Yogamatten – Ganzwunderbar https://www.ganzwunderbar.com YOGABLOG Sat, 20 Oct 2018 05:00:46 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.8 https://www.ganzwunderbar.com/wp-content/uploads/2017/03/cropped-Logo_ganzwunderbar_g_ohne-32x32.jpg Yogamatten – Ganzwunderbar https://www.ganzwunderbar.com 32 32 Yogamatten Reinigung: Alles, was du wissen musst https://www.ganzwunderbar.com/yogamatten-reinigung/ https://www.ganzwunderbar.com/yogamatten-reinigung/#respond Wed, 28 Mar 2018 14:01:46 +0000 https://www.ganzwunderbar.com/?p=15843 Gastartikel von Lotuscrafts Das Wiener Unternehmen ist ein wahrer Spezialist für Meditations- & Yoga-Zubehör. Achtsamkeit und hochwertige Qualität zeichnen die ökologischen Produkte des österreichischen Unternehmens aus. Auch wenn du sonst kein Zubehör beim Yoga verwendest, ohne dieses Hilfsmittel geht es nicht: Die Yogamatte ist der Begleiter für jede Yoga-Einheit. Mit ihrem regelmäßigen Einsatz verdient sie auch gebührende Pflege – […]

Der Beitrag Yogamatten Reinigung: Alles, was du wissen musst erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>

Gastartikel von Lotuscrafts

Das Wiener Unternehmen ist ein wahrer Spezialist für Meditations- & Yoga-Zubehör. Achtsamkeit und hochwertige Qualität zeichnen die ökologischen Produkte des österreichischen Unternehmens aus.


Auch wenn du sonst kein Zubehör beim Yoga verwendest, ohne dieses Hilfsmittel geht es nicht: Die Yogamatte ist der Begleiter für jede Yoga-Einheit. Mit ihrem regelmäßigen Einsatz verdient sie auch gebührende Pflege – doch wie geht das genau und welches Material verträgt was? Hier findest du die wichtigsten Informationen rund um die Reinigung von Yogamatten.

Warum du die Yogamatte reinigen solltest

Unabhängig davon, welche Art Yoga du praktizierst, berühren deine Hände oder nackten Füße immer unmittelbar die Matte. Bei manchen Asanas, wie etwa der Kindsstellung oder dem Kopfstand, kommt sogar dein Gesicht in direkten Kontakt mit der Matte. Da ist es nur natürlich, dass sich auf der Matte Schweiß, Schmutz und Bakterien sammeln. So entsteht früher oder später ein unangenehmer Geruch, der von der Entspannung des Yoga schnell ablenken kann. Die einfachste und hygienischste Lösung für solche Fälle: eine regelmäßige Reinigung deiner Yogamatte! Zudem bleibt die Yogamatte auf diese Weise länger rutschfest. Am besten verwendest du dafür Reinigungsmittel aus natürlichen Zutaten.

Verschiedene Materialien reinigen: so klappt’s

Eine Mattenreinigung ist immer eine gute Idee, allerdings hält nicht jede Matte jede Reinigungsart aus. Daher solltest du die Mittel zur Reinigung genau auf das Material abstimmen, denn so verhinderst du Rutschgefahr durch den Kontakt mit zu viel Öl oder Wasser.

Yogamatte selber reinigen

 PVC-Matten Yogamatten reinigen

Matten aus PVC sind kinderleicht zu reinigen. Denn bei diesem Material kannst du ohne Bedenken Mattensprays und Desinfektionsmittel einsetzen, auch eine Intensivreinigung im Wasserbad
ist kein Problem. Wenn du deine Matte aus PVC also gelegentlich in der Dusche abbrausen willst: Wasser marsch! Hebe aber am besten einfach die Packungsbeilage auf, denn sie verrät, was deine PVC-Matte an Pflege verträgt.

Polyurethan-Matten Yogamatten reinigen

Hier gilt: Weniger ist mehr, denn auf Öle, Seifen und viel Wasser verzichtest du bei einer PU-Matte besser. Stattdessen kommt bei der Reinigung nur das gute alte feuchte Tuch zum Einsatz, hin und wieder kannst du dem warmen Wasser aber ruhig etwas Backpulver und Zitrone zugeben. So bekommt deine Matte einen Frischekick. Um mangelnde Hygiene musst du dir trotzdem keine Sorgen machen, denn PU-Material ist grundsätzlich antibakteriell.

