Written by 8:00 ganzwunderbar, Yoga, Yoga allgemein

Der Twist im Yoga – 10 klassische Übungen

10 ganzwunderbare Twist Drehübungen im Yoga.
Anzeige
Listen to this article

Twist im Yoga mit Bharadvajasana (Bharadvaja’s Twist)

Bharadvajasana, auch bekannt als Bharadvaja’s Twist, ist eine klassische Twist-Yogaübung, die sich auf die Wirbelsäule konzentriert und gleichzeitig die Hüften und Schultern öffnet.

So geht’s:

  1. Setze dich auf deine Yoga-Matte mit ausgestreckten Beinen und richte deine Wirbelsäule auf.
  2. Beuge dein rechtes Knie und platziere deinen Fuß auf der Außenseite deines linken Knies, so dass dein rechtes Knie in Richtung Decke zeigt.
  3. Atme ein und bringe deine linke Hand auf das rechte Knie, während du deine rechte Hand hinter deinem Rücken platzierst.
  4. Drehe deine Schultern und deinen Oberkörper nach rechts und schaue über deine rechte Schulter.
  5. Halte die Position für einige Atemzüge und atme tief ein und aus.
  6. Atme aus und kehre in die Ausgangsposition zurück.
  7. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du das linke Knie beugst und deine rechte Hand auf das linke Knie legst, während deine linke Hand hinter deinem Rücken liegt.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass deine Hüften auf dem Boden bleiben und du deine Wirbelsäule lang hältst. Vermeide es auch, deinen Kopf zu verdrehen oder deine Atmung zu unterbrechen.

Bharadvajasana ist eine großartige Yogaübung für die Verbesserung der Verdauung und der Flexibilität in der Wirbelsäule.

Twist im Yoga mit Marichyasana

Marichyasana, auch bekannt als Marichi’s Pose, ist eine Yogaübung, die sich auf die Flexibilität der Wirbelsäule konzentriert und gleichzeitig die Hüften und Schultern öffnet.

Anzeige

So geht’s:

  1. Setze dich auf deine Yoga-Matte mit ausgestreckten Beinen und richte deine Wirbelsäule auf.
  2. Beuge dein rechtes Knie und bringe deinen Fuß auf den Boden neben deinem rechten Gesäß.
  3. Atme ein und hebe deine Arme hoch, bevor du ausatmest und deine linke Hand auf dein rechtes Knie legst.
  4. Atme ein und richte deine Wirbelsäule auf, bevor du ausatmest und deinen Oberkörper nach rechts drehst.
  5. Platziere deine rechte Hand auf dem Boden hinter deinem Gesäß und drücke deine Handfläche in den Boden, um deine Hüften anzuheben.
  6. Halte die Position für einige Atemzüge und atme tief ein und aus.
  7. Atme aus und kehre in die Ausgangsposition zurück.
  8. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du dein linkes Knie beugst und deinen Oberkörper nach links drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass deine Hüften auf dem Boden bleiben und du deine Wirbelsäule lang hältst. Vermeide es auch, deinen Kopf zu verdrehen oder deine Atmung zu unterbrechen.

Marichyasana ist eine großartige Yogaübung für die Verbesserung der Flexibilität der Wirbelsäule und die Entgiftung des Körpers. Es kann auch dazu beitragen, Stress und Angstzustände zu reduzieren.

Marichyasana

Foto von Elina Fairytale: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-die-yoga-praktiziert-3822904/

Twist im Yoga mit Ardha Matsyendrasana (Half Lord of the Fishes Pose)

Ardha Matsyendrasana, auch bekannt als Half Lord of the Fishes Pose, ist eine beliebte Twist-Yogaübung, die sich auf die Flexibilität der Wirbelsäule, Hüften und Schultern konzentriert.

So geht’s:

  1. Setze dich auf deine Yoga-Matte und strecke deine Beine vor dir aus.
  2. Beuge dein rechtes Knie und bringe deinen rechten Fuß auf den Boden neben deinem linken Oberschenkel.
  3. Atme ein und hebe deinen linken Arm hoch.
  4. Beuge dein linkes Knie und bringe deinen linken Fuß auf den Boden neben deinem rechten Gesäß.
  5. Atme aus und bringe deinen linken Ellbogen auf die Außenseite deines rechten Knies.
  6. Atme ein und richte deine Wirbelsäule auf, bevor du ausatmest und deinen Oberkörper nach rechts drehst.
  7. Setze deine rechte Hand hinter deinem Rücken auf den Boden, um dich zu unterstützen.
  8. Halte die Position für einige Atemzüge und atme tief ein und aus.
  9. Atme aus und kehre in die Ausgangsposition zurück.
  10. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du dein linkes Knie beugst und deinen Oberkörper nach links drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass deine Hüften auf dem Boden bleiben und du deine Wirbelsäule lang hältst. Vermeide es auch, deinen Kopf zu verdrehen oder deine Atmung zu unterbrechen.

