Close
Die Idee zur Online-Plattform „Finde dein Yoga“

Die Idee zur Online-Plattform „Finde dein Yoga“

Anzeige (aufgrund von Namensnennung und Verlinkung)

„Es soll einen gemeinsamen Ort für alle Yogalehrer geben.“ 

Aus dieser Idee heraus haben Sandro und Maria aus Berlin vor zwei Jahren die Online-Plattform: „Finde Dein Yoga“ gegründet. Über 3.400 Yogalehrer sind bereits angemeldet und stellen sich und ihre Yogakurse auf einem kurzen Profil vor. Yogis und die, die es noch werden möchten, können sich auf einer interaktiven Karte alle Yogalehrer und -kurse anzeigen lassen und schauen, welche Angebote es in der Nähe gibt. 

Yoga Online Plattform „Finde dein Yoga”

Wie finde ich einen passenden Yogakurs in meiner Nähe?

Die Idee zur Yoga-Plattform hatte Sandro, selbst Yogalehrer in Berlin-Neukölln, weil er genervt davon war, sich immer wieder neue Wege auszudenken, wie er seine Yogakurse in der Nachbarschaft bekannter machen kann:

Ich hatte keine Lust dazu Zettel an jede Haustür zu kleben oder viel Geld in Werbung zu stecken,“ so Sandro. „Meine Webseite im Internet wurde nur selten gefunden und angeklickt und es war schwer, sich gegen die großen Yogastudios in Berlin zu behaupten.“

Wer schon mal im Internet nach Yogakursen in seiner Umgebung gesucht hat, kennt das Problem. Über eine Suchmaschine erhält man sehr viele Treffer. Manche passen, manche sind weiter weg, manche Links sind veraltet und man muss sich durch diverse Webseiten klicken. Wer sich einen umfassenden Überblick verschaffen will, braucht viel Zeit und Geduld.

Finde deinen Yogalehrer

Dabei gibt es allein in Deutschland mehr als 20.000 Yogalehrer*innen und sicherlich auch mehrere gleich um die Ecke, so lange man in einer größeren Stadt wohnt. Die Suchmaschinen zeigen aber immer nur eine vorgefilterte Auswahl an – ganz vorne dabei sind die großen Yogastudios und diejenigen, die schon lange auf dem Markt sind oder es sich leisten können, Geld für Werbung ausgeben. Die vielen „kleinen“ Yogalehrer, die vielleicht nur einmal in der Woche in ihrem Wohnzimmer unterrichten, haben es da schwer, überhaupt gesehen zu werden. Dabei haben wir selbst die Erfahrung gemacht, dass auch die kleinen Yogakurse ganz wundervoll und besonders sein können. 

Anzeige

Yoga für Alle und Jede*n

Maria und Sandro haben sich zum Ziel gesetzt, mehr Transparenz in die Yogaszene zu bringen. Mit ihrer Yogaplattform Finde Dein Yoga bieten sie allen Yogalehrern die Möglichkeit, ihre Yoga-Angebote kostenlos einzustellen. Anhand von Filtern kann man die vielen Yogaangebote weiter einschränken und zum Beispiel nur nach Yin Yoga oder Ashtanga Yoga suchen oder nur nach Yogalehrern, die Yoga als Präventionskurse mit Förderung durch die Krankenkassen anbieten. 

Yogaschüler, die einen Kurs besucht haben, können ihren Eindruck beschreiben und so anderen ‚Suchenden‘ dabei helfen, den für sie richtigen Yogalehrer zu finden. Denn manche mögen es sich beim Yoga so richtig zu verausgaben und für andere passt eher der ruhige Yogakurs. Dafür ist Yoga ja so schön bunt und vielfältig und Finde Dein Yoga versucht genau das abzubilden. 

Yoga Online-Plattform Finde dein Yoga

Am 17. März 2019 feiern Maria und Sandro mit der Plattform ihren zweiten Jahrestag und sie sind stolz auf das, was sie bis jetzt geschafft haben. 

„Wir machen das Ganze in unserer Freizeit und neben unseren regulären Jobs. Das ist manchmal anstrengend und herausfordernd, aber wir versuchen das Beste daraus zu machen,“ beschreibt Maria den Spagat.

Beide freuen sich besonders über positives Feedback und das große Interesse an der Plattform. „Damit merken wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind,“ so Sandro. 

Bist auch du auf der Suche nach einem passenden Yogalehrer? Dann schau dir doch gleich mal die Yogalehrer in deiner Nähe auf Finde Dein Yoga durch. Wenn du Yogalehrer*in bist, kannst du dir ein kostenloses Profil auf der Webseite anlegen.

Namasté

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close