Yogamatte Naturkautschuk reinigen

Kautschuk wird aus dem Kautschukbaum gewonnen. Bei den Kautschuk-Yogamatten ist etwas Vorsicht geboten. Diese solltest du idealerweise nicht verwenden, wenn du gern einen schweißtreibenden Stil wie etwa Hot Yoga übst. Denn Kautschukmatten vertragen weder Seife noch ätherische Öle oder zu viel (Salz-)Wasser: All diese Substanzen machen die Matten rutschig
und porös. Die schonendste Pflege für deine Kautschukmatte ist ein simples feuchtes Tuch für die Oberflächenreinigung. Alternativ kannst du sparsam eine 50:50-Mischung aus Wasser und
Apfelessig auf das Tuch geben und damit eine desinfizierende Wirkung erzielen.So und so gilt aber: Weniger ist mehr, schließlich soll die rutschfeste Qualität der Matte ja möglichst lange erhalten bleiben.

Yogamatte mit Tuch reinigen

Yogamatte Kork reinigen

Kork als Mattenmaterial hat den Vorteil, dass es dank selbstreinigender Eigenschaften Bakterien keine Überlebenschance bietet. Gegen sichtbaren Schmutz kann jedoch auch die beste Korkmatte nichts ausrichten. Falls sich also doch einmal ein Fußabdruck auf der Yogamatte ergibt, kannst du ihn mit einem feuchten Tuch ganz einfach abwischen. Sollte der Abdruck sehr stark
zu sehen sein, kannst du auch Mattenspray in geringen Mengen einsetzen.

Reinigungsmöglichkeiten für deine Yogamatte

Wenn du einmal die perfekte Yogamatte gefunden hast, willst du sie dir natürlich so lange wie möglich erhalten. Umso wichtiger ist es, bei regelmäßiger Reinigung sorgsam vorzugehen und alle kleinen Tipps und Tricks zu beachten, die es so gibt. Hier findest du ein paar weitere nützliche Ratschläge für die Yogamatten-Reinigung.

Vor der Yogamatten Reinigung

Du kannst bis zu einem gewissen Grad vermeiden, dass deine Matte überhaupt erst verunreinigt wird, und zwar, indem du dich entsprechend auf die Nutzung vorbereitest. Ein feuchtes Desinfektionstuch sorgt blitzschnell für saubere Hände und Füße, ebenso wie Wasser und Seife. Das soll natürlich nicht heißen, dass wir dich für einen Schmutzfinken halten!
Allerdings ist es im Alltag einfach unvermeidbar, dass sich an Händen und Füßen Bakterien ansammeln. Die Füße sind vor allem im Sommer betroffen, wenn wir gerne mal offene Schuhe tragen oder barfuß laufen. Nicht zuletzt ist es übrigens auch eine gute Idee, die Yogamatte immer auf sauberem Untergrund zu nutzen und so die Unterseite zu schonen.

Während der Yogamatten Reinigung

Es versteht sich eigentlich von selbst, aber der Vollständigkeit halber sei erwähnt:Bevor du dich für eine Art der Reinigung entscheidest, solltest du darauf achten, was der Hersteller empfiehlt. Das erfährst du online im Warenkatalog oder direkt auf Nachfrage. Diese Information lohnt sich auch, denn nicht jede Matte verträgt ätherische Öle und viel Wasser. Und in die Waschmaschine sollte die Matte sowieso nur, wenn der Hersteller das ausdrücklich als unbedenklich erwähnt.

Nach der Yogamatten Reinigung

Ist die Yogamatte einmal gereinigt, muss sie gut trocknen. Idealerweise gibst du ihr dafür 48 Stunden oder mehr und rollst sie in ein großes Handtuch, bevor du sie über den Wäscheständer ausbreitest. Übrigens: Kaum eine Yogamatte verträgt pralle Sonne wirklich gut. Im Zweifelsfall sollte der Platz zum Trocknen also im Innenbereich sein oder zumindest im Schatten liegen.
Yogamatten Sprays: DIY versus gekauft
Ein Spray zur Mattenreinigung kannst du schnell selbst herstellen, wenn du keines kaufen möchtest. Dafür brauchst du zunächst eine einfache Sprühflasche aus der Drogerie. Die kannst du dann mit Wasser und etwas Teebaumöl füllen, welches desinfizierend wirkt. Alternativ mischst du drei Teile destilliertes Wasser mit 20-30 Tropfen eines ätherischen Öls deiner Wahl und etwas Teebaumöl oder Apfelessig. Hier bekommst du zusätzlich zur Desinfektion noch einen angenehmen Duft – sofern deine Matte das verträgt.

Yogamatte mit Öl reinigen

Intensivreinigung: Ja oder nein?

