Close
Mindset meets Yoga – yoga-online coachingprogramm

Mindset meets Yoga – yoga-online coachingprogramm

Anzeige (Aufgrund von Namensnennung) · Gastartikel von Susann Angelhuber
Photo by Anupam Mahapatra on Unsplash

Was Yoga auf den ersten Blick kann

Viele Menschen finden den Weg ins Yoga, weil sie mit ihrer aktuellen Situation überfordert sind. Sie suchen nach innerlicher Ruhe, wieder bei sich ankommen, die Handbremse in ihrem Geist anziehen, endlich Stille im Kopf. Sie versprechen sich oftmals das Vertrauen zu finden, dass dem Yogaruf beiwohnt. Einem Status von „Alles ist Gut“ und dem Gefühl, dass sich nach Shavasana, der Endentspannung einstellt. Und dann gehen sie aus dem Studio zurück in das wahre Leben fern von Ohm und Glückseligkeit und sind wieder zurück in dem Gefühl, dass sie doch eben auf der Matte hatten ablegen wollen. Was genau passiert da? Warum ist dieses Gefühl der absoluten Ruhe oft so kurz und der Rückfall in das Stressgefühl so schnell?

Genau diese Frage hab ich mir vor vielen Jahren gestellt, denn genauso ging es mir immer. Kam ich aus dem Studio nach einer Yogaeinheit fühlte sich die Welt sanft und wunderbar an. Aber spätestens nach der Ankunft im Büro war alles wie vorher. Ich wollte die Gründe verstehen und bin tief eingestiegen in die Welt des Yoga und unsere Verhaltensmuster und die Erkenntnis ist mehr als wunderbar.

Die Botschaft der Yogahaltungen

Wer Yoga praktiziert und die für sich physiologisch optimale Haltungen einnimmt schafft Leere im Geist. Denn dieser muss nun nicht die gesamte Zeit auf der körperliche Ebene schauen, ob die Haltung passt. Ist der Geist frei erfährt er die wahre Information der Asanas. Die Kunst ist also im ersten Schritt die Haltungen so zu erlernen, dass innerhalb von Sekunden die Information an das Gehirn geben kann – passt. Dann sind wir frei, frei für die wahre Information, die uns die Haltung zur Verfügung stellt. Dann kann unser Geist auf Empfang schalten, denn jede Asana im Yoga hat eine Information für uns parat. In einer offenen fließenden Yogastunde kann es herausfordernd sein das Körpergefühl so gezielt aufzubauen und zu etablieren, denn hier ist der Fokus oft schlicht ein anderer.

Yoga Online Coachingprogramm – Die Parallelen von Mindsettraining und der Yogapraxis

Mit unseren Verhaltensmustern ist es ähnlich. Wir laufen zu 95% auf Autopilot und tun Dinge, so wie wir sie gelernt haben. Erst beim Blick auf die Ergebnisse stellen wir irgendwann fest, dass diese nicht unserem Wunsch entsprechen. Wie kann das sein? Wir wünschen uns eine andere Beziehung als die unserer Eltern und finden uns genau in einem ähnlichen Konstrukt wieder. Wir wollen unsere Kinder anders/besser erziehen und hören unsere Eltern aus unserem Mund sprechen. Unser Prägungen aus der Kindheit, die Einflüsse von Schule und Beruf haben uns gezeigt, wie man Dinge tut, wie man über sie denkt und wie man aus dieser Erfahrung heraus handelt. Es ist ein Kreislauf aus —> Denken – Fühlen – Erfahrungen machen. Diese Erfahrungen bestätigen dann unser Denken vom Beginn des Kreislaufs und so beginnen wir wieder von vorn. Wer andere Ergebnisse wünscht beginnt in der Regel mit Aktionismus, indem er mehr vom Gleichen tut. Das Ergebnis bleibt jedoch in Summe das Gleiche, nur kostet es viel Kraft, Zeit und Nerven. Und hier schließt sich der Kreis. Ist der Stressfaktor des Lebens hoch genug kommen die Menschen hoffnungsvoll zum Yoga.

Anzeige

Yoga neu erfahren mit dem Yoga Online Coachingprogramm

Die Herausforderung ist, dass mit dem Yoga, so wie es im Allgemeinen bekannt ist, nur das Symptom Stress angegangen wird. Die Ursache, nämliche unsere Prägungen, unsere Muster, unser Denken findet keine Verknüpfung. Wer sich auf den Weg macht, die eigenen Verhaltensmuster genauer zu betrachten und durch Achtsamkeit im Alltag seinen Programmierungen auf die Schliche kommt, kann beginnen diese sukzessive zu überschreiben. Genauso, wie eine Yogahaltung erlernt und das Körpergefühl dazu etabliert wird – jetzt bin ich in der Haltung, wird der neue Glaubenssatz erlernt und routiniert. Und jetzt kommt der Punkt, der das neue erlernte Programm auf Autopilot fliegen lassen wird. Nutzen wir nun die Information der Yogahaltungen für unseren Mindsetprozess und verknüpfen wir die neuen Glaubenssätze mit den passenden Haltungen, wird mit jeder Yogasession der neue Glaubenssatz immer wieder neu in jeder Zelle des Körpers aktiviert. Es ist somit möglich mit dem richtigen Set an Haltungen gezielt eine Herausforderung im Leben zu meistern. Oder wir lassen das neue Programm einfach bei jeder Yogasession im Unterbewusstsein mitlaufen.

Ob neue Gedanken oder Yogahaltungen – beides muss erlernt und geübt werden

Wer sich mit seinem Mindset auseinandersetzt und dieses seinen Wünschen anpasst weiss, dass auch der Mind ein Muskel ist, der täglich trainiert werden will. Sobald du aufhörst an deinem Mindset zu arbeiten wirst du zwangsläufig Rückschritte machen, genau wie im Yoga. Trainierst du aber regelmäßig dein Mind und Yoga, und ist die Verknüpfung in deinen Zellen erstellt, wird dein Mindsettraining mit deiner Yogapraxis in einer wunderbaren Symbiose agieren.

Shavasana-Feeling 24/7

Das Geschenk des Prozesses ist die Fähigkeit sich immer und immer wieder in das Shavasana-Gefühl zu bringen, ohne Yogalehrer und sogar ohne Matte. Denn es reicht schon eine Yogasession vor dem geistigen Auge ablaufen zu lassen. Ist die Verbindung einmal etabliert, harmoniert die Information der passenden Haltung mit deinem jeweiligen neuen Verhaltensmuster und du kannst emotional in deinen Wunsch- oder Zielzustand einsteigen.

Ohne Abkürzung ans Ziel

Die Änderungen in deiner Programmierung wirkt sofort, ob es das Thema glückliche Partnerschaft, der Job, das Einkommen, das Familienleben oder das Traumgewicht ist, aus dem richtigen Seinszustand handeln wir stimmig zu unseren Zielen und genau diese werden sich einstellen. Das Mindset meets Yoga Online Coachingkonzept von www.yoganextlevel.de macht aus 1 + 1 weit mehr als 3. Es ist eine kraftvolle Kombination aus der Philosophie des Yoga und dem Gedankentraining der Neuzeit. Stress, Frust und Anstrengung weichen der Leichtigkeit, dem Vertrauen und der Fülle. Richtig angewendet kann diese Verbindung zu einem Leben führen, dass viele so nur aus dem Fernsehen kennen, aus Berichten von den Menschen, bei denen der Zufall und das Glück zum täglichen Begleiter wurde.

Vielen Dank, liebe Susanne, für deinen schönen Artikel.
Namasté

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close