Close
Tiefe Einblicke beim Nacktyoga

Tiefe Einblicke beim Nacktyoga

Anzeige (aufgrund von Namensnennung)

Der neue Trend Nacktyoga aus den USA

Nacktyoga ist der neue Trend aus den USA. Sich völlig entblössen und die Yogastunde mit anderen nackten Gleichgesinnten ausführen. Eine völlig neue Erfahrung für alle Yogis unter euch. Und vor allem völlig neue Einsichten 😉 Für viele Yogis ist dies die Vollkommenheit, sich völlig frei mit der Materie auseinanderzusetzen. Keine Kleidung die dich behindern kann, sich einfach nur frei fühlen. So wie Gott uns schuf. Vielleicht nicht für jeden die Art von Yoga, die man gerne ausführen möchte.

Es gibt die unterschiedlichsten Yogaarten*, da gibt es für jeden das Passende. Zumal man ja auch nicht im herabschauenden Hund auf seinen Vordermann schauen möchte. Ich glaube, da schaut nicht nur alles herab, es hängt auch alles herab. Ich weiß nicht genau, ob Mann oder Frau das sehen möchte. Oder wenn man sich mal die Krähe vorstellt. Die Oberschenkel stützen sich auf die Oberarme, der Hintern und die Geschlechtsteile sind nackt und zeigen unbedeckt in den Raum. Bei der Kerze hängt auf einmal alles in die entgegengesetzte Richtung und die Schwerkraft zeigt sich von seiner besten Seite 😉 Na herzlichen Glückwunsch! Aber so ist es eine Yogaart, an der sich ganz bestimmt einige unter euch erfreuen können. Es ist ja auch gut, das es unterschiedliche Geschmäcker gibt. Für alle Nudisten ist dies eine tolle Alternative zum Yoga mit Kleidung.

Nacktyoga lässt tief blicken

Körperöffnungen so weit das Auge reicht, wenn man sich mal bei den Nacktyogis umschaut. Aber beim Yoga besinnt man sich natürlich nur auf sich selbst und nimmt seinen Nachbarn gar nicht war. Zumindest ist das ein Ziel von Yoga, ganz bei dir selbst zu sein. Im Hier und Jetzt und sich nur auf seinen eigenen Körper und Geist zu konzentrieren. Die Achtsamkeit für sich entdecken und lernen. Für die Nudisten ist dies die Erfüllung schlecht hin. Seinen Körper und seinen Geist beim Nacktyoga so anzunehmen wie er ist, ohne störende Kleidung, die einem bei den Asanas noch behindern kann. Durch die Kleidung, so sagt man, kann die Energie nicht richtig fließen. Beim Nacktyoga fühlt man sich entspannt und frei. Enge Kleidung behindert den Blutfluss, daher auch der Spruch, das schnürt mir das Blut ab. Man kennt es bestimmt von zu engen Hosen oder Socken. Wenn man sich dieser entledigt, hat man manchmal Abdrücke an den Beinen von dem engen Gummiband. Beim Nacktyoga* fällt dieses alles weg. Frei und beweglich sein ohne störende Kleidung!

Sat 1 Frühstücksfernsehen
Letzten Monat konnte man im Sat 1 Frühstücksfernsehen Nacktyoga mit Elke Lechner bestaunen. Sie gibt ein Interview zu dem Thema Nacktyoga und erklärt wieso sie sich hüllenlos in ihrer Yogastunde zeigt, ohne sexuelle Hintergründe was man bei diesem Thema noch mal expliziert betonen muss. Man fühlt sich wohler und freier, so ihre Aussage. Die Resonanz darauf ist sehr gut. Sogar die Heiligen früher, so beschreibt Sie, haben schon Nacktyoga praktiziert. Einfach nur sich selbst wahrnehmen, ohne sein Ego zu beachten. Wer bin ich wenn ich meine Kleidung ablege? Kleider machen Leute, was bin ich aber ohne meine Kleidung? Die komplette hüllenlose Befreiung von der Gesellschaft, darum geht es beim Yoga. Weiter erzählt Sie, dass sie hauptsächlich nur Männer in Ihrem Nacktyogakurs hat. Aha, nun wissen wir auch, wo die Männer im Yoga bleiben.

Sich so anzunehmen wie man ist
Beim Nacktyoga nimmt man sich und seinen Körper so wahr wie der liebe Gott ihn erschaffen hat, mit all seinen Macken und Fehlern. Annahme und Achtsamkeit des eigenen Körpers gehört zu dem Thema des Nacktyogas. Ihn so anzunehmen wie er ist. Für viele Saunagänger und FKK-Leute ist Nacktyoga bestimmt eine tolle Alternative hüllenlos und ohne zwickende Kleidung seine Asanas auszuführen. Wenn dich das Thema interessiert, habe ich hier noch ein sehr ästhetisch schönes EBook Pure Yoga*  für dich gefunden.

Anzeige

Facebook und Co.
Wenn du Interesse an dem Thema Nacktyoga hast, und gerne mehr darüber wissen möchtest, dann schau doch mal auf der Seite www.nackt-yoga.com. Auch bei Facebook gibt es eine Gruppe, die sich mit dem Thema Nacktyoga beschäftigt. Viel Spaß beim stöbern.

Namaste

Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

Anzeige

1 comment

  1. Wer es braucht ……bitte warum nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close