Manche Matten wie etwa solche aus PVC vertragen durchaus einmal im Monat eine Intensivreinigung. Dazu legst du die Matte in die Dusche oder Badewanne und spülst sie ausgiebig ab. Danach wischt du sie mit warmem Wasser und etwas Essig auf einem Tuch ab, spülst diese Mischung noch einmal aus und lässt die Matte anschließend gut trocknen. Es eignet sich zwar nicht jede Reinigungsart für jede Yogamatte. Das heißt aber nicht, dass deine Matte gar keine Hygienebehandlung verträgt! Und mit der richtigen Methode kannst du ganz leicht dafür sorgen, dass ihr gemeinsam noch viele Yoga-Einheiten erleben werdet.

Vielen lieben Dank, Lotuscrafts für diesen ausführlichen Artikel. Wenn du mehr über die tollen Produkte von Lotusrafts wissen möchtest, schau doch mal auf der Webseite vorbei.
Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Yogamatten Reinigung: Alles, was du wissen musst erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/yogamatten-reinigung/feed/ 0
Es kommt doch auf die Größe an! https://www.ganzwunderbar.com/xxl-yogamatte/ https://www.ganzwunderbar.com/xxl-yogamatte/#respond Tue, 02 May 2017 14:21:24 +0000 https://ganzwunderbar.com/?p=12588 Anzeige Manchmal nervt es einfach nur, auf einer „Briefmarke“ seine Asanas zu machen. Wie schön wäre es doch, einfach mal richtig viel Platz und Bewegungsfreiheit zu haben? Die Yogamatte von Shanti Nation bietet die perfekte Lösung für diejenigen, für die es ein bisschen mehr Platz sein darf. Mit ihren zwei Quadratmetern Fläche (200 cm Länge […]

Der Beitrag Es kommt doch auf die Größe an! erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Anzeige


Manchmal nervt es einfach nur, auf einer „Briefmarke“ seine Asanas zu machen. Wie schön wäre es doch, einfach mal richtig viel Platz und Bewegungsfreiheit zu haben? Die Yogamatte von Shanti Nation bietet die perfekte Lösung für diejenigen, für die es ein bisschen mehr Platz sein darf. Mit ihren zwei Quadratmetern Fläche (200 cm Länge x 100 cm Breite) ist sie eine echte XXL-Yogamatte. Wenn man erst einmal in den Genuss dieser Bewegungsfreiheit kommt, ist es schwer darauf zu verzichten. So kann es Dir gut passieren, dass die anfänglich nur für das Wohnzimmer gedachte „Shanti Mat“ auf einmal auch öfters ins Yogastudio „mitwandert“.

Mehr als nur eine große Yogamatte

Optisch punktet die Shanti Mat mit schnörkellosem Design, das zugleich modern und ästhetisch wirkt. Das Material (6 mm dicker Premium-Schaumstoff) bietet einen gelungenen Mix aus Komfort und Stabilität. Außerdem hält die Shanti Mat ein zusätzliches Feature für Dich bereit, um Dich vor Verletzungen zu schützen. Mediziner und Yogalehrer sind sich schon lange darin einig sind, dass die richtige Ausrichtung Deines Körpers extrem wichtig ist. Dabei geht es nicht nur darum, dass Asanas „schön“ aussehen. Die korrekte Positionierung Deines Körpers schützt Dich vor Verletzungen und Gelenkschäden. Hier kommt die praktische Orientierungslinie der Shanti Mat ins Spiel, mit der Du Deinen Körper bei jeder Übung optimal ausrichten kannst.

Shanti Nation – eine Herzensangelegenheit

Shanti Nation ist ein kleines, familiäres Startup aus Hessen. „Wir sind mehr als nur ein business“, meint Gründer Daniel Ludwig. Dass das nicht nur leere Worte sind, sondern auch gelebt wird, zeigt die Spendenaktion. Für jede verkaufte Yogamatte gibt Shanti Nation einen Euro an ein soziales Projekt. An welche Einrichtung aktuell gespendet wird, kannst Du auf shantination.de nachlesen.

„Wir glauben an hochwertige Produkte, die stylish und schadstoffarm sind.“ – Shanti Nation

Die Auswahl der Lieferanten ist äußerst streng um ein tolles Produkt herzustellen, das auch mit seinen „inneren Werten“ überzeugt. Dass man bereit ist mehr als nur das Übliche zu tun, hat Shanti Nation bereits bewiesen. Als das Schadstoffzertifikat eines Produzenten zur Sicherheit doppelt überprüft wurde ist herausgekommen, dass dieses gefälscht war. Der Betrüger wurde natürlich sofort aussortiert und dem Zertifizierer gemeldet. Mit Maßnahmen wie diesen zeigt Shanti Nation, dass man bereit ist mehr als nur das Übliche zu tun, um eine hervorragende Qualität zu garantieren. Shanti Nation – free your energy.

