Dein perfekter Yogastart

Dein perfekter Yogastart

Anzeige


Yogastart mit dem Yoga-Experten Dr. Patrick Broome

Du möchtest mit dem Yoga starten, weißt aber so gar nicht wie und wo du dies am besten machst? Dann bist du hier ganzwunderbar aufgehoben. Auf We love Yoga by Zalando gibt Dr. Patrick Broome, u.a. Yoga-Lehrer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, hilfreiche Expertentipps für den perfekten Yogastart. Ein tolles Interview für alle Yogaeulinge unter euch und die, die es noch werden wollen. Wie und wo du am besten mit dem Yoga startest. Wie man den richtigen Kurs findet. Welches Equipment man benötigt. An wen man sich wenden muss, wenn man mit dem Yoga starten möchte. Patrick sagt, das Yoga heilt, Stress entgegen wirkt, glücklich und gesund macht, man keine Ausrüstung oder Platz dafür braucht und es ein Leben lang machen kann. Also schonmal eine gute Entscheidung heute mit dem Yoga zu starten.

Yogastart mit einfachen Yogavideos von Annie Clarke

Auch ein Interview plus Videos von der Yoga-Lehrerin und Bloggerin Annie Clarke kannst du dort sehen. Einfache Videos die dir die Grundlagen des Yogas näher bringen. Entweder startest du mit einem beruhigenden und ausgewogenen Entspannungs-Yoga, einem kräftigenden oder mobilisierenden stärkenden Yoga-Workout, einem aktivierenden oder einem reinigenden Detox Yoga-Workout. Hier findest du für den Anfang dein perfektes Video.

ANZEIGE

Was bedeutet eigentlich Bandha?

Es gibt so viele Wörter im Yoga, bei denen man nur die Augen verdreht und sich in den ersten Yogastunden fragt, was das denn eigentlich bedeutet. Zurück in den herabschauenden Hund und das Bandha halten. Was ist das denn? Bandha, Mantra, Mudra, Pranayama, Shanti und noch so viel weitere Fremdwörter, die man in seinem ganzen Leben noch nicht gehört hat. Das macht überhaupt nichts. Schau doch mal hier bei dem Yoga-Glossar vorbei, damit du in der nächsten Stunde die gängigsten Begrifflichkeiten verstehst.

Welche Yogaart ist die Richtige für mich?

Du würdest gerne mit dem Yoga starten, weißt aber so gar nicht welche Yogart du gerne bevorzugst. Es gibt so viele Yogaarten wie zum Beispiel das entspannenden Yin Yoga, das kräftigende Ashtanga Yoga oder Hatha Yoga. Ich habe mich von Anfang an für Ashtanga Yoga entschieden, vielleicht weil ich am Anfang überhaupt nicht damit klar kam und ich durch diese Yogarichtung sehr viel Geduld lernen musste (was ich überhaupt nicht hatte). In der letzten Zeit haben sich jedoch auch die verrücktesten neuesten Yogarichtungen dazu gesellt. Boxing-Yoga, Surf-Yoga (auf dem Brett), Acro Yoga (um das Loslassen und Vertrauen zu stärken) oder Guerilla Yoga, für alle, die die langweiligen Yogastudios satt haben und gerne auf öffentlichen Plätzen praktizieren.

Ich wünsche dir viel Spaß beim weiteren Yoga üben und viel Spaß bei deinem perfekten Yogastart.
Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

 

 

 

ANZEIGE

37 Comments

  1. Pingback: Yogareise nach Goa - Ganzwunderbar

Leave a reply.