„Eines Tages werden wir alt sein…“

„Eines Tages werden wir alt sein…“

„Ist unsere Generation umsetzungsschwach?“ Genau so hieß ein Artikel einer Blogger Kollegin von www.kerstinwiesauer.com. Darauf hin ist dieser Artikel entstanden. Unsere Generation ist nicht nur umsetzungsschwach sondern auch faul und ängstlich im Bezug das Leben in vollen Zügen zu leben. Bloß nicht aus diesem Hamsterrad ausbrechen, schön jeden Abend vor der Glotze hocken, bloß keine neue Länder und keine neue Kulturen und Menschen kennen lernen. Immer schön die ausgetretenen Pfade weitergehen und sich am Ende seines Lebens fragen, ob dass das Leben gewesen sein soll. Sorry, aber jeder ist seines eigenen Glückes Schmied! Wir sind die Autoren unseres Lebens.

Stillstand lähmt unser Leben

Man sieht es ja auch ganz oft daran, dass viele jedes Jahr wieder an den selben Ort zum Urlaub machen fahren. Da ist man auch auf der sicheren Seite, da weiß man was man bekommt. Aber geht es auch nicht darum, mal neue Leute, neue Menschen und neue Orte kennenzulernen und zu erkunden? Geht es im Leben nicht auch darum, seinen Horizont neu zu erweitern. Neue Eindrücke zu gewinnen, neue Erfahrungen zu sammeln und vor allem daraus zu lernen? Das Leben ist ein ewiger Lernprozess. Stillstand bringt uns um! Stillstand macht müde und umsetzungsschwach. Stillstand lähmt uns! Das ist das Ergebnis daraus. Am Ende denkt man über das Leben nach und stellt es vielleicht sogar in Frage. Habe ich am Ende meines Lebens mein Leben wirklich in vollen Zügen gelebt? Habe ich all meine Träume erfüllt?

„Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.“ Alexis Carrell

Das Leben jetzt leben

„Mein Leben, dass kann ich noch in ein paar Jahren Leben,“ so hört man es von vielen. Auch Julia Engelmann hat es uns schon in ihrem Poetry Slam Gedicht beschrieben: „Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein, und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.“ (Link findest du am Ende des Artikels) Hätten erzählen können! Es geht darum, sein Leben jetzt und nicht erst in eine paar Jahren zu leben. Für viele ist dies, meiner Meinung nach, nur eine Ausrede sein Leben JETZT zu leben. Das würde ja bedeuten, dass man seinen Arsch hochkriegen muss, das man sich sogar vielleicht um etwas kümmern muss, dass man Energie in eine Sache stecken muss. Alles viel zu anstrengend. Dann lieber wieder schnell vor die Glotze. Unser Leben ist jetzt und nicht wenn wir alt sind!

ANZEIGE

Umsetzungsschwache Generation

Ich kann diese Generation auch nicht wirklich verstehen. Ist unsere Generation umsetzungsschwach? Ich würde klipp und klar sagen JA! Viele sind vielleicht auch einfach nur faul oder müde oder haben einfach keine Lust. Vielleicht haben sie den Sinn des Lebens auch noch nicht verstanden. Wenn man auf seinen gewohnten Pfaden geht, kann einem nichts passieren. Da ist man auf der „sicheren Seite“ des Lebens, so glauben die meisten zumindest. Im groben und ganzen stimmt es ja auch. Aber ist das Leben nicht auch dazu da, um seine Fehler zu machen, um mal auf die Nase zu fallen und danach wieder aufzustehen, um vielleicht auch mal noch nie erlebte Dinge zu machen.

Das Leben ist wie eine Festplatte, die wir mit schönen Dingen bespielen können. Wenn wir alt sind, können wir diese Festplatte mit all unseren Gedanken und Momenten immer wieder abspielen. Du hast die Wahl. Entweder bist du später alt und hast nicht viel auf deiner Festplatte drauf oder du bist später alt und hast deinen Kopf voller toller Abenteuer und Emotionen, die dir keiner mehr nehmen kann.

Gewohnte Pfade verlassen

Wieso bleibt man auf seinen gewohnten Pfaden? Haben viele so eine große Angst, diese zu verlassen? Aber wovor hat man Angst? Vor allem Neuen? Aber das NEUE muss doch nicht schlecht sein. Im Gegenteil. Im Neuen steckt ganz oft zwar das Ungewisse aber auch ganz oft kann uns das Neue neu beflügeln. Es öffnet uns neue Türen, gibt uns neue Energie und erweitert unseren Horizont und lässt unseren Geist wachsen und machst uns glücklich. Das Leben ist dazu da um zu leben und seine Träume zu erfüllen. Du weißt nie, was morgen passieren wird. Jeder Tag kann auch immer der Letzte sein. Auch dies, so habe ich oft das Gefühl, haben viele noch nicht begriffen. Die leben ihr Leben so, als ob sie unsterblich sein. Erfülle dir deine Träume und fang am besten sofort an. Werd endlich wach und lebe jetzt. Es ist schon später als du denkst!

Namaste!

Unterschrift Melanie vom Yogablog Ganzwunderbar

 

 

 

Hier noch das Video von Julia Engelmann für alle, die es noch nicht kennen.

ANZEIGE

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "„Eines Tages werden wir alt sein…“"

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Blogspione
Gast
Manchmal denke ich auch, dass die jungen Leute umsetzungsschwach sind. Sicher ist es bei einigen auch wirklich so. Aber es gibt in der heutigen Zeit auch viel mehr Möglichkeiten, sein Leben zu gestalten. Das klingt toll, ist es aber nicht. Vor mehr als 100 Jahren gab es nur einen vorgezeichneten Lebensweg. Frauen heirateten, bekamen viele Kinder und kümmerten sich um den Haushalt. Der Vater war Fabrikarbeiter und zwar bei der Fabrik, wo auch dessen Vater geschuftet hat und die gleich um die Ecke lag. Da konnte man nicht überlegen, was man gerne geworden wäre. Bauern zur damaligen Zeit kamen ihr… Read more »