Eine ganz tolle Marke, die ihr euch mal genauer ansehen solltet. Hier gehts lang!
Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Es kommt doch auf die Größe an! erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/xxl-yogamatte/feed/ 0
Yogamatte oder Fitnessmatte? Wo liegen die Unterschiede? https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-oder-fitnessmatte/ https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-oder-fitnessmatte/#comments Sun, 12 Mar 2017 17:55:36 +0000 https://ganzwunderbar.com/?p=12134 Anzeige Du bist auf der Suche nach einer Yogamatte, bist dir aber unsicher, welche Matte sich für deine Yogaübungen am besten eignet? Oft werden Yoga- und Fitnessmatten als ein und dasselbe Produkt verkauft. Aber unterscheiden sich Yogamatten wirklich so gar nicht von Fitnessmatten und muss es für deine Yoga-Einheiten tatsächlich immer eine „richtige“ Yogamatte sein […]

Der Beitrag Yogamatte oder Fitnessmatte? Wo liegen die Unterschiede? erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Anzeige


Du bist auf der Suche nach einer Yogamatte, bist dir aber unsicher, welche Matte sich für deine Yogaübungen am besten eignet? Oft werden Yoga- und Fitnessmatten als ein und dasselbe Produkt verkauft. Aber unterscheiden sich Yogamatten wirklich so gar nicht von Fitnessmatten und muss es für deine Yoga-Einheiten tatsächlich immer eine „richtige“ Yogamatte sein oder kannst du problemlos auch eine Fitnessmatte als Unterlage nutzen? Heute möchte ich diesbezüglich ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Was ist eine Yogamatte?

Eine Yogamatte besteht zum Beispiel aus PVC, TPE, Jute oder Naturkautschuk in Öko-Qualität. Die Matte schützt dich beim Ausführen deiner Asanas vor Kälte und Verschmutzung und schont deine Gelenke. Die rutschfeste Beschichtung der Matte sorgt für einen sicheren Stand und verhindert Stürze bei körperlich anstrengenden Positionen. Ob zu Hause, bei schönem Wetter draußen im Garten oder im Yogastudio, eine Yogamatte lässt sich problemlos zusammenrollen und transportieren, so dass du dein Training immer und überall ausführen kannst.

Eine Yogamatte ist für jede Yogaart sinnvoll und geeignet. Ruhige, meditative Stile wie Yin-Yoga stellen jedoch andere Ansprüche an eine Yogamatte als körperlich sehr fordernde Stile wie Power- oder Ashtanga-Yoga. Daher ist nicht jede Yogamatte gleich optimal für jeden Yogastil. Grundsätzlich gilt: Je fester bzw. dünner die Matte, desto besser der Halt bei körperlich anspruchsvollen Asanas.

Was ist eine Fitnessmatte?

Auch eine Fitnessmatte dient dir als Unterlage für deine Fitnessübungen und schützt dich dabei vor Kälte und Schmutz. Die Rutschfestigkeit der Matte sorgt für mehr Sicherheit beim Training, dämpft Druck ab, federt Stöße ab und schont deine Gelenke. Anders als eine Yogamatte besteht eine Fitnessmatte aber in der Regel aus Schaumstoff und ist dementsprechend dicker und robuster.

Damit ermöglicht sie dir auch bei Positionen im Liegen und Übungen, bei denen dein Körpergewicht beispielsweise stark auf den Knien liegt, ein komfortables, schmerzfreies und gelenkschonendes Training. Auch bei Fitnessmatten gilt: Fitnessmatte ist nicht gleich Fitnessmatte. Denn nicht alle Sportarten sind gleich bewegungsintensiv. Da Aerobic, Gymnastikübungen, Rücken- und Bauchmuskeltraining oder Balancetraining durchaus unterschiedliche Anforderungen an eine Fitnessmatte stellen, sind die Matten in verschiedenen Größen und Dicken erhältlich.

Yogamatte vs. Fitnessmatte – Worin liegen die Unterschiede?

Auf den ersten Blick unterscheiden sich Yogamatten und Fitnessmatten nicht grundlegend voneinander. Beim näheren Hinsehen wirst du jedoch feststellen, dass es durchaus Unterschiede gibt.
Eine Yogamatte ist einer Fitnessmatte in vielen Punkten sehr ähnlich, unterscheidet sich von dieser aber in puncto Dicke und Beschaffenheit.

