Immer diese Vorsätze

Immer diese Vorsätze

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und viele haben neue Vorsätze fürs neue Jahr. Doch diese sind ziemlich schnell schon im Januar verpufft und von den guten Vorsätzen weiß man im Februar schon wieder gar nichts mehr. Wieso setzt man sich so unter Druck damit und versucht diese guten Vorsätze krampfhaft mit ins neue Jahr zu nehmen? Wieso versucht man diese nicht das ganze Jahr umzusetzen? Nicht mehr Rauchen, gesünder ernähren, mehr Bewegung für den Körper, mit Yoga starten. Tolle Vorsätze, die jeder umsetzen kann, wenn man nur will!

Gute Vorsätze fürs neue Jahr

Ich glaube, wenn man die guten Vorsätze wirklich längere Zeit durchziehen möchte, solltest du dich auf gar keinen Fall unter Druck setzen. Wenn es an dem einen Tag nicht klappt, versuchst du es am nächsten Tag wieder. Du musst es natürlich auch wollen. Aber ich denke, unter Druck wird es nicht funktionieren. Versuche einfach jeden Tag an dir zu arbeiten. Achtsam und bedacht! Wenn es an dem einen Tag nicht geklappt hat, dann ist das eben so. Dafür muss man sich auch keine Vorwürfe machen.

Gute Vorsätze mit neuen Gewohnheiten

Setz dich mit deinen neuen Vorsätzen nicht unter Druck. Denn neue Gewohnheiten brauchen seine Zeit. Diese kannst du nicht von einem Tag auf den anderen abstellen. Anstelle der alten Gewohnheiten müssen nun neue ungewohnte Situationen treten, die wir so nicht kennen und natürlich auch erstmal nicht mögen. Der Mensch ist ein Gewöhnungstier und währt sich natürlich erstmal gegen alles Neues und Ungewohntes…innerlich zumindest! Aber da wir Gewöhnungstiere sind, wird auch die neue Situation irgendwann zum Alltag.

Hier meine Buchtipps für dich, wenn du eine der folgenden guten Vorsätze hast:

Yogablog Ganzwunderbar

Buchtipps Gute Vorsätze

Guter Vorsatz: Nicht mehr Rauchen

Viele haben die Vorsätze nicht mehr zu Rauchen mit den unterschiedlichsten Hilfsmittelchen. Wenn du wirklich mit dem Rauchen aufhören möchtest, würde ich dir das Buch Endlich Nichtraucher! Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen (Werbelink) empfehlen. Du wirst einer Gehirnwäsche unterzogen und dir werden die komplett negativen Seiten des Rauchens vorgehalten. Und das Beste an dem Ganzen – es funktioniert! Aber auch Yoga kann dir helfen mit dem Rauchen aufzuhören. Du wirst gelassener und ersetzt jedes mal wenn du Rauchen möchtest und das verlangen so groß wird, einfach eine Yogaeinheit ein.

ANZEIGE

Guter Vorsatz: Abnehmen

Ein anderer Vorsatz ist für dich vielleicht endlich ein paar Pfunde zu verlieren mit gesünderem Essen. Hierzu würde ich dir das Buch Expresskochen Low Carb: Schlank auf die Schnelle (Werbelink)empfehlen. Du kochst ganz normal weiter, ernährst dich gesund und nimmst dazu auch noch ab. Und das Beste an dem Ganzen, alle Rezepte funktionieren auf die Schnelle. Kein stundenlanges Stehen hinter dem Herd und die Lieblingsjeans kann wieder aus dem Schrank geholt werden 🙂 Tolles Buch für alle Abnehmvorsätze!

Guter Vorsatz: Mehr Bewegung und bessere Ernährung

Fantastisch wäre natürlich die Kombination aus Yoga und der abgestimmten Ernährung dazu. Achtsam essen und Achtsam üben, das ist das Ziel von Yoga. Ein ganzwunderbarer Weg mit Yoga seinen Körper und seinen Geist in Einklang zu bringen. Yoga Kitchen: Ernährung & Yoga perfekt kombiniert (Werbelink) zeigt dir, wie du dich gesund ernähren kannst und dazu noch Yoga lernst. Erst durch diese Symbiose entfaltet Yoga seine volle Wirkung.

ganzwunderbar

Guter Vorsatz: Mehr Yoga

Wieso probierst du es nun nicht einmal mit Yoga? Der perfekte gute Vorsatz fürs neue Jahr. Starte direkt im Januar mit Yoga und erfahre die tollen positiven Eigenschaften auf deinen Körper mit Yoga. Mit Yoga kannst du deinen Körper formen, Gewicht verlieren, kämpfst gegen Schmerzen im ganzen Körper an, vor allem Gelenks- und Rückenschmerzen. Hast du Problem beim Geschlechtsakt mit deinem Partner? Auch hier kann dir Yoga helfen. Von mal zu mal wirst du die Veränderungen in deinem Körper spüren und schon nach 4 Wochen merken es auch deine Freunde und Familie.

Achtsam sein mit Yoga

Ein guter Vorsatz kann auch sein, mit sich und seinem Leben achtsamer umzugehen. Den jetzigen Moment öfter genießen. Im Hier und Jetzt zu leben und öfter auf seine Intuition zu hören, die so oft zu uns das Richtige sagt, wir es aber völlig ausschalten und ignorieren noch bevor wir die eigentliche Entscheidung getroffen haben. Einfach mal öfter auf sein Bauchgefühl  hören, auf seine Intuition. Sei achtsam mit dir und deinem Leben.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg bei deinen guten Vorsätzen für das neue Jahr 2016.

Namaste
Yogablog Ganzwunderbar

ANZEIGE

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Wann wir nicht im Vorsatzrausch untergehen | + Mika Krüger + Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] ist, dazu habe ich euch drei Blogartikel herausgesucht, die ihr euch gern anschauen könnt:  ganzwunderbar, Zeitblueten und ein Artikel […]