Written by 20:00 ganzwunderbar, Gesundheit, Yoga

Rücken Yoga mit Rückbeugen

Rückbeugen, Vorwärtsbeugen, Twists und Namaskars im Rücken Yoga.
Rücken Yoga mit Rückbeugen
Anzeige

Gastartikel von Jasmin Jörgensen/Photo by Olivia Bauso on Unsplash


In meinen ersten Yogastunden hatte ich keine Ahnung, wozu die Rückbeugen, Vorwärtsbeugen, Twists und Namaskars im Yoga gut sein sollen, außer der körperlichen Vorteile. Mit der Zeit und tiefergehender Yogapraxis habe ich dann aber nicht nur die körperlichen, sondern auch die energetischen Vorteile im Yoga zu schätzen gewusst. Dazu gehören insbesondere die Vayus.

Was sind Yoga Vayus?


Die Vayus sind Energiewinde in unserem Körper, die durch unsere Yogapraxis unmittelbar beeinflusst werden. Zu verstehen wie sie wirken ist sehr wichtig, sodass du deine Yogapraxis auf deine Bedürfnisse ausrichten kannst und nicht wahllos mit Prana “spielst”. Es gibt fünf von den Vayus: Vyana Vayu durchströmt unseren ganzen Körper, Udana Vayu wohnt im Kehlkopf, Samana Vayu in der Magengegend, Apana Vayu im unteren Bauch und Prana Vayu im Bereich des Herzens.

Mit allen Asanas, unserer Dynamik in unserer Yogapraxis, mit der Atmung, den Bandhas oder den Mudras beeinflussen wir die Vayus in unserem Körper und somit auch unser geistiges, seelisches und körperliches Wohlempfinden. Deswegen ist es so wichtig, dass wir verstehen wie die Vayus funktionieren.

Nachdem ich im letzten Gastbeitrag über Apana Vayu geschrieben habe geht es im heutigen Beitrag um Prana Vayu, das Vayu das sich im Herzbereich befindet.

Prana Vayu: Die Kraft des Empfangens

Wenn du dich antriebslos und deprimiert fühlst, dann ist die Arbeit mit Prana Vayu für dich von großer Bedeutung. Voraussetzung hierfür ist jedoch mentale Stabilität. Da Prana nämlich nicht zwischen negativ und positiv differenziert, macht es alles stärker, was es bei energetischer Arbeit antrifft. 

Daher ist eine dynamische Vinyasa Praxis mit vielen Rückbeugen eher kontraproduktiv für Menschen mit Angststörungen, Nervosität oder Emotionalen Ausbrüchen. Wenn du mit diesen Dingen zu kämpfen hast dann ist es hilfreich erstmal das Loslassen zu üben und mit Apana Vayu zu arbeiten. 

Wenn du aber mental stabil bist und die folgenden Symptome hast dann kann die Arbeit mit Prana Vayu für dich wertvoll sein. Dein Prana Vayu ist nicht im Fluss, wenn du folgende Symptome hast:

  • Du fühlst dich antriebslos
  • Du fühlst dich traurig oder deprimiert
  • Eine schlechte Durchblutung
  • Dein Immunsystem ist schwach

Auf körperlicher Ebene ist Prana Vayu gut für deinen Kreislauf und dein Immunsystem. Prana Vayu hilft nicht nur Energie, sondern auch die Nährstoffe des Essens, Sinneswahrnehmungen und Gedanken zu empfangen.

Energie empfangen im Rücken Yoga: Rückbeuge und Sonnengruß

Neben den Asanas, die auf Rückbeugen ausgerichtet sind, gibt es andere Faktoren, auf die du bei deiner Yogapraxis achten solltest. Wenn du den Prana Vayu Fluss in deinem Körper stimulieren willst, achte unbedingt auf folgende Schwerpunkte:

  • Atmung bei Prana Vayu Aktivierung: Einatmung ist länger als Ausatmung, mit Atempausen nach Einatmung (Kumbhaka)
  • Einatmung erfolgt in den Brustraum, Ausatmung aus dem Bauch
  • Die dynamische Sequenz enthält Sonnengrüße und Rückbeugen
  • Du praktizierst Mula Bandha, Uddiyana Bandha und Jalandhara Bandha
  • Voraussetzung: Du bist mental geerdet, stabil und ruhig

Yoga Rückbeugen und körperliche Vorteile beim Rücken Yoga

Die Rückbeuge hat nicht nur energetische Vorteile, sondern auch körperliche. Schon mal vom Homo Computerus und dem Rundrücken gehört? Durch eine falsche Körperhaltung im Büroalltag wird die obere Rückenmuskulatur überstreckt, überdehnt und schwächer, woraus der Rundrücken resultiert. 

Rückbeugen stärken eine geschwächte Rückenmuskulatur. Der mittlere Teil der Wirbelsäule wird nach hinten gestreckt und Brustkorb, Lungen und der Herzbereich wird geweitet. Die Brustwirbelsäule wird beweglicher. 

Außerdem dehnt die Rückbeuge die Vorderseite des Körpers, insbesondere die Brust-, Bauch-, Lendenmuskel, die Oberschenkel und die Leisten. Rückbeugen erlauben zudem eine leichtere Aufnahme von Sauerstoff.

Herzöffnende Asanas für Prana Vayu im Rücken Yoga

Für Prana Vayu würde ich dir vor allem sanfte Rückbeugen empfehlen wie Setu Bandha Sarvangasana (die Brücke), Salamba Bhujangasana (die Sphinx), Ustrasana (das Kamel) oder die dynamische Katze/Kuh. Im aufgewärmten Zustand sind auch Urdhva Mukha Svanasana (der heraufschauende Hund) und Dhanurasana (das Rad) sehr gut.

Setu Bandha Sarvangasana im Rücken Yoga

Setu Bandha Sarvangasana ist die Schulterbrücke und ist eine der besten Asanas für die Stimulierung von Prana Vayu. Dazu legst du dich auf den Rücken, stellst die Füße hüftbreit auf dem Bode ab, stellst die Füße so nah beim Gesäß ab, dass du die Fersen mit deinen Fingern noch gerade so berühren kannst, erdest die Füße fest auf den Boden und dann hebst du dein Becken nach oben an.

Rücken Yoga mit Setu Bandha Sarvangasana

Urdhva Mukha Svanasana (Der herabschauende Hund) im Rücken Yoga

Urdhva Mukha Svanasana ist der heraufschauende Hund und eine tiefe Rückbeuge als Teil des Sonnengrußes. Er sollte nur im aufgewärmten Zustand praktiziert werden und eignet sich vor allem eben in Verbindung mit dem Sonnengruß. Der heraufschauende Hund ist die etwas intensivere Variante gegenüber der Cobra.

Urdhva Mukha Svanasana (Der herabschauende Hund) im Rücken Yoga

Dhanurasana (Das Rad)

Dhanurasana ist ebenso wie Urdhva Mukha Svanasana eine tiefe Rückbeuge die erst im späteren Teil der Yoga Klasse unterrichtet wird, da sie ebenso nur im warmen Zustand geübt werden sollte. Dazu liegt man auf dem Bauch, die linke Hand greift den linken Knöchel und die rechte Hand den rechten Knöchel. Mit der Einatmung hebt man Oberkörper und Knie vom Boden auf. 

Nach Rückbeugen ist es immer wichtig eine Ausgleichsübung zu mache, die sogenannte Counterpose. Hier empfiehlt sich Balasana (Kindstellung).

Dhanurasana (Das Rad) im Rücken Yoga

Vorsicht bei Rückbeugen

Gerade Yoga Anfänger müssen mit tiefen Rückbeugen vorsichtig sein. Die Aussage, dass Yoga schädlich ist, kommt zu großen Teilen von falsch ausgeführten Rückbeugen. Tiefe Rückbeugen sollten erst mit fortgeschrittener Yogapraxis praktiziert werden. 

Bei Rückenproblemen sollten optionale Asanas in Betracht gezogen werden. Dafür muss man seinen Yogalehrer vor der Yogastunde informieren. Tiefe Rückbeugen sind zum Einen aus körperlichen Gründen, aber auch aus energetischen Gründen nicht für Anfängerklassen geeignet. Denn ohne physische und mentale Stabilität kann diese Energiearbeit nach hinten los gehen.

Ich finde, dass man mit dem Wissen um die Energiewinde in unserem Körper viel bewusster Yoga übt, geht es dir auch so? Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag einen Einblick in die Yoga Vayus und insbesondere ein intensiveres Verständnis für Prana Vayu geben.

Autorentext: Hallo, ich bin Jasmin. Wenn ich nicht auf der Yogamatte stehe schreibe ich in meiner Freizeit im Frauenmagazin Frauentalk.net über die Themen, die mir außerdem noch sehr am Herzen liegen: Gesundheitsthemen bewusst in den Alltag zu integrieren, nachhaltige Wege für die Schönheit zu finden, die Vorteile von Mode aus zweiter Hand und Karrierethemen für Frauen und Mütter. 

Anzeige

Verspannungen lösen und vermeiden

Artikel enthält Werbelink*/Photo by Toa Heftiba on Unsplash Eine Nacht falsch gelegen, den ganzen Tag im Home Office verbracht oder kalte Zugluft. Muskelverspannungen im Nacken- und …
Weiterlesen
Close