Written by 15:00 Achtsamkeit, Emotion, ganzwunderbar, Gesundheit, Lifestyle, Nachhaltigkeit

Moderne Spiritualität

Melanie Thormann zeigt dir, wie man moderne Spiritualität lebt.
moderne Spiritualität

Anzeige (aufgrund von Namensnennung)/Gastartikel von Melanie Thormann von www.fitura.de


Unsere Welt verändert sich. Wir sind in vielen Bereich aktuell mitten im Veränderungsprozess. Durch die Pandemie dürfen viele lernen, die Digitalisierung und das Arbeiten von zuhause als neue Chance zu begreifen. Anstatt strikten Strukturen, die von Zeitpunkt und Präsenzpflichten abhängig sind, lernen wir nun gerade unsere Arbeit ohne feste Strukturen zu leisten.

Homeoffice und die Möglichkeit Remote zu arbeiten, lassen Privatleben und Arbeitswelt zunehmend verschwimmen. Doch unsere Arbeitskultur wandelt sich, und Achtsamkeit, Gesundheitsmanagement und Mindfulness gewinnen zunehmend an Bedeutung. Wie kann langfristig ein gesundes Arbeitsumfeld geschaffen werden? Was braucht es als Arbeitnehmer*in oder auch Unternehmer*in, um ein gesundes und ausbalanciertes Leben zu führen?

Die größte Herausforderung unserer Zeit ist es, für sich ein ausgeglichenes Privat- und Berufsleben zu finden. Ob als Arbeitnehmer oder Unternehmer*in gilt es hier, sich selbst zu betrachten, sich zu hinterfragen und die eigenen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Wünsche zu berücksichtigen. Sowohl in unserem privaten als auch in unserem Arbeitsleben geht es in Zukunft besonders um die inneren Prozesse – um den Zugang zu unserer Seele – durch moderne Spiritualität.

Die moderne Spiritualität im Privatleben


Die moderne Spiritualität hat weder etwas mit esoterischen Weisheiten der 90er-Jahre zu tun, noch heißt es stundenlang im Lotussitz über unser Sein zu meditieren. Stattdessen bedeutet es, in Verbindung mit unserer Seele zu sein und unsere Fähigkeiten zu kennen. Es geht um das Herausfinden unserer Lebensaufgabe, Geniezone und Schöpferkraft.

Auf einfühlsame Art erspüre ich daher Dinge, die manch anderem im Verborgenen bleiben.

Melanie Thormann

In den letzten 50 Jahren ging es in unserer Gesellschaft vor allem darum, Meilensteine wie Schule, Ausbildung, Familie und Karriere nacheinander abzuhaken und Leistung zu erbringen. Anerkennung, ein möglichst perfektes Bild nach außen präsentieren sowie die Moral „erst die Arbeit, dann alles andere“, waren lange die Vorreiter, wenn es darum ging, sein privates Leben zu gestalten. Themen wie Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentfaltung hatten in dieser Zeit keinen Platz.

Was daraus folgt, sehen wir bis heute: Unglückliche Menschen, die in dem, was sie tagtäglich tun keine Erfüllung finden und stattdessen einfach nur funktionieren – bis es zum großen Knall kommt, der sich häufig in Krankheiten wie Depressionen, Burnout oder körperlichen Beschwerden zeigt.

Immer mehr Menschen erwarten mehr von ihrem Leben. Sie wollen mehr Qualität in Form von mehr Flexibilität, Unabhängigkeit, weniger strikte Strukturen sowie persönliche Verwirklichung in ihre ganz eigene Lebenszeit miteinbringen. Im Vergleich zur Lebensweise unserer Großeltern, eine ganz neue Zeitqualität.

Finde zu dir selber mit der modernen Spiritualität

Mit der modernen Spiritualität beabsichtigen wir also eher zu uns selbst zu kommen, die eigenen Bedürfnisse, Sehnsüchte als auch Fähigkeiten und Ziele zu erkennen, um diese nachzugehen und auszuleben. Denn nur wer sich selbst entfaltet, lebt sein volles Potenzial und ein erfülltes Leben – sowohl privat als auch beruflich. Anstatt den Beruf vom Privatleben fernzuhalten und strikt im Sinne von „Work-Life-Balance“ voneinander zu trennen, ist es dann nämlich möglich, beides in Einklang zu bringen und eine „Lifebalance with Work“ zu leben. Denn insbesondere durch die aktuellen Umstände und die Möglichkeiten des Remote arbeiten und Homeoffice, wird der private Lebensraum auch immer mehr zum Arbeitsraum.

Die moderne Spiritualität in der Arbeitswelt


Arbeit und Spiritualität scheinen auch heute noch bei vielen Unternehmern und Arbeitgebern überhaupt nicht zusammenzupassen. In einer Welt, in der es seit langem nur um harte Zahlen, Daten, Fakten geht und immer nur das „Noch-mehr“ zählt. Hier findet langsam, aber dennoch unaufhaltsam ein spannender Wandel statt.

Neben den harten Fakten und den wissenschaftlichen Aspekten gewinnen auch die Geisteswissenschaften und eine moderne Form der Spiritualität zunehmend Akzeptanz. Sogar bedeutsame Größen der Wirtschaft und Politik haben spirituelle Mentoren. All das geschieht aktuell aber leider noch im Verborgenen und gerät nur wenig an die Öffentlichkeit.