Grundsätzlich sind Yogamatten dünner als Fitnessmatten. Das sorgt für einen festen, sicheren Stand und hilft dir, bei Asanas, die deinen Gleichgewichtssinn fordern, die Balance zu halten. Je dicker die Matte, desto weniger gut ist deine Bodenhaftung. Daher sind Yogamatten in der Regel nur zwischen 0,15 cm und 0,8 cm dick. Fitnessmatten, die dein Training vor allem komfortabler gestalten und den Druck auf deine Knochen und Gelenke abdämpfen sollen, haben eine Dicke zwischen 0,8 cm und 2,0 cm.

Die Dicke der Matte macht zusammen mit Material und Beschaffenheit der Matte gleichzeitig auch einen Unterschied im Hinblick auf das Gewicht der Matte. Eine Yogamatte ist weniger sperrig und aufgrund ihres geringeren Gewichts leichter transportierbar. Du musst deine Yoga-Einheiten also nicht zwingend nur zu Hause oder im Yogastudio abhalten, sondern kannst diese problemlos an einen Ort deiner Wahl verlegen.

Formstabile Yogamatte

Eine Yogamatte muss formstabil sein und über ein gutes Rückstellungsvermögen verfügen. Je formstabiler die Matte, desto besser findet sie nach der Belastung durch dein Training wieder in ihre ursprüngliche Form zurück ohne dabei ihre Festigkeit zu verlieren. Das ist auch die Voraussetzung dafür, um dir bei instabilen Halte- und Balanceübungen ausreichende Standfestigkeit zu geben und Zugkräften, wie sie z.B. im herabschauenden Hund durch die Bewegung auf die Matte einwirken, auch auf Dauer Stand zu halten. Eine Fitnessmatte ist dagegen Belastungen ganz anderer Art ausgesetzt. Denn anders als beim Yoga, das in der Regel barfuß ausgeübt wird, werden Aerobic & Co. meist mit Sportschuhen durchgeführt, was der Matte einiges abverlangt.

Darüber hinaus bieten Yogamatten auch dann idealen Halt, wenn du während deiner Übungen ins Schwitzen gerätst. Bei einer Fitnessmatte ist ein fester Stand mit verschwitzten Händen und Füßen aufgrund ihrer oft relativ glatten Oberfläche nicht immer gegeben.

Zudem sind Yogamatten in vielen verschiedenen Materialien wie zum Beispiel PVC, Jutte, Baumwolle oder Kautschuk erhältlich während die Materialauswahl bei Fitnessmatten weniger groß ist. Diese bestehen meist aus dickem Schaumstoff, um deine Knochen und Gelenke bestmöglich abzupolstern.

Eignet sich eine Fitnessmatte als Yogamatte?

Bleibt die Fragen, ob du zum Yoga nun unbedingt eine spezielle Yogamatte brauchst oder ob es auch eine Fitnessmatte tut. Grundsätzlich wird im Yogabereich ganz anders trainiert als im Fitnessbereich. Die meisten Yogaarten bestehen aus häufig und fließend wechselnden Positionen, beim Fitnesstraining werden Übungen dagegen oft einfach mehrfach wiederholt. Zudem erfordern viele Asanas einen ganz anderen Halt als Fitnessübungen. Ein fester Stand ist das A und O. Daher sind Yogamatten in der Regel deutlich dünner als Fitnessmatten. Eine normale Fitnessmatte eignet sich also für viele Yogastile nicht bzw. nur bedingt, weil du bei den Asanas nahezu keinen Halt findest. Deine Yogamatte kannst du dagegen durchaus auch als Unterlage für andere Sportarten verwenden.

Fazit – Fitnessmatte ist nicht gleich Yogamatte

Dass Yoga- und Fitnessmatten in der Praxis oft als ein und dasselbe Produkt angeboten werden, kann verwirrend sein, denn es handelt sich um zwei verschiedene Mattenarten, die zwar einige Gemeinsamkeiten haben, sich jedoch durchaus voneinander unterscheiden. Fitnessmatte ist nicht gleich Yogamatte. Vielmehr sind sowohl Yoga- als auch Fitnessmatte für ihr jeweiliges Einsatzgebiet konzipiert. Da Yoga ganz andere Anforderungen an eine Unterlage stellt als klassisches Fitnesstraining, empfiehlt sich für deine Yoga-Einheiten also in jedem Fall eine Yogamatte. Dank verschiedener Ausführungen und Dicken findet sich für jeden Yoga-Stil die passende Yogamatte, die dir den notwendigen Halt gibt, dich bestmöglich unterstützt und somit die ideale Unterlage für deine Yoga-Übungen ist.