Ardha Matsyendrasana ist eine großartige Yogaübung zur Linderung von Rückenschmerzen und Stress. Es kann auch dazu beitragen, die Verdauung zu verbessern und die Flexibilität der Wirbelsäule und Hüften zu erhöhen.

Twist im Yoga mit Parivrtta Trikonasana (Dreiecks-Pose)

Parivrtta Trikonasana, auch bekannt als Dreiecks-Pose mit Drehung, ist eine fortgeschrittene Twist-Yogaübung, die sich auf die Stärkung der Beine, die Flexibilität der Wirbelsäule und die Verbesserung des Gleichgewichts konzentriert.

So geht’s:

  1. Beginne in der stehenden Berg-Pose (Tadasana) auf deiner Yoga-Matte.
  2. Schritt mit deinem linken Fuß etwa 1 Meter nach hinten und stelle ihn etwa 45 Grad nach außen.
  3. Richte deine Hüften und Schultern nach vorne aus und strecke deine Arme zur Seite aus, um in die stehende Dreieck-Pose (Trikonasana) zu kommen.
  4. Atme ein und richte deine Wirbelsäule auf, bevor du ausatmest und deinen rechten Arm nach unten zu deinem rechten Knöchel bringst.
  5. Atme ein und hebe deinen linken Arm nach oben in die Luft, bevor du ausatmest und deinen Oberkörper nach rechts drehst.
  6. Drehe deinen Kopf und deinen Blick nach oben zur Decke.
  7. Halte die Position für einige Atemzüge und atme tief ein und aus.
  8. Atme aus und kehre zurück in die stehende Dreieck-Pose.
  9. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du deinen rechten Fuß zurücksetzt und deine linke Hand auf deinen linken Knöchel legst und deinen Oberkörper nach links drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass du deine Hüften auf einer Ebene hältst und deine Wirbelsäule lang und gerade ist. Vermeide es auch, deine Atmung zu unterbrechen oder deine Knöchel oder Knie zu belasten.

Parivrtta Trikonasana ist eine anspruchsvolle Yogaübung, die die Balance und Stabilität verbessert und die Flexibilität der Wirbelsäule und Hüften erhöht. Es kann auch dazu beitragen, Stress und Angstzustände zu reduzieren und den Geist zu beruhigen.

Trikonasana (Dreieckhaltung)
Trikonasana (Dreieckhaltung)

Twist im Yoga mit Parivrtta Parsvakonasana

Parivrtta Parsvakonasana, auch bekannt als Drehung im seitlichen Winkel, ist eine fortgeschrittene Twist-Yogaübung, die sich auf die Stärkung der Beine, die Flexibilität der Wirbelsäule und die Verbesserung des Gleichgewichts konzentriert.

So geht’s:

  1. Beginne in der stehenden Berg-Pose (Tadasana) auf deiner Yoga-Matte.
  2. Schritt mit deinem linken Fuß etwa 1 Meter nach vorne und stelle ihn etwa 90 Grad nach außen.
  3. Beuge dein linkes Knie, so dass dein linkes Schienbein parallel zum Boden verläuft.
  4. Richte deine Hüften nach vorne aus und strecke deine Arme zur Seite aus, um in die seitliche Winkel-Pose (Parsvakonasana) zu kommen.
  5. Atme ein und hebe deinen rechten Arm nach oben in die Luft, bevor du ausatmest und deinen rechten Arm über deinem linken Bein auf den Boden legst.
  6. Atme ein und hebe deinen linken Arm nach oben in die Luft, bevor du ausatmest und deinen Oberkörper nach rechts drehst.
  7. Drehe deinen Kopf und deinen Blick nach oben zur Decke.
  8. Halte die Position für einige Atemzüge und atme tief ein und aus.
  9. Atme aus und kehre zurück in die seitliche Winkel-Pose.
  10. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du deinen rechten Fuß nach vorne setzt und deinen linken Arm über deinem rechten Bein auf den Boden legst und deinen Oberkörper nach links drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass du deine Hüften auf einer Ebene hältst und deine Wirbelsäule lang und gerade ist. Vermeide es auch, deine Atmung zu unterbrechen oder deine Knie oder Knöchel zu belasten.

Parivrtta Parsvakonasana ist eine anspruchsvolle Yogaübung, die die Balance und Stabilität verbessert und die Flexibilität der Wirbelsäule und Hüften erhöht. Es kann auch dazu beitragen, Stress und Angstzustände zu reduzieren und den Geist zu beruhigen.

