Close
Stress abbauen mit einem Anti-Stress-Training

Stress abbauen mit einem Anti-Stress-Training

Anzeige

Du fühlst dich gestresst? So richtig ausgelaugt, vom harten Arbeitsalltag? Mit einem gezielten Anti-Stress-Training und diesen Tipps sagst du dem Empfinden von Stress den Kampf an! Für mehr Wohlbefinden – und eine (Zurück-)Erlangung deiner seelischen Balance.

Hilfreiche Maßnahmen zum Stress abbauen

Das subjektive Empfinden von Stress ist nicht nur unangenehm, sondern gesundheitsschädlich! Aus wissenschaftlicher Sicht betrachtet: Eine übermäßige Ausschüttung von Stresshormonen kann auf Dauer die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit herabsetzen. Noch dazu: Stress kann bewirken, dass bei uns sogar psychosomatische Beschwerden entstehen! Wie zum Beispiel Erschöpfung, Konzentrationsschwierigkeiten oder Kopfschmerzen. In der Medizin ist weithin bekannt, dass chronischer Stress zudem das Immunsystem belasten kann.

Ganz schön negative Auswirkungen, die Stress auf uns haben kann! Wer das liest, stellt sich nur eine Frage:

Wie kann man Stress abbauen im (Arbeits-)Alltag?

Zunächst: Ein paar praktische und hilfreiche Tipps:

Anzeige

  • Störende Reize und Einflüsse im Leben reduzieren!

    Was löst bei dir das Wahrnehmen oder Empfinden von Stress aus? Erkenne solche Stressoren, um sie zu reduzieren oder gar aufzulösen. Für ein möglichst stressfreies Leben. Unterschwellig alltäglich wahrgenommene Stressoren können beispielsweise Autolärm sein, der in das Büro leicht hörbar eindringt.
  • Zeiten besser einteilen!

    Wer von vornherein nicht in allzu hektisches Fahrwasser geraten möchte, kann sich mit dem Ansatz der Optimierung des eigenen Zeitmanagements auseinandersetzen. Jedes Arbeitstier benötigt Pausen. Es lohnt sich für sich selbst zu erschließen, wann die eigenen Leistungshochphasen sind.
  • Bewegung!

    Überschüssige Stresshormone im Körper können schnell ganz simpel abgebaut werden: mit Bewegung! Viele Menschen bevorzugen Joggen in den Abendstunden, aber auch Kreislauf schonendere Sportarten, wie z. B. Yoga oder Radfahren, sind sehr gut geeignet um schnell Stresshormone im Körper zu reduzieren.

Die individuellen Stressoren sollten langfristig und nachhaltig im Leben erfolgreich identifiziert und verringert werden. Da zu viel Sport, in Form eines Übertrainings, den Körper ebenso stressen kann. Sport ist keine Dauerlösung, um seine Probleme zu bekämpfen. Der Sport versetzt den Körper nur in einen gesünderen Zustand, die eigentlichen Stressoren im Leben werden damit nicht beseitigt. Leidest du sehr unter Stress, kann sich ein gezieltes Anti-Stress-Training lohnen.

Stress abbauen mit der versierten Hilfe eines Trainers

Es existieren sog. „Anti-Stress-Trainings“; Seminare, in denen Stressgeplagte, meist überarbeitete Berufstätige, mit der Hilfe eines fachkundigen Coaches, einem Trainer, dem eigenen empfundenen Stress wirksam entgegen steuern.Bestenfalls langfristig und nachhaltig: Für ein besser empfundenes individuelles (Arbeits-)Leben. Häufig bestehen solche Einheiten aus einer Kombination aus mentalem und körperlichem Training. Das Team um Nejc Hojc bietet Anti-Stress-Training in der Ostschweiz an, in St. Gallen. Sie konnten bei ihren Kunden insbesondere positive Effekte in den Bereichen Lebensqualität und Gesundheit feststellen. Kunden berichteten über mehr Freude im Alltag hinaus von einem besseren Umgang in Beziehungen (beruflich und privat) sowie einer Verringerung von Angstgefühlen.

Was ist Anti-Stress-Training?

In der Arbeitswelt bereits relativ verbreitet: Anti-Stress-Training-Seminare, mit deren Hilfe Mitarbeiter und Führungskräfte ihr Stresslevel senken und Wohlbefinden steigern können. In solchen Seminaren erfahren die Teilnehmer viel Wissen über den richtigen Umgang mit Stress sowie angrenzender Themenbereiche, wie z. B. Burn-Out, Stressmanagement und Stressabbau. Meist mit praktischen Vorschlägen zur Umsetzung, wie z. B. Yoga-Übungen zur wirksamen Stressreduktion.

Aber auch Personal-Fitnesstrainer haben häufig entsprechende Einheiten in ihrem Programm – denn Körper und Geist sind nah miteinander verbunden.

Aus Arbeitnehmersicht:

Mitarbeiter können einen persönlichen Nutzen daraus ziehen, wenn sie ein Anti-Stress-Training besuchen. Anschließend die neu gewonnenen Erkenntnisse im hektischen Alltag berücksichtigen und umsetzen.

Aus Arbeitgebersicht:

Besuchen die eigenen Mitarbeiter solche Trainings, so arbeiten sie womöglich hinterher effizienter und effektiver. Wie das? Die in den Seminaren erlernten Stressreduktionstechniken und -erkenntnisse unterstützen und steigern indirekt die Leistungsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeiter. Die Mitarbeiter können sich bestenfalls nachhaltig besser konzentrieren bei ihrer Arbeit – und werden seltener krank.

Praxismethode für ein gezieltes Anti-Stress-Training

Zunächst einmal vorgestellt: die progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen. Eine Methode, die ebenso für Anfänger leicht erlernbar ist! Mit dieser Methode kann es gelingen, die eigenen Muskel(-gruppen) wohltuend zu entspannen und somit der eigenen Anspannung sowie dem Stressempfinden entgegenzuwirken. Sogar psychosomatische Beschwerden, aufgrund des Stresses, wie z. B. Schlafstörungen oder Kopfschmerzen, sollen mit dieser Methode gelindert werden können, wenn sie nur regelmäßig ausgeübt wird.

Wie wird das Anti-Stress-Training angewendet?

Bewusst werden, in Abfolge einer bestimmten Reihenfolge, einzelne Muskelpartien zuerst angespannt – und die Spannung anschließend wieder gelöst. Das Bewusstsein der Person fokussiert sich dabei besonders auf den Wechsel zwischen Anspannung – und der Lösung der Spannung. Die Muskelentspannungen sollen dafür sorgen, dass die Person sich besser entspannen kann und psychosomatische Beschwerden, wie z. B. Unruhe, verringert werden. Über den Körper wird also, ähnlich wie beim Sport, versucht, auf diese Weise einen ganzheitlichen positiven Einfluss auf den Gesundheitszustand des Menschen zu nehmen (…auf Körper & Seele).

Für die Ausübung solcher Entspannungsmethoden empfiehlt sich besonders ein ruhiger Ort, bei dem du nicht von äußeren Reizen (sprechende Kollegen, klingelnde Telefone, …) gestört werden kannst.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close