Ich wünsche dir nun viel Spaß bei deiner nächsten Yoga oder Fitnesseinheit mit der richtigen Matte.
Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Yogamatte oder Fitnessmatte? Wo liegen die Unterschiede? erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-oder-fitnessmatte/feed/ 3
Manduka – Die Königin unter den Yogamatten https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-manduka/ https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-manduka/#comments Tue, 19 Jul 2016 06:00:03 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=9128 Produktvorstellung/Werbung Ich wurde wieder zum Testen eingeladen und darf euch heute die Yogamatte Black Mat Pro von Manduka vorstellen. Zuerst einmal muss ich sagen, dass das Paket in einer tollen Umverpackung mit dem Namen des Onlineshop an der Post ankam. Auf den ersten Blick konnte man direkt sehen, dass es sich um eine neue Yogamatte […]

Der Beitrag Manduka – Die Königin unter den Yogamatten erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Produktvorstellung/Werbung

Ich wurde wieder zum Testen eingeladen und darf euch heute die Yogamatte Black Mat Pro von Manduka vorstellen. Zuerst einmal muss ich sagen, dass das Paket in einer tollen Umverpackung mit dem Namen des Onlineshop an der Post ankam. Auf den ersten Blick konnte man direkt sehen, dass es sich um eine neue Yogamatte aufgrund der Paketform und dem Hinweis auf den Onlineshop handelte.

Schnell mit der Matte nach Hause und das gute Stück aus dem Karton befreit. Die Matte fühlt sich im Vergleich zu meiner vorherigen 0815-Matte schon um einiges qualitativ hochwertiger an. Das Material wie auch das Label selbst zeigt die Hochwertigkeit dieser Yogamatte an.

manduka3

Bild2

Manduka Black Mat Pro Yogamatte 180 cm

Die Manduka Black Mat Pro wurde als weltweit beliebteste Yogamatte gekürt. Seit 15 Jahren wird sie von vielen Yogis und Yoginnis gekauft, die Wert auf Komfort und Qualität legen. Sie fühlt sich stabil aber auch gleichzeitig sehr elastisch an, um für Shavasanas völlig entspannt auf der Matte versinken zu können. Ich finde, das ist meistens eine schwierige Gradwanderung. Auf der einen Seite braucht man eine Yogamatte, die viel Standfestigkeit auf harten wie auch auf weichen Böden für die Balanceübungen bietet. Auf der anderen Seite sollte Sie nicht zu hart sein um die Gelenke wie Ellenbogen und Knie, Hüfte und Rücken optimal auf harten Oberflächen zu schützen. Damit die Hände und Füße bequem und angenehm das komplette Körpergewicht im herabschauenden Hund halten zu können, muss Sie wieder Standfestigkeit bieten und sollte nicht bei Feuchtigkeit oder Transpiration wegrutschen. All diese Aspekte kann dir die Manduka Black Mat Pro Yogamatte bieten. Standfestigkeit, Anti-Rutsch-Wirkung durch kleine Punkte unter der Yogamatte, nicht klebrig bei Transpirationen, da sie absorbiert und bietet zudem eine weiche und optimale Unterstützung für die Gelenke und den Rücken.

Die Maße der Yogamatte liegen bei einer Länge von 180 cm, einer Breite von 66 cm, einer Dicke von 6 mm und einem Gewicht von 3,4 kg. Meine Yogamatte davor war etwas leichter, so dass ich mich erst an das Gewicht gewöhnen muss. Aber für diese hochwertige Yogamatte nehme ich das gerne in Kauf.

Lebenslange Garantie

Manduka ist von der Yogamatte überzeugt und gibt dir eine lebenslange Garantie auf deine Manduka Black Mat Pro Yogamatte. Ich finde, da kann man mit dem Kauf ja gar nichts mehr falsch machen. Sie wird von Yogameistern und Yogalehrern oder die, die noch Yogalehrer werden wollen, nimmer wieder als „beste Yogamatte“ überhaupt bezeichnet. Sozusagen die König unter den Yogamatten.

manduka1

titel

Nachhaltigkeit bei Manduka

Für mich ist eine nachhaltige Bio Yogamatte besonders wichtig, da ich die chemischen Ausdünstungen der Yogamatte nicht mag und mir dies auch nicht antun möchte. In der Stellung des Kindes möchte ich ein gutes Gefühl haben eben keine Chemie einatmen zu müssen. Die Manduka Black Mat Pro Yogamatte ist eine Öko-zertifizierte und emissionsfrei produzierte Yogamatte, die zu 100 % latexfrei ist. Somit perfekt für alle Allergiker unter euch geeignet.

