Hier noch ein paar tolle Buchtipps zum Thema Ashtanga Yoga:

Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

 

ANZEIGE

47
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
47 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] nichts wird erzwungen. Alles passiert zu genau der richtigen Zeit an genau dem richtigen Ort. Das Yoga in mitten der Dünen ist durch die besondere Kraft der Wüste so intensiv und heilend. Für mich […]

trackback

[…] habe vor 10 Jahren mit dem Ashtanga Yoga angefangen und kann zurückblickend sagen, dass ich durch Yoga an Freiheit gewonnen habe. Freiheit […]

trackback

[…] Yogarolle ist für mich als Ashtanga Yogi etwas ganz neues. Ich habe mir ein paar Übungen angeschaut und mich ein wenig eingelesen. […]

trackback

[…] Ashtanga Yoga kannst du dich in den ersten Minuten des Verlangens nach einer Zigarette ablenken. Der Körper […]

trackback

[…] ich dir meine ganz persönliche Yogaerfahrungen schildern. Ich habe vor ca. 10 Jahren mit dem Asthanga-Yoga angefangen und habe es bis heute nicht mehr beendet. Am Anfang war ich doch sehr skeptisch dem […]

trackback

[…] praktiziert man entweder in der Stille oder mit entspannender Musik. Ich praktiziere Ashtanga Yoga. Es gibt die unterschiedlichsten Musikrichtungen zum Yoga oder zur Meditation. Musik zum Abschalten […]

trackback

[…] kommen wir zu einem meiner Lieblingsthemen – dem Yoga, genauer gesagt dem Ashtanga Yoga. Ashtanga Yoga ist ein indisches Hatha-Yoga-System und zählt zu den wichtigsten und […]

trackback

[…] Yoga, Meditation, Entspannungen durch Massagen oder Sauna, beruhigen wir auch unseren Geist! Beim Ashtanga Yoga werden immer wieder die selben Bewegungsabläufe nach einem immer gleich wiederkehrenden Schema […]

trackback

[…] es heute selbst nicht mehr erklären, wie ich dahin gekommen bin. Ich denke am meisten haben das Yoga, Fasten und die Grünen Smoothies dazu beigetragen. Das innere und äußere Ausmisten hat Platz […]

trackback

[…] erste Yogaerfahrung habe ich vor 11 Jahren beim Asthanga Yoga gemacht. Ich ging ohne Vorahnung in den Kurs und bin ziemlich schlecht gelaunt aus dem Kurs wieder […]

trackback

[…] zweistündigen MasterClass im Bereich Vinyasa, also fließendem Yoga mit Elementen aus Haha und dem Ashtanga. Auch hier ging Ben zu Beginn ausführlich auf Basics ein. Korrekte Hand- und Armstellung, und […]

trackback

[…] bin, habe ich versucht andere Wege und Mittel zu finden. Ich praktiziere nun seit fast 10 Jahren Ashtanga Yoga und eine Übung kann dir helfen deinen Schlaf wieder zu finden- der sogenannte Kopfstand. Dieser […]

trackback

[…] habe mich damals für Asthanga Yoga entschieden, akrobatische Asanas die den Körper definieren und den Geist beruhigen. Ich hatte auch […]

trackback
Yogareise nach Goa - Ganzwunderbar

[…] welche Yogarichtung du bevorzugst, sei es Kundalini, Ashtanga, Vinyassa, Acro Yoga, Hatha, Yin Yoga oder Tribal Fusion, hier in Goa findest du alles was dein […]

trackback

[…] in Katzenform dargestellt) Dies möchte ich heute vorstellen. Ein Asana ist eine Yogapose. Beim Ashtanga Yoga werden die Asanas alle in einer bestimmten Reihenfolge, Abfolge und Geschwindigkeit durchgeführt. […]

trackback

[…] ist allseits bekannt, dass die Ursprünge des Yogas aus dem alten Indien kommen. Yoga ist eine Praxis um geistige und körperliche Ruhe zu finden und ist unzertrennbar mit dem […]

