Written by 19:45 Detox, ganzwunderbar, Health, Yoga

be-om.yoga – Dein Yogastudio im Münsterland

Yogastudio in Beckum – Eine Oase der Erholung
Yogastudio im Münsterland

Gastartikel von Thomas Möllmann von www.be-om.yoga /Anzeige aufgrund von Namensnennung


Gedanken. Planspiele. Was ist der große Traum? Es fing alles in Köln an. Gedanken tanken bei Gedankentanken. 13.000 Menschen feiern euphorisch erfolgreich zu werden oder zu sein und natürlich die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Ich beschäftigte mich schon seit längerem mit der modernen Persönlichkeitsentwicklung, hatte bereits mehrere YouTube-Videos gesehen und fing an die ersten Bücher zu lesen. Wenn man sich länger mit dieser Thematik beschäftigt findet man viele Kausalitäten zwischen dem uralten Yoga-Sutra und dem neuen Hype der Persönlichkeitsentwicklung. Mein Weg ist eigentlich genau der Weg, den die Coachs beschreiben. Nicht vom Tellerwäscher zum Millionär, sondern vom Finanzbeamten der kurz vor seinem 25. Dienstjubiläum seine Beamtenkutte an den Nagel hängt um seiner Bestimmung zu folgen und hauptberuflich Yogalehrer zu werden.

Und dann kam diese große Frage eines Speakers, die mich tagelang verfolgte: Was ist dein großes Ziel? Wo siehst du dich in 10 oder 25 Jahren? Hmm, eine schwere Frage die mich doch ins Grübeln brachte.

In Büchern las ich: Was ist ein verwegenes Ziel? Etwas, das vielleicht doch etwas zu groß ist, man aber ein Kribbeln in den Fingern verspürt um es anzugehen. Was ist mein verwegenes Ziel? Was wäre mein Traum? Da ich ein sehr freiheitsliebender Mensch bin, mag ich es sehr gerne autark. Wenn ich über mich selbst bestimmen kann. Mein Ziel ist ein eigenes Yoga-Studio zu bauen. Das hatte, so weit ich weiß, bisher noch kaum einer gemacht. Ich fragte mich schon seit längerem, was passieren würde, wenn mein Vermieter einfach sagt: Du musst innerhalb der nächsten drei Monate hier raus.

Yogastudio in Beckum – Eine Oase der Erholung

In so kurzer Zeit ist in einer Stadt wie Beckum mit 38.000 Einwohnern nicht so einfach ein Raum zu finden. Die jetzigen Räumlichkeiten wurden sowieso langsam zu eng. Ich hatte es geschafft so schnell zu wachsen, dass es mir eher an neuen Yogalehrern und an Platz als an neuen Schülern mangelte. Das neue Studio sollte also größer werden, mit zwei Yoga-Räumen. Und gemütlich sollte es sein. Eine Oase der Erholung. Ein Ort der Begegnung, an dem man sich persönlich weiterentwickeln möchte.

Knapp drei Monate nach meiner Ausarbeitung ergab sich dann DIE Möglichkeit. Ein günstiges Grundstück nahe an meinem Lieblingssee. Luftlinie, keine 200 Meter. Ein paradiesischer Ort. Dann ging es gleich ans Eingemachte. Grundstück reservieren. Planungen mit der Bank und zum Schluss die große Vorstellung des Projektes vor dem Bürgermeister samt Stadtrat in einer Ratssitzung. Unglaublich wie oft man in dieser Zeit seine Komfortzone verlassen hat. Ergebnis der Sitzung: Einstimmig angenommen. Dazwischen noch die Planung mit der Architektin und natürlich mit meiner Frau, die Vastu-Beraterin ist.