Reinigung der Manduka Black Mat Pro Yogamatte

Wenn du deine Yogamatte reinigen möchtest, mache dies am besten mit einem nassen Schwamm ohne Reinigungsmittel. Hier brauchst du keine aggressiven Putzmittel.

Nun kommen wir zum Preis , der im mittleren bis hohem Preissegment liegt. 89,95 Euro, der aber meiner Meinung nach definitv gerechtfertigt ist. Ich würde mir nur noch eine qualitativ hochwertige Yogamatte kaufen die ökologisch produziert wurde. Mit der Manduka Black Mat Pro Yogamatte bekommst du Qualität, die sich in jedem Yogastudio sehen lassen kann. Ein hochwertiges Produkt dass ihren Preis voll und ganz wert ist. Wenn auch du an der Manduka Black Mat Pro Yogamatte interessiert bist, schau doch mal bei den vielen Yogamatten von greenyogashop vorbei. Ganzwunderbare Produkte, die dein Yogaherz höher schlagen lassen.

Ein großes Dank an greenyogashop, dass ich die ganzwunderbare Yogamatte testen durfte.

Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

 

Der Beitrag Manduka – Die Königin unter den Yogamatten erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-manduka/feed/ 6
Yogamatte von JadeYoga https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-jadeyoga/ https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-jadeyoga/#comments Sun, 17 Apr 2016 11:40:14 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=7172 Für jede gekaufte Yogamatte pflanzt JadeYoga einen neuen Baum! Yogis für Umweltschutz!

Der Beitrag Yogamatte von JadeYoga erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
Du brauchst eine neue Yogamatte, hast aber in der Auswahl an Yogamatten auf dem heutigen Online-Markt den kompletten Überblick verloren? Dann bist du hier genau richtig. Ich möchte dir heute eine ganz besondere Yogamatte vorstellen. Die Yogamatte von JadeYoga. Eine professionelle Matte, die langlebig ist, praxiserprobt und am allerwichtigsten – umweltfreundlich hergestellt und somit ohne jegliche, abartig riechenden Kunststoffe hergestellt wurde.

Umweltfreundliche Yogamatte Jadeyoga

Es gibt viele Yogamatten, die einfach nur nach purem Plastik riechen, und dir die komplette Yogastunde mit ihrem Gestank die Yogastunde vermiesen oder vermüffeln können. Das passiert dir mit dieser Yogamatte nicht. Sie besteht aus 100% Naturkautschuk – ohne PVC, EVA oder andere synthetische Gummis! Aus Liebe zur Gesundheit und zur Umwelt!

Professionelle Yogamatte Jadeyoga

JadeYoga arbeitet in einer Kooperation mit „Trees of the Future“ und das tollste an der dieser Yogamatte ist, dass JadeYoga für jede gekaufte Matte einen Baum pflanzt und konnte somit in der Vergangenheit schon über 1.000.000 Millionen Bäume pflanzen. Alles aus Liebe zu unserer Umwelt und der Natur!

Hochwertige Yogamatte Jadeyoga

Bevor du dir irgendeine günstige Yogamatte kaufst (ja diese Yogamatte liegt eher im mittleren Preissegment) entscheide lieber vorher, ob du dir nicht eine Yogamatte kaufen möchtest, die ersteinmal von sehr guter Qualität ist, umweltschonend und ohne Kinderarbeit hergestellt wurde und dazu noch zur Erhaltung des Baumbestandes der Erde beiträgt. Drei wichtige Faktoren die zu dem Kauf einer qualitativ, hochwertigen und professionellen Yogamatte führen!

Reinigung der Yogamatte Jadeyoga

Die Yogamatte ist sehr einfach mit warmen Wasser und milder Seife zu reinigen und jederzeit bereit für die nächste Yogastunde.

Rutschsicherheit mit deiner Yogamatte

Selbst bei sehr beweglichen Asanas bleibt deine Matte komplett am Boden „kleben“ und bietet dir extreme Rutschsicherheit.

Wenn du an dieser Yogamatte (Werbelink) interessiert bist, schau doch mal in dem Online-Shop von Yogan (Werbelink) vorbei. Tolle Produkte die dein Yogaherz höher schlagen lassen!