trackback

[…] und unsere Gedanken kreisen, bringt uns Yoga wieder zu uns selbst und stoppt das Gedankenkarussel. Yoga ist der ideale Gegenspieler zu einem hektischen Alltag. Diese hektischen und stressigen Tagen […]

trackback

[…] ob es nun Ashtanga Yoga, Forest Yoga oder Yin Yoga ist, eine Kombination aus Fasten und Yoga, Ayurveda und Yoga, Meditation […]

trackback

[…] jedoch andere Ansprüche an eine Yogamatte als körperlich sehr fordernde Stile wie Power- oder Ashtanga-Yoga. Daher ist nicht jede Yogamatte gleich optimal für jeden Yogastil. Grundsätzlich gilt: Je fester […]

trackback

[…] identifizierende und unglaublich intensive Art sich selbst neu zu spüren. Daher ergänzt  sich Yoga gut mit Flamenco Tag für Tag. Morgens nach dem Frühstück den spanischen Flair im Hintergrund […]

trackback

[…] Berg an Arbeit machbar. Und: Alles, wo du dich bewegen musst, tut dir gut. Selbst wenn Yoga kein schweißtreibender Sport ist (aber auch hier gibt es Ausnahmen!), du bewegst dich, baust […]

trackback

[…] ist auch ein Prozess, der sich über Jahre hinzieht. Dies entsteht nicht  von heute auf morgen. Yoga ist auf Jahre ausgelegt. Man darf nicht glauben, dass wenn man 4 mal Yoga in einem Monat macht, […]

trackback

[…] nicht mehr. Klar, gibt es immer Tage, an denen man keine Bäume ausheben könnte, aber durch dich, Yoga, habe ich gelernt, Dinge anders wahrzunehmen. Probleme als Problem zu sehen aber zu versuchen diese […]

trackback

[…] Heute kombiniere ich unsere mittlerweile diversen Leggings gerne mit überlanger Strickjacke, Pulli, Shirt und lässigen Boots. Die Padmini lässt sich auch mal super mit Blazer und High Heels stylen und der Kumari Jumpsuit macht sich auf der Matte genauso gut wie auf jeder Cocktailparty. Aber vom ersten Gedanken bis zum ersten Produkt war ein langer, spannender und manchmal auch steiniger Weg. Mein Londoner Job war so zeitintensiv das keine Muse blieb an meiner Idee zu feilen. Also verordnete ich mir ein Jahr Auszeit zum Reisen, Yoga machen, Businessplan schreiben und Kontakte knüpfen. Gesagt, getan und am 1. Januar 2013… Weiterlesen »

trackback

[…] finden. Es gibt die unterschiedlichsten Yogaarten, um zur Ruhe zu kommen. Ich mache seit 11 Jahren Ashtanga Yoga, das älteste Yoga, auf dem alle anderen Yogaarten basieren. Durch die Kombination der […]

trackback

[…] Stoff der Hosen ist sehr flexibel und passt sich deiner Figur optimal an. Auch in schwierigen Asanas bist du mit diesen Pants einfach nur schön anzusehen. Trotz der Transparenz weist die Hose einen […]

trackback

[…] kommen wir zu einem meiner Lieblingsthemen – dem Yoga, genauer gesagt dem Ashtanga Yoga. Ashtanga Yoga ist ein indisches Hatha-Yoga-System und zählt zu den wichtigsten und […]

trackback

[…] Ashtanga Yoga kannst du dich in den ersten Minuten des Verlangens nach einer Zigarette ablenken. Der Körper […]

trackback

[…] ich dir meine ganz persönliche Yogaerfahrungen schildern. Ich habe vor ca. 10 Jahren mit dem Asthanga-Yoga angefangen und habe es bis heute nicht mehr beendet. Am Anfang war ich doch sehr skeptisch dem […]

trackback

[…] Yogarolle ist für mich als Ashtanga Yogi etwas ganz neues. Ich habe mir ein paar Übungen angeschaut und mich ein wenig eingelesen. […]

