Close
Yoga und Coaching mit Andrea König – Veränderung im Doppelpack

Yoga und Coaching mit Andrea König – Veränderung im Doppelpack

Anzeige (aufgrund von Namensnennung) , Headerbild von Andrea-König-Wenskus
Gastartikel von Andrea König-Wenskus, Yogalehrerin auf Mallorca (www.yoga-lavida.com) und Co-Inhaberin von Premium-Yoga-Shop (https://premium-yoga-shop.com)

„Wer lange glücklich sein will, muss sich oft genug verändern.“ Konfuzius

Was Konfuzius vor 2500 Jahren so selbstverständlich über die Lippen kam, scheint uns Menschen im 21. Jahrhundert ganz schön schwer zu fallen. Allerorts werden Glücksrezepte gesucht und Glücksformeln versprochen – die Happiness-Branche boomt. In einer sich immer schneller drehenden Welt ist Veränderung an der Tagesordnung. Doch unser Geist sträubt sich. Wie gut, dass es zwei Disziplinen gibt, die nachweislich einen Beitrag für erfolgreiche Veränderung – und damit mehr Glücksempfinden – leisten können.

Glücklich durch Yoga

Das eine ist Yoga, das andere ist Coaching. Und das Beste? Beide ergänzen sich ganz wunderbar. Erklärtes Ziel des Yoga ist die Selbstverwirklichung. Etwas aus vollem Bewusstsein in Übereinstimmung mit unserer Bestimmung zu tun, führt zu einer sinnerfüllten Existenz. Das Üben von Asanas, Meditation und Pranayama ist darauf ausgerichtet zu verstehen, dass wir im tiefsten Wesenskern bereits glücklich sind.

Glück finden durch Coaching

Genau darum geht es auch im Coaching. Hier steht die Arbeit an der geistigen Haltung im Zentrum. Anhand von Visualisierungen oder Aufstellungen erkennen wir die Notwendigkeit, unsere Ziele mit unseren Werten in Einklang zu bringen, um Glück zu erfahren. Das kann durch eine Verschiebung der Perspektive oder durch eine Veränderung der Umstände erfolgen.

Das wahre Glück liegt jenseits aller materiellen Wünsche, darin sind sich Buddhisten, Hindus oder Christen einig.

In unserer Leistungsgesellschaft scheinen Entsagung und Genügsamkeit jedoch kaum möglich. Die Wohnungsmiete will verdient, der Nachwuchs versorgt werden. Nicht viele sind für das Leben im Kloster oder Ashram geboren. Und doch kann es sinnvoll sein, die Weisheiten der Jahrtausende alten, philosophischen Schriften als Inspiration zu nehmen und mit Coaching in lösungsorientiertes Handeln für die moderne Zeit umzuwandeln.

Anzeige

Durch Yoga und Coaching Veränderungen schaffen

Sowohl beim Coaching als auch beim Yoga geht es um Bewegung. Durch Yoga verändert sich nicht nur der Körper. Viele Übungen wirken sich auch mental und energetisch aus, wenn sich Verspannungen lösen. Gut feststellen kann man das zum Beispiel im Yin Yoga bei der Taube. Die, durch das längere Halten, freigesetzte Energie können wir anschließend im Coaching gezielt nutzen, um zum Beispiel hinderliche Glaubenssätze loszulassen oder alternative Verhaltensweisen zu etablieren.

„Andrea hat mir die Angst vor der Yoga Praxis genommen. Mit ihrer ruhigen Art ist für mich jede Yogastunde eine Quelle der Entspannung im stressigen Alltag. Wenn man nicht in die entsprechende Position kommt, zeigt sie immer Alternativen, die auch Anfänger schaffen. Ich kann sie als Yogalehrerin 100% weiterempfehlen!“
(Anja Kaiser)

Mit Yoga und Coaching Ziele fokussieren und festigen

Aber auch umgekehrt funktioniert die Symbiose: Vorhaben, die wir uns im Coaching erarbeiten, lassen sich beim Yoga durch bestimmte Asanas wie z.B. Krieger II körperlich und energetisch festigen und damit ganzheitlich integrieren. Wer einmal voller Körperspannung über den nach vorne strebenden Arm sein Ziel visualisiert hat, kennt die fokussierende Wirkung dieser stärkenden Pose. Veränderung kann gewünscht und gezielt eingeleitet sein, wie ein Jobwechsel. Selbst dann fällt die Umstellung nicht leicht.

Yoga und Coaching mit Andrea König auf Mallorca
Yoga und Coaching mit Andrea König auf Mallorca · Foto von Andrea König

Weitaus herausfordernder sind jedoch ungeplante, ungewollte Veränderungen, wie eine Trennung, ein Verlust. Sich an eine solche Situation anzupassen, kostet Kraft und Zeit. Dabei schätzt unser Gehirn Routine. Es ist darauf ausgerichtet, Energie zu sparen. Das geht am besten, in dem das Leben wie ein langer, ruhiger Fluss gemächlich vor sich hin plätschert. Im hektischen Alltag zwischen Karriere, Küche, Kindergarten tun wir uns mit Veränderungen also entsprechend schwer. Da hilft es, sich zumindest zeitweilig mal komplett zurückziehen.

Yoga Retreats für jeden Geschmack

Yoga Retreats gibt es wie Sand am Meer, für jeden Geschmack und Geldbeutel. Ob auf einer mallorquinischen Finca, im indischen Ashram oder Ayurvedischen Wellnesshotel: Mit achtsamer Unterstützung und der nötigen Ruhe kommen Körper, Geist und Seele wieder in Einklang. Veränderung im Doppelpack kann doppelt wirksam sein. Mit Yoga und Coaching schlagen wir eine Brücke zwischen Tradition und Moderne. So wecken wir das wahre Glück, das tief in unserem Inneren schlummert und sind bestens gerüstet für den Alltag im 21. Jahrhundert.

Vielen Dank, liebe Andrea, für diesen schönen Artikel.
Namasté

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close