Parivrtta Parsvakonasana

Twist im Yoga mit Parivrtta Janu Sirsasana

Parivrtta Janu Sirsasana, auch bekannt als gedrehte Kopf-zu-Knie-Pose, ist eine fortgeschrittene Twist-Yogaübung, die sich auf die Dehnung der Wirbelsäule, die Öffnung der Hüften und die Verbesserung der Verdauung konzentriert.

So geht’s:

  1. Setze dich auf deine Yoga-Matte und strecke dein rechtes Bein aus.
  2. Beuge dein linkes Knie und bringe deinen linken Fuß gegen dein rechtes Bein, so dass die Fußsohle auf der Innenseite deines rechten Oberschenkels liegt.
  3. Atme ein und richte deine Wirbelsäule auf, bevor du ausatmest und deinen Oberkörper nach rechts drehst.
  4. Atme ein und hebe deinen linken Arm nach oben in die Luft, bevor du ausatmest und deinen linken Arm über deinem rechten Bein auf den Boden legst.
  5. Atme ein und hebe deinen rechten Arm nach oben in die Luft, bevor du ausatmest und deinen Oberkörper weiter nach rechts drehst.
  6. Drehe deinen Kopf und deinen Blick nach oben zur Decke.
  7. Halte die Position für einige Atemzüge und atme tief ein und aus.
  8. Atme aus und kehre zurück in die aufrechte Position.
  9. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du dein linkes Bein ausstreckst und deinen rechten Fuß gegen dein linkes Bein legst und deinen Oberkörper nach links drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass du deine Hüften auf einer Ebene hältst und deine Wirbelsäule lang und gerade ist. Vermeide es auch, deine Atmung zu unterbrechen oder deine Knie oder Knöchel zu belasten.

Parivrtta Janu Sirsasana ist eine anspruchsvolle Yogaübung, die die Flexibilität der Wirbelsäule und Hüften erhöht und die Verdauung fördert. Es kann auch dazu beitragen, Stress und Angstzustände zu reduzieren und den Geist zu beruhigen.

Parivrtta Janu Sirsasana

Foto von Marta Wave: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-im-grauen-tragershirt-und-in-den-grauen-leggings-die-auf-blauer-yogamatte-liegen-6454083/

Twist im Yoga mit Parivrtta Balasana

Parivrtta Balasana, auch bekannt als gedrehte Kinderhaltung, ist eine sanfte Twist-Yogaübung, die sich auf die Dehnung und Entspannung der Wirbelsäule konzentriert.

So geht’s:

  1. Beginne in der Kniefallposition auf deiner Yoga-Matte.
  2. Atme ein und hebe deine Arme über deinem Kopf.
  3. Atme aus und senke deinen Oberkörper nach vorne, so dass du deine Stirn auf den Boden legst und deine Arme ausgestreckt vor dir liegen.
  4. Atme ein und bringe deine rechte Hand zu deiner linken Schulter.
  5. Atme aus und drehe deinen Oberkörper nach links, so dass deine rechte Schulter auf den Boden sinkt und deine linke Hand auf den Boden oder deinem linken Oberschenkel ruht.
  6. Drehe deinen Kopf nach links, um deine Wirbelsäule vollständig zu verdrehen.
  7. Halte die Position für mehrere Atemzüge, bevor du ausatmest und zurück in die Mitte kehrst.
  8. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du deine linke Hand zu deiner rechten Schulter bringst und deinen Oberkörper nach rechts drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass deine Knie und Hüften bequem sind und dass du deine Atmung gleichmäßig und tief hältst. Parivrtta Balasana ist eine entspannende und erdende Yogaübung, die dir dabei helfen kann, Stress abzubauen, die Verdauung zu verbessern und die Flexibilität deiner Wirbelsäule zu erhöhen.

Parivrtta Balasana
Parivrtta Balasana

Foto von Monstera: https://www.pexels.com/de-de/foto/anonyme-frau-die-korper-in-der-yoga-pose-des-erweiterten-kindes-streckt-5331223/

Twist im Yoga mit Jathara Parivartanasana

Jathara Parivartanasana, auch bekannt als gedrehte Bauchlage, ist eine Twist-Yogaübung, die sich auf die Stärkung und Dehnung der Wirbelsäule, Bauch- und Rückenmuskulatur konzentriert.