trackback

[…] während des Studiums erlebt. Die führten aber zuerst nur zu einer on-off-Beziehung, mit YogaYoga beim Uni-Sport und in verschiedenen Fitnessstudios. Während und nach einer schweren Erkrankung […]

trackback

[…] für Menschen geeignet, die vielleicht momentan nicht die anstrengenden Yogastile wie zum Beispiel Ashtanga Yoga aufgrund einer Verletzung oder eines Burn-Outes, Depressionen oder anderen Gründen durchführen […]

trackback

[…] und unsere Gedanken kreisen, bringt uns Yoga wieder zu uns selbst und stoppt das Gedankenkarussel. Yoga ist der ideale Gegenspieler zu einem hektischen Alltag. Diese hektischen und stressigen Tagen […]

trackback

[…] ob es nun Ashtanga Yoga, Forest Yoga oder Yin Yoga ist, eine Kombination aus Fasten und Yoga, Ayurveda und Yoga, Meditation […]

trackback

[…] jedoch andere Ansprüche an eine Yogamatte als körperlich sehr fordernde Stile wie Power- oder Ashtanga-Yoga. Daher ist nicht jede Yogamatte gleich optimal für jeden Yogastil. Grundsätzlich gilt: Je fester […]

trackback

[…] all das lehrt uns der Yoga. Er lehrt, das Licht in uns zu finden. Er lehrt den bewussten Atem, das innere Durchlüften und […]

trackback

[…] angefangen. Zu Anfang fing ich glaube ich mit Hatha Yoga an, kurz darauf entschied ich mich für Ashtanga Yoga, was ich bis heute […]

trackback

[…] kann mich am allerbesten in meiner Yogastunde entspannen. Ich mache seit 11 Jahren Ashtanga Yoga und hatte immer einen sehr stressigen Job. Durch Yoga schaffe ich es, jede Woche wieder komplett […]

trackback

[…] wir selbst verdrängte Inhalte ins Bewusstsein zulassen können. Bei Meditation denkt man eher an Yoga oder Zen. Doch bereits die alten Priester der Druiden, Maya und Ägypter kannten Möglichkeiten […]

trackback

[…] es heute selbst nicht mehr erklären, wie ich dahin gekommen bin. Ich denke am meisten haben das Yoga, Fasten und die Grünen Smoothies dazu beigetragen. Das innere und äußere Ausmisten hat Platz […]

trackback

[…] habe mich dann doch eher für die letzte Variante entschieden und habe mit dem Ashtanga Yoga begonnen, da es für mich am effektivsten war und ich in der Yogastunde komplett runterfahren […]

trackback

[…] die linke Seite bei mir viel mehr an Muskulatur halten musste als die rechte. Dann fing ich mit dem Ashtanga Yoga an. Ich mache diese Yogaart nun seit 11 Jahren und nach meiner 2-jährigen Yogapraxis habe ich […]

trackback

[…] Pali Bags. Wunderbare Yogaprodukte mit denen du einen glänzenden Auftritt in deiner nächsten Yogastunde […]

trackback

[…] ist auch ein Prozess, der sich über Jahre hinzieht. Dies entsteht nicht  von heute auf morgen. Yoga ist auf Jahre ausgelegt. Man darf nicht glauben, dass wenn man 4 mal Yoga gemacht, dass der Geist […]

trackback

[…] dir Fitnessyoga oder eine sportlichere Yogaart empfehlen. Darunter gehört zum Beispiel die Yogaart Ashtanga Yoga. Beim Fitnessyoga wird zusätzlich zu deinen anderen Sportarten die Ausdauer sowie der Muskelaufbau […]

trackback

[…] ab. Aber das heißt nun nicht, dass man nun nur noch diese Übungen machen sollte. Gerade beim Ashtanga Yoga sind die einzelnen Übungen so aufgebaut, dass eine bestimmte Reihenfolge die komplette Yogastunde […]

trackback

[…] Bewegungsabläufe sind mit Kundalini-Yoga verbunden. Außerdem werden noch Bikram-Yoga, Ashtanga-Yoga und Power-Yoga sowie weitere Yoga-Versionen praktiziert. Durch die Ausübung von Yoga kann […]