Die Quittung einer negativen Arbeitskultur


Performance und Leistung stand in den vergangenen Jahrzehnten an oberster Stelle und alles musste schneller, höher und weiter gehen. All das fand auf Kosten der Gesundheit statt. Es kam zu den verschiedensten körperlichen und psychischen Beschwerden. Rückenleiden, Kopfschmerzen, Erschöpfungszustände bis hin zu einem Burnout – fast schon ein Normalzustand. Und das Ganze ist nicht nur zum Leid der Betroffenen, sondern auch ein Problem für die Arbeitswelt selbst geworden.

Seit Jahren wird daher versucht mit gesundheitsfördernden Programmen, die zum Teil sogar staatlich unterstützt werden, den vielen Erkrankungen entgegenzuwirken und vorzubeugen. Ein guter Ansatz, der aber bis jetzt noch nicht wirklich fruchtbar zum Ziel geführt hat.

Vorbildlich sind diese, die sich bereits gesund ernähren, Yoga machen, Sport treiben und auch schon etwas von Achtsamkeit und Mentaltraining gehört haben bzw. sich daran üben. Aber irgendwann kommt für viele der Punkt, an dem sie resigniert feststellen, dass alles, was sie tun, irgendwie nur an der Oberfläche kratzt und nicht wirklich in die Tiefe geht. Es fühlt sich an, als würden sie permanent bloß einzelne Stellen wie bei einem Flickenteppich stopfen.

Wie können wir dieses unbefriedigende Gefühl ändern?

Wer gesund auf allen Eben ist, kann ein gesundes Privat- und Arbeitsleben führen


Viele Menschen merken im Laufe ihrer Karriere irgendwann, dass sie gar nicht zufrieden und glücklich mit dem sind, was sie täglich arbeiten oder dass Geld und Luxus sie nicht erfüllt. Stattdessen kommen häufig Fragen auf wie…

  • Was ist eigentlich meine Aufgabe auf der Welt?
  • Was kann ich eigentlich und worin bin ich gut?
  • Warum mache ich diesen Job?
  • Wofür habe ich einst so sehr gebrannt?

In den aller seltensten Fällen kommen wir an diesem Punkt zu der Erkenntnis, dass das Reichwerden das Ziel des Lebens ist. Und schon stehen wir an einem Scheideweg und entdecken eine ganz neue Facette an uns. Genau diesen Prozess, zu erkennen, dass Geld nicht alles ist und was das Leben sonst noch so für uns bereithält, den nennen wir „moderne Spiritualität“.

Die moderne Spiritualität lässt uns unsere wahre Größe erkennen und erlaubt es uns, Entscheidungen aus völliger Ruhe und Gelassenheit heraus zu treffen. Unsere innere Gesundheit sorgt automatisch dafür, dass wir kaum oder keine körperlichen Beschwerden mehr haben und zu einer strahlenden und inspirierenden Kraft, privat als auch im Job werden. Mit dieser neuen Ausstrahlung übertragen wir unsere innere Gesundheit auf unser Handeln, und dadurch auch auf unser ganzes Lebensumfeld.

Der Weg zum erfüllten und gesunden Leben: Eine gesunde Kombination aus allem

Der Weg zu einem erfüllten und ausgeglichenen Leben ist am Ende eine gesunde Kombination aus allen Faktoren: Gesunde Ernährung, Sport, genug Ruhe- und Auszeiten, Achtsamkeit zu sich selbst und anderen. Besonders wichtig ist es zu verstehen und auch dazu zu stehen, dass man als Elternteil, Arbeitnehmer oder auch Chef und Unternehmer*in einfach nur ein Mensch ist und Schwächen hat. Dies verhilft zu einer gesunden Gelassenheit.

Wichtig ist es auch zu verinnerlichen, dass es vollkommen in Ordnung ist, sich Vorbilder und Mentoren zu suchen. Denn wir alle haben noch etwas zu lernen, egal, wie stark unsere Persönlichkeit ist. Nur so können wir die beste Version unseres Selbst werden.

Fazit der modernen Spiritualität – Beginne bei dir selbst

Immer mehr Menschen hinterfragen ihre Art zu leben und verstehen, dass alte Strukturen in der Lebens- und Arbeitsweise überholt sind. Die eigenen Bedürfnisse und Wünsche nach vorne zu stellen und auf das Innere zu hören, erfährt immer mehr Zustimmung und Gewichtung in unserer heutigen Zeit. Der Wandel beginnt bei dir selbst! Sorge dafür, dass es dir gut geht und für eine innere Zufriedenheit. Denn nur wer auf allen Ebenen gesund ist, kann auch erfolgreich ein gesundes und erfülltes Leben führen.

Aber auch Unternehmer und Arbeitsgeber müssen ihre Arbeitskultur in Zukunft ändern. Weg von starren Hierarchien und der Betrachtung einzelner Unternehmensbereiche, hin zur ganzheitlichen Unternehmensführung. Dazu muss die Verbindung zwischen Unternehmensprozessen, Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und moderne Spiritualität in den Fokus gerückt und zur Normalität werden. An diesem Wandel ist für eine gesunde Arbeitswelt in Zukunft kein Vorbeikommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Close