So geht’s:

  1. Lege dich auf den Rücken auf deine Yoga-Matte und bringe deine Knie in eine 90-Grad-Position, so dass deine Schienbeine parallel zum Boden sind.
  2. Atme ein und breite deine Arme aus, so dass sie in Schulterhöhe liegen.
  3. Atme aus und senke deine Knie langsam zur rechten Seite, während du deinen Kopf nach links drehst und deine linke Hand auf deinem rechten Knie ruht.
  4. Atme ein und halte die Position für einige Atemzüge, während du deine Wirbelsäule und Brust öffnest.
  5. Atme aus und bringe deine Knie zurück in die Mitte, bevor du die Übung auf der anderen Seite wiederholst, indem du deine Knie langsam zur linken Seite senkst und deinen Kopf nach rechts drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass du deine Schultern und Hüften auf dem Boden hältst und deine Wirbelsäule lang und gerade ist. Vermeide es auch, deine Atmung zu unterbrechen oder deine Knie oder Knöchel zu belasten.

Anzeige

Jathara Parivartanasana ist eine sanfte Twist-Yogaübung, die dazu beitragen kann, Stress und Angstzustände zu reduzieren, die Flexibilität der Wirbelsäule zu erhöhen und die Verdauung zu fördern. Es kann auch dazu beitragen, die Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken und den Körper insgesamt zu stärken.

Jathara Parivartanasana

Foto von Marta Wave: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-in-den-grauen-leggings-die-auf-boden-liegen-6454021/

Twist im Yoga mit Matsyendrasana

Matsyendrasana, auch bekannt als gedrehter Lord-of-the-Fishes, ist eine Twist-Yogaübung, die sich auf die Dehnung und Stärkung der Wirbelsäule, Schultern und Hüften konzentriert.

So geht’s:

  1. Setze dich auf deine Yoga-Matte und strecke deine Beine gerade aus.
  2. Biege dein rechtes Bein und bringe deinen rechten Fuß neben deinem linken Oberschenkel auf den Boden.
  3. Biege dein linkes Bein und bringe deinen linken Fuß auf den Boden neben deinem rechten Gesäß.
  4. Atme ein und hebe deinen rechten Arm über deinen Kopf.
  5. Atme aus und drehe deinen Oberkörper nach links, so dass dein rechter Arm auf der Außenseite deines linken Knies ruht und deine linke Hand auf dem Boden hinter dir liegt.
  6. Drehe deinen Kopf nach links, um deine Wirbelsäule vollständig zu verdrehen.
  7. Halte die Position für einige Atemzüge, bevor du ausatmest und zurück in die Mitte kehrst.
  8. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du dein linkes Bein über dein rechtes Bein legst und deinen linken Arm über deinen Kopf hebst, bevor du deinen Oberkörper nach rechts drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass deine Wirbelsäule lang und gerade bleibt und dass du deine Atmung gleichmäßig und tief hältst. Du solltest auch darauf achten, dass deine Hüften auf dem Boden bleiben und dass du deine Schultern entspannst.

Matsyendrasana ist eine tiefgreifende Twist-Yogaübung, die dazu beitragen kann, die Flexibilität und Gesundheit der Wirbelsäule zu verbessern, die Verdauung zu fördern, Stress abzubauen und die Haltung zu verbessern.

Matsyendrasana

Twist im Yoga mit Supta Matsyendrasana

Supta Matsyendrasana, auch bekannt als Liegender Lord-of-the-Fishes, ist eine Twist-Yogaübung, die sich auf die Dehnung und Stärkung der Wirbelsäule, Hüften und Oberschenkel konzentriert.

So geht’s:

  1. Lege dich auf den Rücken auf deine Yoga-Matte.
  2. Biege dein rechtes Bein und bringe deinen rechten Fuß neben deinem linken Oberschenkel auf den Boden.
  3. Kreuze dein linkes Bein über deinem rechten Bein, so dass dein linkes Knie auf deinem rechten Oberschenkel ruht.
  4. Atme ein und bringe deine Arme auf Schulterhöhe zu den Seiten, mit den Handflächen nach unten.
  5. Atme aus und drehe deinen Oberkörper nach links, so dass dein linkes Schulterblatt auf dem Boden ruht und dein Körper eine gedrehte Position einnimmt.
  6. Atme ein und halte die Position für einige Atemzüge, bevor du ausatmest und zurück in die Mitte kehrst.
  7. Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, indem du dein rechtes Bein über dein linkes Bein legst und deinen Oberkörper nach rechts drehst.

Während du in der Pose bist, solltest du darauf achten, dass deine Wirbelsäule lang und gerade bleibt und dass du deine Atmung gleichmäßig und tief hältst. Du solltest auch darauf achten, dass deine Schultern auf dem Boden bleiben und dass du deine Hüften entspannst.

Supta Matsyendrasana ist eine sanfte Twist-Yogaübung, die dazu beitragen kann, die Flexibilität und Gesundheit der Wirbelsäule zu verbessern, die Hüften zu öffnen und die Verdauung zu fördern. Es kann auch dazu beitragen, Stress und Angstzustände abzubauen und den Körper insgesamt zu stärken.

Supta Matsyendrasana

Close