Viel Spaß beim shoppen!
Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

Der Beitrag Yogamatte von JadeYoga erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/yogamatte-jadeyoga/feed/ 10
Deine perfekte Yogi Ausrüstung https://www.ganzwunderbar.com/yogaausruestung/ https://www.ganzwunderbar.com/yogaausruestung/#comments Tue, 08 Sep 2015 13:31:29 +0000 http://ganzwunderbar.com/?p=1780 (* = Werbelink) Yoga Ausrüstung online kaufen Dein erster Yogakurs steht bevor und du bist dir unsicher was du alles für das Yoga benötigst? Was benötige ich auf jeden Fall und welche Dinge kann ich auch weg lassen? Man kann natürlich auch mit seinen ganz normalen Sportklamotten zur Yogastunde gehen. Da gibt es meistens eh […]

Der Beitrag Deine perfekte Yogi Ausrüstung erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
(* = Werbelink)

Yoga Ausrüstung online kaufen

Dein erster Yogakurs steht bevor und du bist dir unsicher was du alles für das Yoga benötigst? Was benötige ich auf jeden Fall und welche Dinge kann ich auch weg lassen? Man kann natürlich auch mit seinen ganz normalen Sportklamotten zur Yogastunde gehen. Da gibt es meistens eh nicht so viele Unterschiede. Ich habe dir eine Yogi Liste, nach Wichtigkeit sortiert, zusammengestellt:

Yogaausrüstung für deine Yogastunde

Yogamatte
Eine Yogamatte* solltest du dir unbedingt anschaffen um die richtige Balance zu finden. Sind die Matten zu dick, kann man sich mit den verschiedenen Asanas schlecht halten. Sie sollte rutschfest und feuchtigkeitsleitend sein.

Yogablock
Für den Anfang würde ich dir auf jeden Fall einen Yogablock* empfehlen, da dieser dir in vielen Asanas eine Hilfestellung bieten kann. Im Fortgeschrittenen Stadium sind diese Yogablöcke nicht mehr von Nöten.

Yogagurt
Mit einem Yogagurt* kannst du die Asanas und Dehnungen noch zusätzlich vertiefen um die bestmöglichste Dehnung zu erreichen. Zur Unterstützung bei Dehn- und Halteübungen. Aber immer vorsichtig an die Dehnung ran gehen 😉

Yogapants
Mit den passenden Yogapants* kannst du dich problemlos an die unterschiedlichen Asanas rantasten. Durch die bequeme Bewegungsfreiheit mit diesen Pants wird dir dies leicht gelingen und man sieht dazu auch noch richtig gut aus 🙂

Yogatop
Bei einem Yogatop* ist es gut, wenn man genug Armfreiheit hat, so dass man die Asanas ohne Arme hochkrämpeln durchführen kann. Yogatops bieten hier sehr viel Bewegungsfreiheit.

Yogatasche
Eine Yoga-Tasche* ist sehr praktisch wenn man Yoga auch gerne mal woanders machen möchte. So ist deine Yogamatte immer gut geschützt und hygienisch verpackt.

Das wären die Dinge, die ich mir an deiner Stelle auf jeden fall für deine erste Yogastunde zulegen würde. Die weiteren Dinge sind tolle Equipments für zuhause:

Meditationskissen
Diese Meditationskissen* der Marke Lotuscrafts sind qualitativ sehr hochwertig und nachhaltig produziert worden. Ein Muss für jeden Meditationsliebhaber! Gerne kannst du dein Meditationskissen auch selber nähen

Klangschalen
Handgefertige Klangschalen* aus Nepal

Kalimbas*
Ein Musikinstrument aus dem Süden Afrikas. Leicht zu erlernen, zum Träumen und verweilen!

Koshis*
Handgemachtes Klangspiel am Fuße der Pyrenäen hergestellt.

Malas*
Diese Malas werden nach traditioneller Methode gefertigt und bestehen aus 108 Perlen sowie einer zusätzlichen größeren Perle, die „Guru-Perle“ genannt wird.

Sansula*
Eine Sansula ist ein Musikinstrument und gehört zu der Familie der Kalimba. Ein langanhaltender weicher Ton.

Yogaposter*
Diese wunderbaren Poster verschönern jeden Yogaraum und lassen dich auch daheim eine entspannte Atmosphäre schaffen.

Yoga-Übungskarten* aka CheatSheets
Mit diesen Karten kannst du jeder deiner Übungen auch unterwegs oder zuhause spielend leicht nachmachen mit praktischen, zusätzlichen ayurvedischen und veganen Tipps.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deiner ersten Yogastunde!

Namaste
unterschrift

Der Beitrag Deine perfekte Yogi Ausrüstung erschien zuerst auf Ganzwunderbar.

]]>
https://www.ganzwunderbar.com/yogaausruestung/feed/ 2