Yogastudio im Münsterland im Vatsu Stil

Vastu ist eine indische Architekturlehre, die die Energien der Natur, wie z.B. Himmelsrichtungen, Elemente und den Sonnenlauf nutzt, um Gebäude und Räume optimal auszurichten und beste Voraussetzungen für die Grundbedürfnisse zu schaffen. Die Lebensqualität wird spürbar gesteigert um mit voller Energie zu arbeiten bzw. zu wohnen. Auch wenn Vastu wirkt und es wirklich unterstützt, hat es mich am Anfang doch manches Mal zur Verzweiflung gebracht:

Wir können es so nicht machen. Nein, dort wird die Energie nicht fließen, weil dort kein Fenster ist. Die Toiletten dürfen nicht da hin, die Küche nicht da. Wir haben trotzdem, oder besser gesagt wegen Vastu mit der Architektin einen wahnsinnig tollen Grundriss zustande gebracht. Doch bevor es dann an den Bau ging, wurde das Grundstück, auch ganz nach Vastu, von einem hinduistischen Priester eingeweiht. Es war so eine tolle Zeremonie.

Hinduistische Eröffnungszeremonie im Yogastudio im Münsterland

Egal ob die Zuschauer und Teilnehmer Pujas (hinduistische Zeremonien) kannten oder nicht, alle waren nachher begeistert. Jetzt liegen 8 kleine Muscheln links neben dem Eingang unter dem Gebäude, um das Studio zu stärken. Somit konnten wir voller Elan in die Bauphase gehen und unser Mammut-Projekt kam in die heiße Phase. Es war ja auch Sommer. Weil wir unbedingt noch im Oktober fertig werden wollten, da ich aufgrund der Ausbildungswochenenden unserer Yogalehrer im November keine Eröffnung planen konnte, musste sich das gesamte Bau-Team mehr als ran halten.

Der Bauleiter sagte immer: Wir liegen gut in der Zeit, ich kann jedoch nichts versprechen. Aber wir schafften es. In sage und schreibe viereinhalb Monaten wurden 250 qm Gebäude fertiggestellt. Am 31.10.2020 wurde eröffnet, um dann… am 01.11.2020 wieder zu schließen. Lockdown der harten Tour. Ziemlich enttäuscht und doch froh, unser Projekt auch in dieser Zeit durchgezogen zu haben.

Yogastudio im Münsterland mit Onlinekursen

Nun haben wir ein Studio, in dem wir auch Online-Unterricht geben können. Im alten Gebäude hatten wir kein Internet. Ich glaube ja, wir sind so gut durch die Krise gekommen, gerade weil wir nach Vastu gebaut haben. Diese positive Energie hat sich auf Lehrer und auch auf die Schüler zu Hause übertragen. Unsere Online-Kurse laufen recht gut und wir hatten wirklich erstaunlich wenig Abmeldungen. Die meisten aufgrund des normalen Wegzuges.

Auch ist es uns gelungen Neukunden zu gewinnen, die bisher kein einziges Mal im Studio waren. Dies ist der Grund warum ich manchmal auch keine Astrologie mag. Mir wurde gesagt, dass zwei schwierige Jahre auf mich zukommen würden. Wenn du jetzt vorher gewusst hättest, wie die Corona-Zeit wirklich wird, hättest du mir geraten in dieser Zeit einen Neubau zu errichten? Ein Yoga-Studio, das einen Tag öffnen kann und dann für sieben Monate geschlossen ist? Wahrscheinlich nicht, oder?

Dann hätte mir auch meine optimistische Einstellung gefehlt, für die mich meine Frau manchmal verflucht und vielleicht auch ab und an beneidet. Wenn ich ihr sage, lass uns dieses Projekt heute durchziehen, das dauert doch maximal zwei Stunden, weiß sie genau, dass es mind. vier Stunden dauern wird. Ich persönlich hätte bei vier Stunden erst gar nicht angefangen.

Neueröffnung des Yogastudio im Münsterland

Zurück zum Studio. Zurück zum Yoga. Irgendwann ist auch diese Krise überwunden und irgendwann darf ich endlich mit meinen Yogalehrern im Studio unterrichten. Ich glaube, dass unser Studio, unser Ort der Erholung, unsere Begegnungsstätte der Menschen und unser Raum in dem sich jeder weiterentwickeln kann, ein ganz wichtiger Ort für viele Menschen sein wird. Denn nicht jeder kommt positiv aus dieser Zeit heraus. Es kommt also eine große Aufgabe auf uns Yogalehrer zu. Daher ist der Schritt zurück lediglich ein Anlauf um bald durchzustarten.

Namasté
Euer Thomas

Close