Richtig Saunieren · Fit und Schön durch Sauna

Richtig Saunieren · Fit und Schön durch Sauna

Anzeige
Artikel enthält einen *Werbelink


Der stressige und hektische Alltag fordert immer öfter von uns, uns selbst Ruhezonen zu schaffen und uns vom Alltag zu erholen. Eine Möglichkeit zu relaxen ist ein wohltuender Saunagang. Die Muskeln entspannen sich durch die Wärme und der komplette Körper fährt herunter. Wir bauen Stress ab und können komplett zu uns finden. Entspannung, Stärkung des Immunsystems und die Reinigung und Entschlackung des gesamten Körpers. Doch Sauna kann noch so viel mehr.

Sauna für Körper und Geist

Saunieren ist eine wunderbare Möglichkeit sich was Gutes zu tun. Eine Wohltat für Körper und Geist. Die Augen schließen, die warmen Temperaturen auf der Haut spüren, die wohltuenden Aromen des Aufgusses wahrnehmen, die Ruhe genießen und einfach Zeit für sich haben. Danach kühlen wir uns mit kaltem Wasser ab oder machen einen Spaziergang im Freien. Eine super schöne Abkühlung hast du natürlich bei einer Meersauna. Dort kannst du danach in das Meer hüpfen oder einen entspannten Strandspaziergang machen. Im Winter kann man sich auch draußen prima mit Schnee abrubbeln und somit den Kreislauf nochmal zusätzlich ankurbeln.

Sauna gegen Rückenschmerzen

Sauna ist ideal für alle, die Verspannungen und Schmerzen im Rücken haben. Rückenschmerzen entstehen meistens durch Muskelverspannungen, einseitige Belastungen oder einer sitzenden Tätigkeit. Gerade wenn du täglich an deinem Rechner sitzt und dich kaum bewegst, können sich die Muskeln im Nacken- und Schulter wie auch Rückenbereich verkürzen und wir bekommen Schmerzen. Durch die Sauna zieht die Wärme in die Muskulatur, lockert diese und löst die Verhärtung auf. Besser als jede Badewanne oder ein Körnerkissen!

Sauna gegen Muskelkater

Sauna ist eine tolle Möglichkeit seinen schmerzenden Muskelkater zu bekämpfen. Somit ist die Sauna ideal für alle Leistungssportler, die sich nach dem Sport etwas Gutes für ihre beanspruchten Muskeln tun möchten. Am besten direkt nach einer Sporteinheit vorbeugend noch zusätzlich einen Saunagang machen um den Muskelkater  vielleicht sogar vorzubeugen. Aber auch am nächsten Tag nach deiner Sporteinheit wirkt ein warmer Saunagang Wunder.

Immunsystem stärken durch Sauna

Durch Sauna können wir es schaffen, unser Immunsystem für die kalten und feuchten Tage im Herbst und Winter zu stärken. Damit kann man jetzt schon anfangen, wenn die heißen Sommertemperaturen runter gehen. Das Wechselbad aus den heißen Temperaturen und dem kalten Wasser regt die Durchblutung an. Auch bei einer leichten Erkältung oder Husten im Anfangsstadium hilft ein Saunagang schnell wieder gesund zu werden. Die Wärme strömt in die Bronchien und kann festsitzenden Schleim wieder lösen. Die Nasengänge werden durch das Saunieren befreit und du kannst wieder frei und angenehm durchatmen. Aber besser vorbeugend einmal die Woche in die Sauna gehen, dann haben die Viren und Bakterien keine Chance.

ANZEIGE

Schöne Haut durch die Sauna

Durch das Saunieren bekommst du eine super schöne Haut, da das komplette Hautgewebe durch die abwechselnd heißen und kalten Temperaturen besser durchblutet wird. Durch die warmen bzw. heißen Temperaturen in der Sauna weiten sich die Gefäße und ziehen sich durch das kalte Wasser bei der Abkühlung wieder zusammen. Das komplette Gewebe wird dadurch gestrafft und hervorragend durchblutet. Viele sind auch der Meinung, das Saunieren die Haut strafft und gegen Falten helfen kann. Schaden kann es ja vielleicht nicht.

Reinigung und Entschlackung des Körpers durch Sauna

Durch das Schwitzen in der Sauna können wir alle Giftstoffe und Schlackenstoffe aus unserem Körper ausschwitzen. Wir helfern unserem Körper sich gesund und fit zu fühlen. Viele gehen auch mit einem Kater nach einer Feier in die Sauna, um die Giftstoffe des Alkohls aus dem Körper zu schwitzen. Davon halte ich jetzt nicht besonders viel, weil ich glaube, dass wir den Körper dadurch noch mehr belasten. Für den Körper ist das Schwitzen anstregend, vondaher rate ich allen, immer genug vorher gegessen zu haben und immer achtsam zu schwitzen und auf seinen Körper und dessen Anzeichen zu hören.

Hier noch ein paar Tipps für einen wohltuenden Saunagang:

  • Nimm dir Zeit für deinen Saunagang. Es soll entspannen und dich komplett runterfahren lassen. Hektik und Eile haben hier nichts verloren.
  • Lege dich nach einem Saunagang mit erhöhten Beinen auf eine Liege und schließe deine Augen. Spüre in dich hinein und nimm die angenehme Wärme in deinem Körper wahr.
  • Trinke genug Wasser um deinen Flüssigkeitshaushalt wieder nach dem Schwitzen aufzufüllen.
  • Die Ruhephase sollte mind. 15 Minuten andauern, besser noch mehr.
  • Ich würde nicht mehr als drei Saunagänge empfehlen.
  • Beim Saunieren immer achtsam auf deinen Körper achten. Lieber langsamer und weniger heiß saunieren um den Körper nicht zusätzlich zu stressen.
  • Langsames Abkühlen ist für den Kreislauf gesünder als extremes und schnelles Abkühlen.

Du möchtest weitere tolle Ratschläge zum richtigen Saunieren haben? Dann schau dir mal diesen Saunaratgeber* an.

Ich wünsche dir nun viel Spaß bei deinem nächsten entspannten Saunagang.
Namaste
Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

ANZEIGE

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei